Tauchen in Thailand – Tauchgebiete und Preise

Tauchen in Thailand – Tauchspots und Sichtweiten

Anzeige

Booking.com

Thailand gilt bei Tauchern seit Jahrzehnten als eines der beliebtesten Reiseländer. Zahlreiche Tauchspots insbesondere im Südwesten und Südosten von Thailand locken in der Hauptsaison zwischen Dezember und April Taucher aus aller Welt. Die beliebtesten Dive Sites befinden sich rund um die Inseln Koh Phi Phi und Koh Lanta, Koh Tao und Khao Lak (Similan und Surin Islands).

Bei gutem Wetter können die Sichtweiten mitunter 25 Meter und mehr betragen. Die Tauchplätze rund um Koh Tao können auch in unserem Sommer zwischen Juni und September betaucht werden. Wie für Koh Samui und Koh Phangan gelten aufgrund der geografischen Lage auch für Koh Tao andere klimatische Bedingungen als in den meisten anderen Urlaubsregionen Thailands.

In Thailand finden sich Tauchplätze für alle Ansprüche und Anforderungen. Es gibt Riffe für Anfänger in fünf bis acht Metern Tiefe ebenso wie Tauchplätze für Fortgeschrittene und Profis in 30 Metern Tiefe und mehr.

Die Unterwasserwelt

Zu sehen gibt es in Thailand u. a. eine Vielzahl an Riff- und Schwarmfischen, Muränen, Schildkröten, Barracudas, Drücker, Snapper, Igelfische, Kugelfische, diverse Rochenarten, Leoparden- und Walhaie. Zu den beliebtesten Tauchplätzen rund um Koh Lanta und Koh Phi zählen Hin Daeng und Hin Muang. Die Wahrscheinlichkeit, hier Walhaie und/oder Mantas anzutreffen, ist vergleichsweise groß.

Preise für Tauchgänge und Tauchkurse

In den meisten südlichen Urlaubsregionen in Thailand gibt es mittlerweile ein Überangebot an Tauchbasen, darunter auch viele deutschsprachige. Die Preise fürs Tauchen können von Region zu Region sehr unterschiedlich sein. Je weiter ein Tauchplatz entfernt ist, desto höher ist der Preis. Meine günstigsten Tauchgänge kosteten 1000 Baht (22,50 Euro) auf Koh Tao, meine teuersten knapp 6000 Baht (143 Euro) für einen Ganztagestrip von Khao Lak zu den Similan Inseln.

Der Großteil der Tauchbasen in Thailand bietet die gesamte Palette an Tauchkursen an. Der Padi Open Water Diver beispielsweise kostet durchschnittlich zwischen 13.500 (320 Euro) und 16.500 Baht (392 Euro). Für den Open Water wird in der Regel ein ärztliches Attest benötigt, das die Tauchtauglichkeit bescheinigt. Dies besorgt ihr euch am besten schon vor der Reise bei eurer Hausärztin oder eurem Hausarzt.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Top-Empfehlung für Reisen: Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander 1PlusCard ✓ (Fremdgebühren werden ebenfalls erstattet!)
  • Santander 1PlusCard