Steigender Meeresspiegel – In Thailand schrumpfen die Strände

Maenam Beach, Koh Samui

Maenam Beach auf Koh Samui: Teile des Strands sind verschwunden

Schutzmaßnahmen gegen den Wasseranstieg

Anzeige

Booking.com

An zahlreichen thailändischen Stränden bietet sich mittlerweile das gleiche Bild: Sandsäcke stapeln sich am Wasser, um feste Bauten wie Resorts und Restaurants vor Unterspülung und Verfall zu schützen. Doch meist helfen diese Maßnahmen nichts. Die Mauern reißen, bröckeln und stürzen ein. Das Wasser kommt näher, Jahr für Jahr. Der Meeresspiegel in Thailand steigt. Unaufhaltsam.

Beispiel Mae Haad Beach auf Koh Tao: Der kleine Strand nahe der Inselhauptstadt war zwar noch nie besonders breit, doch zwischen den Jahren 2005 und 2008 verschwand er so gut wie ganz. Besonders betroffen waren und sind Hauseigentümer, Resort- und Restaurantbesitzer, die nah am Wasser gebaut haben. Auch in Khao Lak und auf Koh Samui können sie Ihre Bauten kaum noch vor dem Verfall schützen.

Koh Samui – Immer mehr Strand verschwindet

Vor meinem Lieblingsresort am Maenam Beach auf Koh Samui gab es im Jahr 2009 noch etwa 20 bis 25 Meter hellen, schönen Sandstrand. 2012 war dieser so gut wie verschwunden. Wer wollte, konnte bei Flut nun von der Veranda des Beach Front Bungalows direkt ins Wasser springen. Mittlerweile sind einige Resorts am Strand verwaist, Massage-Hütten mussten rückversetzt werden.

Vom Dorf aus kommend in Richtung Osten verschwindet der Strand nach ein- bis eineinhalb Kilometern teilweise ganz. An einigen Stellen muss man mittlerweile knietief durchs Wasser waten oder gar schwimmen. Genau an der Stelle, wo vor wenigen Jahren noch Strandliegen und Sonnenschirme aufgestellt waren, brechen jetzt die Wellen. Dennoch ist der kilometerlange Maenam Beach nach wie vor einer der schönsten und auch ruhigsten Strände der Insel.

In Khao Lak steigt das Wasser ebenfalls. Sand wurde herangefahren, um Dünen vor den nach dem Tsunami neu erbauten Strand-Resorts und -Bungalows aufzuschütten. Vergeblich. Das Wasser bahnt sich seinen Weg. Unaufhaltsam.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Top-Empfehlung für Reisen: Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander 1PlusCard ✓ (Fremdgebühren werden ebenfalls erstattet!)
  • Santander 1PlusCard