Verkehrsmittel in Thailand – Flüge, Busse, Züge

Boarding Krabi Airport

Boarding auf dem Krabi Airport

Flüge nach Thailand und innerthailändische Flüge

Anzeige

Booking.com

Inlandsflüge sind in Thailand relativ preiswert. Ein einfacher Flug von Bangkok nach Chiang Mai zum Beispiel kostet inklusive Zuschläge rund 65 Euro, nach Phuket 70 Euro und nach Koh Samui 80 Euro. Flughäfen gibt es nicht nur in den großen Städten, sondern auch in vielen kleineren Provinzhauptstädten. Zum Beispiel in Mae Hong Son, Lampang, Surat Thani und Trang. Der Suvarnabhumi Airport in Bangkok wird von zahlreichen internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Die Fluggesellschaft emirates * etwa bietet mehrfach täglich komfortable Flugverbindungen nach Bangkok an. Zu beliebten Urlaubsinseln wie Phuket und Koh Samui bestehen von Deutschland aus Direktverbindungen. Hier findet ihr Angebote für preiswerte Charterflüge nach Thailand.

Suvarnabhumi Airport, Bangkok

Suvarnabhumi Airport in Bangkok

Wer von Europa aus nach Bangkok fliegt, landet in der Regel auf dem Suvarnabhumi International Airport. Die Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt dauert je nach Verkehrsaufkommen zwischen 30 Minuten und einer Stunde. „Meter"-Taxen fahren vor der Ankunftshalle des Airports ab und kosten inklusive Maut und Gebühren zwischen 350 und 450 Baht (8,70 bis 11,25 Euro). Haltet nach eurer Ankunft Ausschau nach Schildern mit der Aufschrift „Public Taxis". Bezahlt wird vor dem Einsteigen bei der Taxivermittlung. Ihr erhaltet dort einen Coupon, den ihr dem Taxifahrer übergebt.

Wesentlich teurer (15 bis 30 Euro) ist die Fahrt mit einer Limousine. Die zum Teil recht aufdringlichen Fahrer beziehungsweise Mitarbeiter des Limousinenservice sprechen Touristen bereits in der Ankunftshalle an. Als Alternative zu Taxi und Limousine bietet sich der Transfer mit dem Expressbus (ca. 3 Euro) an oder mit dem weitaus schnelleren Suvarnabhumi Airport Express. Die Züge fahren zwischen sechs Uhr früh und Mitternacht nonstop in die City. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten, Preis je Ticket: 150 Baht / 3,70 Euro.

Insgesamt fliegen rund 100 Fluggesellschaften Bangkoks internationalen Flughafen an. Am Suvarnabhumi Airport werden täglich circa 100.000 Passagiere abgefertigt.

Ein weiterer Flughafen in Bangkok ist der Don Mueang (auch Don Muang) Airport. Er befindet sich etwa 40 Kilometer vom Suvarnabhumi Airport entfernt. Zwischen beiden Flughäfen verkehren Shuttle-Busse. Die Fahrt dauert rund 45 Minuten und kostet zwischen 50 und 150 Baht (1,25 bis 3,75 Euro). Eine Taxifahrt vom Don Mueang Airport in die Innenstadt dauert circa 30 Minuten und kostet 200 bis 300 Baht (5 bis 7,50 Euro).

Fluggesellschaften (Airlines)

Das innerthailändische Flugnetz der Thai Airways (TG) ist zentral auf Bangkok ausgerichtet und verbindet die thailändische Hauptstadt mit Chiang Mai, Chiang Rai, Phitsanulok und Mae Hong Son im Norden, mit Khon Kaen, Ubon Ratchathani und Udon Thani im Nordosten sowie mit Hat Yai, Phuket, Surat Thani und Krabi im Süden. Bangkok Airways (PG) fliegt von Bangkok aus nach Trat, Hua Hin, Koh Samui und Sukhothai sowie von Ko Samui nach Phuket und Hua Hin. Beide thailändischen Fluggesellschaften bieten jeweils Flugpässe mit Coupons für einzelne Strecken an. Die Airpässe können wahlweise zwischen drei und sechs Coupons enthalten. Preis pro Coupon: 59 US Dollar. Bei drei und mehr Inlandsflügen lohnt sich der Kauf eines Flugpasses allemal. Hier findet ihr preiswerte Flüge innerhalb Thailands.

Alle Inlandsflüge sind Nichtraucherflüge. Snacks und Getränke werden auch auf Kurzstrecken serviert. Der Service an Bord ist überaus schnell, das Personal in der Regel freundlich. Die Abfertigung auf den Flughäfen verläuft unkompliziert. Als wir bei einer unserer Reisen viel zu zeitig am Flughafen in Bangkok ankamen, machte uns Thai Airways sogar das Angebot, kostenlos auf eine frühere Maschine nach Phuket umzubuchen.

Ebenso problemlos verfahren die Fluggesellschaften mit Übergepäck. Besonders kulant ist Thai Airways. Für 26 Kilogramm Übergepäck mussten wir keinen Cent bezahlen. Bangkok Airways stellte uns statt 26 Kilo nur zwölf Kilo Übergepäck in Rechnung. Kosten: 300 Baht (7,50 Euro).

Bahn fahren in Thailand

Die Bahn ist neben dem Flugzeug das bequemste, zuverlässigste und schnellste Verkehrsmittel in Thailand. Das Streckennetz der „State Railway of Thailand" (SRT) umfasst 4071 Kilometer. Sämtliche Strecken verlaufen von Bangkok aus sternförmig in alle Regionen Thailands.

Die komfortabel ausgestatteten Züge namens Express Diesel Railcar (EXP DRC, Bangkok - Surat Thani) sind schneller, aber auch teurer als alle übrigen Züge. Plätze müssen rechtzeitig reserviert werden, da die Sprinter oftmals ausgebucht sind. Die Special Express Trains (EXP SP, Bangkok - Sungai Golok) sind Schnellzüge mit klimatisierten und nicht-klimatisierten Erste- und Zweite-Klasse-Abteilen.

Die nicht ganz so komfortabel ausgestatteten Express Trains (EXP) fahren täglich unter anderem von Bangkok nach Trang und zurück. Eine einfache Fahrt dauert ca. 14 Stunden. Die Schnellzüge haben Sitze in der zweiten Klasse (nur teilweise klimatisiert) sowie in der dritten Klasse. Neben den genannten Zügen verkehren in Thailand zudem die in die Jahre gekommenen Rapid Trains (RAP) und die lediglich mit Holzbänken ausgestatteten Ordinary Trains (ORD).

Nachtzüge

Die Abteile der 1. und 2. Klasse sind in den Nachtzügen komfortabel ausgestattet. Das klimatisierte Zwei-Personen-Abteil der 1. Klasse besteht aus einer Bank, die sich zu zwei übereinander liegenden Betten ausklappen lässt. Für eine Waschgelegenheit ist ebenfalls gesorgt.

Verpflegung im Zug

Qualität und Preise für Essen variieren je nach Zugklasse. In den einfachen Rapid Trains kostet ein Essen etwa 30 bis 60 Baht, im Special Express Train müsst ihr mit mehr als 100 Baht rechnen. Gegessen wird in der Regel am Sitzplatz, da nur wenige Züge über einen Speisewagen verfügen. Warme Speisen und Getränke könnt ihr aber auch auf den Bahnhöfen bei fliegenden Händlern kaufen.

Fahrpläne, Preise, Zugfahrt buchen

Die wichtigsten Bahnstrecken führen von Bangkok aus in den Norden, in den Nordosten bis zur Grenze von Laos und in den Süden bis nach Malaysia und Singapur. Bahntickets sind zwar günstiger als Flugtickets, jedoch ein wenig teurer als Busfahrscheine. Hier findet ihr Fahrpläne und Tarife für Zugfahrten.

Preisbeispiele für Zugfahrten in Thailand

Zwar ist die 3. Klasse für europäische Verhältnisse mehr als preisgünstig. Doch empfehle ich, bei Bahnfahrten ab einer Strecke von 70 Kilometern mindestens die komfortablere 2. Klasse zu buchen. Bei Nachtfahrten und Langstrecken solltet ihr euch einen Platz im Zwei-Personen-Abteil der 1. Klasse gönnen. Bahntickets unbedingt ein bis zwei Tage vor Abfahrt direkt am Bahnhof (in Bangkok z.B. am Hualampong Hauptbahnhof) oder im Reisebüro reservieren.

Bus fahren in Thailand

Das Busnetz ist in Thailand sehr gut ausgebaut. Es verkehren sowohl staatliche als auch private Busse. Private Busunternehmen bieten in der Regel einen besseren Service (freie Getränke, besseres Essen) als die staatlichen. Die Preise für Busfahrten werden nach Kilometern berechnet und variieren je nach Komfort der Busse. Am bequemsten ist in jedem Fall die Fahrt im VIP Bus. Die klimatisierten und meist blauen Fahrzeuge verfügen in der Regel über 32 bis 40 Sitzplätze und eine Toilette. Fahrten mit VIP-Bussen kosten etwa 0,66 Baht/km und können bei privaten Busgesellschaften gebucht werden. Ein Essensgutschein ist in der Regel im Preis enthalten.

Komfortabler als die privaten VIP-Busse sind die staatlichen VIP-24-Busse mit nur 24 Sitzplätzen und viel Beinfreiheit. Reisen im „VIP 24“ (Preis 0,88 Baht/km) empfehlen sich vor allem für Nachtfahrten und Langstrecken, da die Sitze nach hinten relativ weit verstellbar sind. Tickets für VIP-24-Busse sind an den Busterminals erhältlich.

Etwas preiswerter als die Fahrten mit privaten VIP-Bussen sind Reisen in so genannten Aircon- oder kurz: AC-Bussen. Der Kilometerpreis beträgt ca. 0,58 Baht, Getränke und Snacks sind in der Regel inbegriffen. Die AC-Busse haben 48 Sitzplätze, verfügen über eine Toilette und fahren entweder am Bus Terminal oder von einem der Büros der privaten Busgesellschaften ab. Mit 0,44 Baht/km sind die orangefarbenen AC-Busse 2. Klasse zwar preisgünstiger, haben dafür aber keine Toilette und engere Sitze als die Fahrzeuge der 1. Klasse.

Kleiner Tipp: Im Bus gut aufs Gepäck aufpassen. Leider kommt es des Öfteren zu Diebstählen.

Leihwagen und Moped: Preise und Anmietung

Mopedfahrer, Thailand

Touristen erkunden die Insel Koh Yao Yai mit dem Moped

Leihwagen und Mopeds sind in Thailand relativ preiswert, im Ballungsraum Bangkok allerdings nicht zu empfehlen. Dagegen sind Mietfahrzeuge in Südthailand beinahe unverzichtbar. So lassen sich vor allem mit dem Moped etwa auf den Inseln auch abgelegene Gebiete erkunden. Die Preise für Mietautos variieren je nach Fahrzeugklasse. Jeeps zum Beispiel sind für etwa 800 bis 900 Baht (20 bis 22,50 Euro) pro Tag zu haben. Mopeds kosten zwischen 250 und 300 Baht und fahren weitaus flotter als in Deutschland. Meine „kleine" Honda hat sogar gut 80 km/h geschafft.

Zweiräder könnt ihr in vielen Geschäften oder auch im Hotel reservieren. Achtet jedoch bei allen Mietfahrzeugen darauf, ob Reifen, Bremsen und Lichter in Takt sind. Wer ein Moped mietet, sollte auf einen Helm bestehen, da auch in Thailand das Tragen eines Kopfschutzes Pflicht ist. Wer keinen Helm trägt und bei einer Verkehrskontrolle erwischt wird, muss zahlen.

Verträge und Versicherungsschutz

Zudem ist zu beachten, dass Leihfahrzeuge bei Unfällen in der Regel nicht versichert sind. Im Schadensfall oder bei Diebstahl werdet ihr zur Kasse gebeten. Eine so genannte Vollkasko-Versicherung wie in Deutschland gibt es nicht. Bei Personenschäden übernimmt die Haftpflichtversicherung höchstens bis zu circa 50.000 Baht. Lest daher den Mietvertrag für euer Fahrzeug genau durch und achtet darauf, dass ihr wenigstens eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen habt. Oder aber geht auf Nummer sicher und bucht euren Mietwagen bei einer internationalen und renommierten Autovermietung *. Dort bezahlt ihr zwar mehr Geld, könnt aber auch eine Vollkaskoversicherung abschließen.

Meine persönliche Erfahrung mit gemieteten Mopeds in Thailand war bislang sehr gut. Sämtliche Fahrzeuge liefen technisch einwandfrei. An den Linksverkehr hat man sich ebenso wie an ein paar Regeln schnell gewöhnt. Lasst Lkw und Bussen in jedem Fall Vorfahrt, fahrt defensiv und setzt keine deutschen Maßstäbe an.

Schiff fahren in Thailand

Wer in Südthailand Urlaub auf einer Insel macht oder Ausflüge zu den Marine Parks unternimmt, ist auf das Schiff angewiesen. Die schnellste, aber auch teuerste Möglichkeit von A nach B zu gelangen, bietet das Speedboot. Die schnellen Boote verkehren zum Beispiel zwischen Chumphon und Koh Tao sowie zwischen Koh Samui und Koh Tao. Kleinere Speedboote werden mitunter auch von Tauchschulen für Tauchtouren eingesetzt. Allerdings sind die Boote selten bequem, und die Fahrgäste werden bei stärkerem Wellengang reichlich durchgeschüttelt. Gespräche sind ob der starken Motorengeräusche so gut wie nicht möglich.

Etwas ruhiger und preisgünstiger seid ihr mit dem Expressboot unterwegs. Die recht flotten Passagierschiffe verkehren unter anderem zwischen Surat Thani, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao und Chumphon.

Durchweg undurchschaubar sind die Fahrpläne und Fahrpreise für die Schiffsverbindungen zwischen Phuket beziehungsweise Krabi, Koh Phi Phi und Koh Lanta. Denn neben den offiziellen Fährverbindungen mit festen Preisen und Zeiten bieten private Reedereien Touristen Tickets mitunter zu unverschämt hohen Preisen an. Viele greifen dennoch zu, da sie die letzte reguläre Fähre von Phuket nach Koh Lanta am Mittag nicht erreicht haben.

Wer Geld sparen will, fährt mit Minibus und Autofähre nach Koh Lanta. Die Fahrzeit beträgt fünf Stunden und kostet einfach um die 400 bis 500 Baht (10 bis 12,50 Euro). Fahrten mit dem Minibus könnt ihr in Krabi und Phuket Town in jedem Reisebüro buchen.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

Folge mir auf:

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Lieblings-Kreditkarte auf Reisen ist die Santander 1PlusCard. Mit dieser Visa-Card kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Die Gebühren der Automaten-Betreiber werden ebenfalls erstattet. Bestelle die 1PlusCard hier ✓
  • Santander 1PlusCard
  • Günstige Flüge * nach Thailand und weltweit findest du bei momondo. momondo ist seit Jahren eine der beliebtesten Flug-Suchmaschinen und meine Top-Empfehlung für die Flugsuche: