Silom Road – Ein Morgen in Bangkok

Silom Road, Bangkok

Silom Road, Bangkok

Abenteuer Bangkok – Silom am frühen Morgen

Anzeige

Booking.com

"Moloch", "laut", "stinkig", lautet das vernichtende Urteil der meisten Bangkok-Touristen. In der Tat macht Bangkok auf den ersten Blick nicht gerade einen einladenden Eindruck. Die Stadt ist vollgestopft mit Autos und Menschen, der Gestank der Abgase lässt sich kaum ignorieren, Fußgänger, die über die Straße wollen, riskieren ihr Leben.

Dennoch: Bangkok hat auch viele reizvolle Seiten. Wer sie kennen lernen möchte, muss vor allem eins können: sich einlassen auf das große Abenteuer Bangkok. Erleben beispielsweise, wie die Stadt jeden Morgen erwacht, obgleich hier nie jemand zu schlafen scheint. Oder doch?

Morgens gegen 3 Uhr an der Silom Road: Die Stände auf dem Nachtmarkt wurden schon vor Stunden abgebaut. Im angrenzenden Vergnügungsviertel Patpong tönt um diese Zeit – wenn überhaupt – nur noch leise Musik aus den Bars. Nur wenige Autos fahren noch vorbei. Die meisten Garküchen sind verschwunden, große Plastikbeutel mit Essensabfällen stehen am Straßenrand, bereit zur Abholung. Und schon kommen sie, die Engel der Stadt, Müllmänner mit großen Wagen, die die Abfälle von mehr als zwölf Millionen Menschen beseitigen werden, Frauen mit Mundschutz und Besen, die Bangkoks Straßen blitzblank kehren. Ein neuer Tag beginnt.

Um gerade einmal 4 Uhr früh kommen die ersten Garküchen angerollt. Wenig später durchzieht ein Duft von Pancakes, frisch zubereiteter Hühnerbrühe, Reis und gebratenen Fischbällchen die Straße. Menschen, die zur Arbeit gehen, kaufen im Vorüber kleine Plastiktüten mit Reissuppe oder Süßigkeiten. Der Verkehr in der Silom Road nimmt allmählich zu. In nur wenigen Stunden wird er komplett zum Erliegen kommen.

Statt mit Auto, Bus oder Tuk-Tuk bewegt man sich dann besser mit Sky Train oder Metro fort. Hochgradig modern und vollklimatisiert sind Bangkoks Sky-Train- und Metro-Züge. Am frühen Morgen begegnet man hier vor allem adrett gekleideten Geschäftsleuten mit Aktenkoffern, die wenige Minuten später ihre Arbeit in einem der zahlreichen Hochhäuser Bangkoks aufnehmen werden. Aber auch Schülerinnen und Schüler in Uniform haben auf den Sitzbänken Platz genommen. Sie tauschen Neuigkeiten aus oder tippen in ihre Handys. Studenten blättern in ihren Zeitungen, und zugestiegene Touristen durchforsten ihre Reiseführer. Bangkok ist erwacht.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Top-Empfehlung für Reisen: Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander 1PlusCard ✓ (Fremdgebühren werden ebenfalls erstattet!)
  • Santander 1PlusCard