Reisezeit für Thailand – Wetter, Trocken-, Regenzeit

Railay, Krabi

Railay Beach im Januar - Beste Reisezeit für Thailand

Beste Reisezeit für Thailand

Anzeige

Booking.com

Beste Reisezeit für Thailand sind die trockenen und kühleren Monate Dezember bis März. In den meisten Küstenregionen betragen die durchschnittlichen Tagestemperaturen in dieser Zeit 27 bis 30 Grad Celsius, nachts kühlt es auf 22 bis 26 Grad ab. In Bangkok und Umgebung steigt das Thermometer im Dezember und Januar tagsüber selten über 30 Grad. In Nordthailand bewegen sich die Temperaturen zwischen acht bis zehn Grad am Morgen und steigen im Laufe des Tages auf 28 bis 30 Grad an. In höher gelegenen Gebieten wie am Doi Inthanon (2565 m) sinken die Temperaturen nachts mitunter auf 0 Grad. Tagsüber erreichen die Temperaturen angenehme 20 bis 24 Grad Celsius.

Das Wetter in den Küstengebieten und auf den Inseln im Südosten von Thailand unterscheidet sich vom Wetter in den übrigen Regionen Thailands. Auf Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und anderen am Golf von Thailand gelegenen Gebieten ist die Regenzeit vergleichsweise kurz. Sie setzt dort erst Anfang / Mitte Oktober ein und dauert bis Ende Dezember /Anfang Januar. In allen übrigen Gebieten Thailands beginnt die Regenzeit bereits Ende April / Anfang Mai und klingt im November aus.

Da es im Südosten von Thailand auch während des europäischen Sommers meist trocken bleibt, werden Inseln wie Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao auch gern in den europäischen Schulferien zwischen Juli und September bereist. In allen übrigen Urlaubsgebieten ist von Ende November bis einschließlich März Hochsaison. Zu Weihnachten und Neujahr, an Chinese New Year und Songkran herrscht vielerorts Hochbetrieb. Da während der Feiertage Hotelzimmer knapp werden können, empfiehlt es sich, rechtzeitig eine Unterkunft in Thailand * zu buchen *. Gleiches gilt auch für innerthailändische Flüge *, Bus- und Zugtickets.

Jahreszeiten in Thailand

In Thailand gibt es drei Jahreszeiten mit nur geringen Temperaturschwankungen. Die kühlste Jahreszeit und beste Reisezeit für Thailand dauert von Dezember bis März. Anschließend folgt bis Ende April die heißeste Jahreszeit (Vormonsun). In den Küstenregionen steigt das Thermometer in dieser Zeit häufig auf 34 Grad Celsius, in Bangkok sind es nicht selten 35 Grad. Im Isaan im Nordosten von Thailand ist es mit Maximaltemperaturen von 40 Grad am heißesten. Aufgrund der Hitze sind Touren und Rundreisen durch die nördlichen Landesteile zu dieser Zeit nicht empfehlenswert. Insbesondere im Süden des Landes kann es in den Monaten März und April sporadisch auch zu heftigen Niederschlägen kommen.

Regenzeit

Koh Samui, Regenzeit

Koh Samui in der Regenzeit Ende Oktober

Mit Ausnahme der Inseln und Küstenregionen im Südosten beginnt die eigentliche Regenzeit in Thailand im Mai und klingt im November aus. Die Regenzeit bringt der Südwestmonsun mit sich. Über dem Indischen Ozean und der Andamanensee nimmt der Sommermonsun Feuchtigkeit auf und regnet sich zunächst an den Gebirgen der Westküste Thailands ab. Anschließend erreicht der Südwestmonsun auch die nördlichen Landesteile.

In der Regenzeit zwischen Mai und November kann es in Thailand je nach Region zu unterschiedlich starken Schauern kommen. Die meisten Niederschläge fallen im Südwesten. Die Insel Phuket beispielsweise hat rund 183 Regentage im Jahr, die meisten davon zwischen Mai und November. Im Juni, Juli und August sind es durchschnittlich jeweils 20 Regentage, im September 22 und im Oktober sogar 25 Regentage. Von Mai bis Oktober beträgt die monatliche Niederschlagsmenge zwischen 270 und knapp 400 Millimetern.

Nicht einmal halb so viel regnet es an der Ostküste in und um Hua Hin. Hua Hin hat nur 88 Regentage im Jahr, davon zehn im Juni, jeweils 13 im Juli und August, 15 im September und 14 im Oktober. Die meisten Niederschläge mit 236 Millimetern fallen im Oktober, im Mai und Juli sind es nur rund 100 Millimeter, im Juni und August etwa 80 und im September 120 Millimeter. Mit einer Niederschlagsmenge von knapp 150 Millimetern fällt der November in Hua Hin vergleichsweise regenreich aus.

Urlaub in Thailand während der Regenzeit

Wie heftig die Regenzeit in dieser oder jener Region Thailands ausfällt, lässt sich nur schwer vorherbestimmen. Gerade in Zeiten des Klimawandels sind mittel- bis langfristige Wetterprognosen kaum möglich. In Deutschland wissen wir schließlich auch nicht, ob es kommende Ostern schneien wird, oder ob mit frühlingshaften Temperaturen von über 20 Grad zu rechnen ist.

Ich selbst war in zwei aufeinanderfolgenden Jahren jeweils im September in Khao Lak. Im ersten Jahr war es in den zwei Wochen weitgehend trocken, im darauffolgenden Jahr schüttete es alle paar Tage wie aus Kübeln.

Lang anhaltender Regen über mehrere Tage hinweg ist in den meisten Regionen Thailands eher selten. Oft regnet es nur ein bis zwei Stunden, anschließend klart der Himmel wieder auf. In Ausnahmefällen können jedoch auch heftige und lang anhaltende Regenfälle auftreten. Großflächige Überschwemmungen sind dann die Folge.

Wer sich auf das Wagnis, Thailand in der Regenzeit Thailand, einlässt, kann von Vorteilen profitieren. Die Strände sind weitgehend leer, Hotels und Resorts * - sofern geöffnet – um einiges preisgünstiger. Zu beachten ist, dass während der Regenzeit in Thailand nicht nur zahlreiche Resorts geschlossen haben, sondern auch der Fähr- und Bootsverkehr stark eingeschränkt ist.

Klima in Thailand

Koh Ngai, Badewetter

Ganzjährig schwimmen in badewannenwarmem Wasser

Thailand hat ein tropisches Klima, das von den Monsunwinden beeinflusst wird. Der Südwestmonsun (Sommermonsun) bringt Regen mit sich, der Nordostmonsun (Wintermonsun) überwiegend trockene Perioden. Aufgrund der Nähe zum Äquator kommt es in Thailand im Jahresverlauf nur zu geringen Temperaturschwankungen. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen ganzjährig zwischen 20 Grad Celsius in den Gebirgen und 28 Grad in Küstengebieten. In Küstennnähe ist es mit 27 bis maximal 35 Grad das ganze Jahr über warm bis schwülheiß.

Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig bei badewannenwarmen 26 bis 28 Grad. In tropischen Klimazonen wie in Thailand sind die Tage und Nächte das ganze Jahr über etwa gleich lang: Die Sonne geht jeden Tag gegen sechs Uhr früh auf und um sechs Uhr abends wieder unter.

Klimawandel und Anstieg des Meeresspiegels

Maenam Beach, Koh Samui

Fast verschwunden: Maenam Beach auf Koh Samui

Durch die globale Erderwärmung und das Abschmelzen des Eises in der Arktis ist weltweit ein Anstieg des Meeresspiegels zu verzeichnen. Die daraus resultierenden Küstenerosionen haben Thailand in den vergangenen Jahren bereits mehrere hundert Quadratkilometer Land gekostet.

Ich selbst habe beobachtet, dass die Strände in vielen Urlaubsgebieten im Süden Thailands deutlich schmaler geworden sind. Nah am Wasser errichtete Resorts sind mittlerweile ganz verschwunden, noch vorhandene Bauten werden häufig mit Sandsäcken geschützt. Manch Resort-Betreiber lässt auch Sand aufschütten, um seine Gäste nicht zu verlieren.

Klimatabelle Südwest-Thailand: Phuket, Krabi, Koh Phi Phi, Koh Lanta

Tagestemperaturen Sonnenstunden / Tag Niederschlag Millimeter/Monat
Januar 32 7 25
Februar 33 7 28
März 33 7 61
April 33 7 138
Mai 32 8 273
Juni 32 8 240
Juli 31 7 285
August 31 7 284
September 31 7 390
Oktober 31 7 299
November 31 6 170
Dezember 32 6 60

Klimatabelle Südost-Thailand: Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao

Tagestemperaturen Sonnenstunden / Tag Niederschlag Millimeter/Monat
Januar 31 9 140
Februar 32 10 36
März 32 10 49
April 33 10 90
Mai 33 9 162
Juni 32 8 90
Juli 32 7 135
August 31 7 100
September 31 7 110
Oktober 30 6 270
November 30 7 495
Dezember 30 7 201

Klimatabelle Zentralregion: Bangkok und Umgebung

Tagestemperaturen Sonnenstunden / Tag Niederschlag Millimeter/Monat
Januar 32 9 25
Februar 33 9 27
März 34 8 42
April 35 8 73
Mai 34 7 210
Juni 32 6 148
Juli 33 6 173
August 33 5 210
September 32 5 314
Oktober 32 6 267
November 31 7 51
Dezember 31 8 12

Klimatabelle Nord-Thailand: Chiang Mai, Chiang Rai und Umgebung

Tagestemperaturen Sonnenstunden / Tag Niederschlag Millimeter/Monat
Januar 30 9 7
Februar 32 9 5
März 34 10 14
April 35,5 9 52
Mai 35 8 160
Juni 33 6 131
Juli 32 5,5 160
August 32 5 238
September 32 5 227
Oktober 32 7 120
November 31 8,3 51
Dezember 30 9 19

Klimatabelle Nordost-Tailand: Udon Thani (Isaan)

Tagestemperaturen Sonnenstunden / Tag Niederschlag Millimeter/Monat
Januar 30 8 9
Februar 32 7,5 22
März 35 7 43
April 36 7 77
Mai 34 6,5 220
Juni 33 5 250
Juli 32,5 5 220
August 31,5 5 297
September 31,5 5 295
Oktober 31 7,5 79
November 30,5 8 7
Dezember 30 8,3 2

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

Folge mir auf:

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Lieblings-Kreditkarte auf Reisen ist die Santander 1PlusCard. Mit dieser Visa-Card kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Die Gebühren der Automaten-Betreiber werden ebenfalls erstattet. Bestelle die 1PlusCard hier ✓
  • Santander 1PlusCard
  • Günstige Flüge * nach Thailand und weltweit findest du bei momondo. momondo ist seit Jahren eine der beliebtesten Flug-Suchmaschinen und meine Top-Empfehlung für die Flugsuche: