Inseln in Thailand: Koh Laoliang

Koh Laoliang, Thailand

Koh Laoliang in der südlichen Andamanensee

Kletter- und Schnorchelparadies Koh Laoliang

Anzeige

Booking.com

Wer Klettern oder schnorcheln möchte, ist auf Koh Laoliang (auch Ko Lao Liang) goldrichtig. Überdies bietet das kleine Inselpaar in der südlichen Andamanensee feine Sandstrände, an denen es sich bestens entspannen lässt. Das Wasser ist kristallklar und schimmert in einem selten schönen Grün. Auf Koh Laoliang befindet sich nur ein einziges Resort. Weitere Restaurants und Geschäfte gibt es nicht. Wer Urlaub auf Koh Lao Liang macht, bleibt in der Regel drei bis fünf Tage und "hüpft" dann weiter zu einer der Nachbarinseln. Beste Reisezeit sind die trockenen Monate Ende November bis Anfang April.

Die beiden Inseln Koh Laoliang Nuea (auch Ko Lao Liang Nong) und Koh Laoliang Tai liegen in der südlichen Andamanensee und gehören zum Mu Koh Petra Marine-Nationalpark. Sie liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt und circa 30 Kilometer vor der Küste Trangs. Koh Laoliang Nuea ist die kleinere der beiden Inseln und liegt nördlich von Koh Laoliang Tai. Zusammen haben die Inseln eine Länge von gut drei Kilometern und eine maximale Breite von einem Kilometer. Landschaftlich werden sie von Kalksteinfelsen geprägt.

Das Inselresort

Koh Laoliang, Thailand

Das Laoliang Island Resort am Oststrand

Das Laoliang Island Resort * ist das einzige auf der Insel und liegt an der Ostküste von Koh Laoliang Nuea. Es bietet über 40 geräumige Zelte mit und ohne Klimaanlage sowie einige Holzbauten, in denen das einzige Inselrestaurant, die sanitären Anlagen und eine Tauchbasis untergebracht sind. Die Preise für die Zelte verstehen sich inklusive Vollverpflegung und liegen bei 1500 Baht (37 Euro) pro Person und Nacht. Drei Nächte kosten 4000 bis 4500 Baht (100 bis 112 Euro). Neben einem Frühstücks-, Mittags- und Abendbüffet stehen zu jeder Zeit kostenlos Wasser, Tee und Kaffee bereit. Alkoholische Getränke und Softdrinks müssen extra bezahlt werden.

Das Loaliang Island Resort ist in Privatbesitz und ein Öko-Resort. Auf dem Gelände werden Bäume weder gefällt noch gestutzt, auch ist die Gästezahl auf maximal 60 Personen begrenzt. Geplant ist außerdem, das Resort mit Solartechnik auszustatten.

Anreise

Koh Laoliang wird in der Hauptsaison täglich von den Fähren der Tigerline angesteuert. Ein Transfer mit Minibus und Fähre ab Krabi kostet rund 1000 Baht (25 Euro, buchbar über das Laoliang Island Resort). Die Fahrzeit von Krabi zum Hat Yao Pier beträgt etwa zweieinhalb Stunden. Die Überfahrt nach Koh Laoliang dauert eine weitere Stunde. Es ist auch möglich, von den umliegenden Inseln nach Koh Laoliang überzusetzen. Die Fähren der Tigerline steuern Koh Laoliang auf ihrer Route Koh Ngai (auch Ko Hai), Koh Mook (auch Ko Muk) und Koh Lipe an.

Klettern, schnorcheln und tauchen

Koh Laoliang ist in erster Linie Paradies für Kletterer. An den steilen Kalksteinwänden auf der Ostseite der Insel gibt es rund 60 Kletterrouten. Kurse und Touren können über das Laoliang Island Resort gebucht werden. Ein Schnupperkurs beispielsweise kostet 500 Baht (10 Euro), ein halber Tag Klettern unter Anleitung 1000 Baht (25 Euro).

Fischschwarm

Fischschwarm

Das Riff bei Koh Laoliang lockt auch Schnorchler auf die Insel. Der beste Schnorchelplatz liegt allerdings gut zwei Kilometer entfernt bei der Insel Koh Takieng. Hier gibt es schöne Hartkorallen und zahlreiche Schwarmfische. Organisierte Schnorcheltouren können ebenfalls im Laoliang Island Resort gebucht werden. Ein halber Tag inklusive Bootsfahrt, Equipment, Mittagessen, Wasser und Obst kostet 700 Baht (17,40 Euro), ein Tagesausflug 1000 Baht (25 Euro). In der Tauchschule des Resorts können verschiedene Padi-Kurse gebucht werden.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Top-Empfehlung für Reisen: Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander 1PlusCard ✓ (Fremdgebühren werden ebenfalls erstattet!)
  • Santander 1PlusCard