Mietwagen in Thailand – Tipps für Urlauber

Autos, Thailand

Mit Moped und Mietwagen unterwegs auf Koh Chang

Mietwagen in Thailand – Auf Versicherung achten!

Anzeige

Booking.com

Wer während seines Urlaubs aufs Auto nicht verzichten möchte, kann sich in Thailand mit einem Mietwagen fortbewegen. Thailands Straßen sind größtenteils in gutem Zustand, viele Inseln im Süden und Osten des Landes werden von Autofähren angesteuert. Benzinkosten und Maut-Gebühren sind um einiges günstiger als in Europa.

Allerdings ist beim Ausleihen eines Mietwagens Vorsicht geboten. Preisgünstige, örtliche Agenturen bieten meist keinen oder einen nur unzureichenden Versicherungsschutz an. Im Falle eines Unfalls wird der Kunde zur Kasse gebeten. Daher ist es ratsam, Mietwagen in Thailand nur bei großen, international renommierten Anbietern auszuleihen. Die Preise für Mietwagen sind dort zwar entsprechend höher, doch ist dafür in der Regel eine Vollkasko-Versicherung im Preis enthalten.

Führerschein und Verkehrsregeln

Wer in Thailand einen Mietwagen ausleihen möchte, sollte im Besitz eines internationalen Führerscheins sein. Zu beachten ist, dass in Thailand Linksverkehr herrscht und andere Verkehrsregeln als hierzulande Gang und Gäbe sind. Große Fahrzeuge wie Lastwagen oder Busse haben in der Regel Vorfahrt. Fahrbahnmarkierungen werden oftmals ignoriert. Gefahren wird, wo Platz ist.

In thailändischen Städten und auf den Inseln besteht ein generell großes Moped-Aufkommen. Mopeds sind das Lieblingsfahrzeug der Thais. Obgleich verboten, fahren auch Kinder Moped. Viele Fahrzeuge sind mit drei und mehr Personen besetzt. Aus allen genannten Gründen ist im thailändischen Straßenverkehr äußerste Vorsicht geboten.

Große Städte wie Bangkok oder Chiang Mai sollten generell weiträumig umfahren werden. Denn insbesondere während der Rush Hour bricht der Verkehr in Großstädten weiträumig zusammen. Fünf Kilometer können mitunter eineinhalb bis zwei Stunden Fahrzeit kosten.

Urlauber, die in Thailand mit einem Mietwagen bergige Regionen erkunden möchten, sollten in jedem Fall ein 4WD-Fahrzeug anmieten. Denn in den Bergen und Regenwäldern Thailands finden sich häufig auch unbefestigte Straßen. Gerade bei oder nach Regenfällen können diese aufgeweicht sein und tiefe Rillen und Löcher aufweisen.

Alternativen zum Mietwagen in Thailand

Alternativ zum Mietwagen bieten sich in Thailand Busse, Minibusse und Züge an. Insbesondere das Bus-Netz ist in Thailand bestens organisiert. Für Touristen, die Wert auf Komfort legen, bieten sich die sogenannten VIP-Busse an. Diese fahren von Bangkok oder Chiang Mai auch diverse Urlaubsregionen im Süden und Osten Thailands an. Selbst in kleinen thailändischen Städten, Dörfern und auf abgelegenen Inseln können in Reisebüros oder Resorts Busfahrten gebucht werden. Mehr zum Thema Transport in Thailand findet ihr auf der Seite Verkehrsmittel in Thailand – Flüge, Busse, Züge.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Top-Empfehlung für Reisen: Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander 1PlusCard ✓ (Fremdgebühren werden ebenfalls erstattet!)
  • Santander 1PlusCard