Koh Tao Thailand - Klima, Anreise, Aktivitäten

Koh Tao - Insel für Taucher und Schnorchler

Anzeige

Booking.com

Die Insel Koh Tao in Thailand erfreut sich besonders bei Tauchern und Schnorchlern großer Beliebtheit. Rund um Koh Tao befinden sich zahlreiche Tauchplätze. Viele Dive Sides vor allem an der Westküste sind jedoch leider überlaufen. Sie werden regelmäßig von den mittlerweile etwa 40 Tauchschulen auf Koh Tao angesteuert. Hinzu kommen Tauchtourenboote von den Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Samui. Auch das touristische Leben auf Koh Tao spielt sich vor allem im Westen der Insel ab. Dort befinden sich die größeren Strände wie der Mae Haad Beach (auch Mae Hat Beach), der Sairee Beach sowie der Insel-Hauptort Ban Mae Haad.

Mit der Fähre nach Koh Tao

Vom Festland und von Koh Samui legt täglich mehrfach eine Fähre nach Koh Tao ab. Empfehlenswert sind die Expressboote von Seatran (www.seatrandiscovery.com) sowie die Highspeed-Katamarane der Reederei Lomprayah (www.lomprayah.com).

Fähre, Koh Tao

Die Lomprayah Fähre am Pier von Koh Tao

Tickets für die Fähre nach Koh Tao sind für europäische Verhältnisse recht preiswert. So kostet mit Seatran die Strecke Koh Samui - Koh Tao (Fahrzeit 2 Stunden 45 Minuten) lediglich 550 Baht (13,70 Euro), mit Lomprayah 450 Baht (11,20 Euro). Von Bangkok aus braucht die Fähre nach Koh Tao rund zehn Stunden. Bei Seatran kostet ein Ticket 850 Baht (ca. 21 Euro), bei Lomprayah sind es 950 Baht (23,70 Euro). Sämtliche Fähren legen am Pier in Mae Haad an der Westküste von Koh Tao an.

Tickets von Seatran könnt ihr nach eurer Ankunft auf Koh Samui auch direkt am Flughafen kaufen. Der Transfer zum Pier (Fahrzeit ca. fünf Minuten) ist inklusive. Die Seatran-Minibusse halten auf dem Parkplatz vom Flughafengebäude aus gesehen rechter Hand. Die Wartezeit für den Seatran-Bus kann mitunter bis zu 45 Minuten betragen. Die Seatran-Fähre steuert auf Koh Tao von Koh Samui aus nur zweimal täglich um 8 Uhr und 13.30 Uhr an.

Koh Tao in Thailand - Lage, Größe und Reisezeit

Mehr zu Koh Tao:

Strände

Tauchen

Koh Tao liegt im Golf von Thailand und etwa 70 Kilometer östlich vom Festland zwischen Suratthani (auch Surat Tani) und Chumphon. Die Insel ist 21 Quadratkilometer groß und erstreckt sich sieben Kilometer in nordsüdlicher und drei Kilometer in westöstlicher Richtung. Der Name Koh Tao (zu Deutsch: Schildkröteninsel) geht auf die zahlreichen Schildkröten zurück, die einst die umliegenden Gewässer bevölkerten.

Hochsaison und Hauptreisezeit für Koh Tao / Thailand sind die Monate Dezember bis März sowie Juli und August.

Geschichte

Koh Tao war lange Zeit unbewohnt. Am 18. Juni 1899 besuchte dann König Chulalongkorn (Rama V.) die Insel und verewigte sein Monogramm an einem Felsen in der Jor Por Ror-Bucht nahe Sairee Beach. Von 1933 an war Koh Tao Gefängnisinsel in Thailand. 1947 bewirkte der damalige Premierminister Khun A-Paiwong eine königliche Begnadigung für die Gefangenen. So war Koh Tao kurzfristig wieder unbewohnt.

Im selben Jahr setzten dann die Zwillingsbrüder Khun Ueam und Khun Oh von Koh Phangan aus über, um ihr Segelboot auszuprobieren. Die beiden Brüder nahmen sich am heutigen Sairee Beach ein Stück Land, kultivierten es und holten ihre Familien nach. Die erste Generation lebte von Kokosnüssen, Fischfang und Gemüseanbau. Mit den Jahren entwickelten sich Handelsbeziehungen mit Koh Phangan. Da Koh Tao aufgrund seiner Entfernung zum Festland zu damaliger Zeit nur schwer erreichbar war, wuchs die Bevölkerung vergleichsweise langsam.

Erst in den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entdeckten die ersten Traveller die Insel und machten sie weltweit bekannt. Fortan steuerten immer größere und schnellere Boote Koh Tao in Thailand an. Schon bald wurde die Fähre eingesetzt. Koh Tao gewann bei Touristen zunehmend an Beliebtheit, nicht zuletzt wegen der reizvollen Landschaft und der beeindruckenden Unterwasserwelt. Heute ist Koh Tao eins der wichtigsten Tauchgebiete in Thailand mit zahlreichen Hotels *, Restaurants und Geschäften.

Seit einigen Jahren bevölkern auch zunehmend mehr Flüchtlinge aus Myanmar (ehemals Burma) die Insel. Sie haben keine Pässe und arbeiten in der Regel für einen Hungerlohn. Ein Burmese verdient als Servicekraft in einem Restaurant gerade einmal 4.500 bis 5.000 Baht (90 bis 100 Euro) im Monat.

Verkehrsmittel und Straßen auf Koh Tao

Straße, Koh Tao

Nicht ungefährlich: Sandpiste auf Koh Tao

Auf Koh Tao gibt es lediglich eine Hauptstraße. Sie führt vom nördlichen Ende des Sairee Strandes über den Inselhauptort Baan Mae Haad nach Chalok Baan Kao im Süden. Mittlerweile sind jedoch auch eine Reihe kleinerer Straßen entstanden, die die Insel-Hauptorte mit weiteren Stränden und Buchten verbinden.

Mopeds könnt ihr bereits ab 150 Baht (3,75 Euro) pro Tag ausleihen, Autos ab 450 Baht (11,20 Euro). Allerdings ist insbesondere das Mopedfahren auf Koh Tao aufgrund vieler scharfer Kurven, Steigungen, Sand, Löcher und herabfallener Kokosnüsse nicht ganz ungefährlich. Bedenkt auch, dass ihr bei Leihfahrzeugen lokaler Vermietungen keinerlei Versicherungsschutz habt. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite Verkehrsmittel in Thailand.

Darüber hinaus könnt ihr euch auf Koh Tao auch mit Pickups oder Motorrad-Taxen fortbewegen. Die Taxen stoppen auf Handzeichen und stehen an zentralen Halteplätzen wie am Pier von Mae Haad. Die Preise sind in der Regel Verhandlungssache und nachts sowie in der Hauptsaison etwas teurer.

Eine Fahrt von Baan Mae Haad nach Sairee oder Chalok Baan Kao zum Beispiel kostet für ein bis zwei Personen etwa 100 Baht (2,50 Euro). Der Aufschlag für jede weitere Person beträgt 50 Baht (1,25 Euro). Der Preis für die Strecke Sairee – Chalok Baan Kao liegt bei 150 Baht (3,75 Euro) für ein bis zwei Personen. Jede weitere Person bezahlt 80 Baht (ca. 2 Euro). Fahrten zu abgelegeneren Orten wie Ao Leuk, Tanote Bay oder Hin Wong kosten 200 Baht (5 Euro) pro Person. Die Preise mit den Resort-eigenen Pickups sind zwar oftmals günstiger, allerdings fahren diese in der Regel nicht ganz so häufig.

Taxiboote

Taxiboote, Mae Haad Beach, Koh Tao

Taxiboote am Mae Haad Beach

Taxiboote bzw. Longtailboote sind auf Koh Tao in Thailand ein gängiges Fortbewegungsmittel. Ihr könnt so die ganze Insel umrunden oder euch auch nur zu einzelnen Stränden, Buchten und Schnorchelplätzen fahren lassen. Taxiboote findet ihr an allen größeren Stränden und am Pier in Baan Mae Haad.

Die Preise sind abhängig von der Strecke, der Anzahl der Personen und gewünschten Zwischenstopps. Eine einfache Fahrt für zwei Personen von Mae Haad zur Tanote Bay an der Südostküste sollte nach längeren Verhandlungen 700 Baht (ca. 17,50 Euro) kosten. Ausgangspreis für eine Hin- und Rückfahrt für ein bis vier Personen waren 1.500 Baht (ca. 37 Euro).

Wandern auf Koh Tao

Nicht nur Taucher und Schnorchler, auch Wanderer kommen auf Koh Tao in Thailand auf ihre Kosten. Die Wege führen zum Teil durch reizvolle Dschungel-Landschaften, vorbei an Wasserfällen und hinauf auf Klippen und Berge. Es gibt eine Reihe von Aussichtspunkten wie den "Two View", einer der höchsten Berggipfel auf Koh Tao. Allerdings sind die Touren aufgrund der Hitze und steiler Wege mitunter recht anstrengend. Daher solltet ihr festes Schuhwerk tragen, ausreichend Trinkwasser, Sonnencreme und Anti-Mücken-Lotion im Gepäck haben.

Unterkünfte

Auf Koh Tao findet ihr an den größeren Stränden Unterkünfte aller Preisklassen *. Einfache Bungalows mit Ventilator (Fan) kosten ab 400 Baht (10 Euro) pro Nacht, Zimmer mit Aircondition und warmem Wasser ab 1.500 Baht (ca. 37 Euro). Unsere Hotelempfehlungen findet ihr auf der Seite Strände auf Koh Tao. Zu beachten ist, dass einige Resorts nicht zu jeder Uhrzeit über Strom verfügen. Manche Hotels schalten ihre Generatoren lediglich von 18 Uhr abends bis 6 Uhr früh an.

In der Hochsaison, insbesondere in den Monaten Dezember und Januar, können Zimmer auf Koh Tao knapp werden. Daher empfiehlt es sich, für die Hauptreisezeiten rechtzeitig zu buchen.

Einkaufen

Auf Koh Tao gibt es eine Reihe kleinerer Supermärkte, in denen ihr Lebensmittel sowie Dinge des täglichen Bedarfs (Duschgel, Zahnbürsten oder Waschmittel) kaufen könnt. Tauchausrüstung, Badekleidung, Souvenirs, Silberschmuck, Hemden, Sarongs und Postkarten findet ihr in zahlreichen Geschäften am Mae Haad und Sairee Beach. Auch entlang der Hauptstraßen gibt es einige Shops und Lebensmittelläden.

Ausflug nach Koh Nang Yuang (Koh Nangyuan)

Koh Nang Yuang, Thailand

Sandbank zwischen den Inseln Nang Yuang

Koh Nang Yuang ist eine kleine Inselgruppe und liegt nur wenige Bootsminuten nordwestlich von Koh Tao. Der Archipel besteht aus drei kleinen Inseln, die miteinander durch puderweiße Sandbänke verbunden sind. Da Koh Nang Yuang in Privatbesitz ist, müssen Tagesbesucher Eintritt für die Insel bezahlen.

Auf der Hauptinsel gibt es nur ein einziges Resort, das Nangyuang Dive Resort *, mit einer dazugehörigen Tauchschule und einem Restaurant. Schnorcheln könnt ihr unter anderem in Japanese Garden, einer geschützten Bucht an der Ostküste von Koh Nang Yuang. Zu sehen gibt es unter anderem Fledermausfische, Papageienfische, Gelbschwanz-Barracudas und Anemonenfische. Leider sind die Korallenblöcke mit den Jahren durch Boote und unvorsichtige Schnorchler stark zerstört worden. Nach Koh Nang Yuang kommt ihr von von Koh Tao aus am besten mit dem Taxiboot.

Schnorchel- und Angeltouren

Schnorchel- und Angeltouren (Fishing Tours) werden auf Koh Tao in Thailand von zahlreichen Agenturen angeboten (buchbar in Mae Haad, Sairee sowie in den meisten Resorts). So kostet ein halbtägiger Schnorcheltrip mit einem größeren Ausflugsboot 650 Baht (16,20 Euro), mit dem Longtailboot 550 Baht (13,70 Euro). Der Preis beinhaltet in beiden Fällen den Transfer vom Hotel zum Mae Haad Pier sowie eine mehrstündige Bootsfahrt mit Stops bei Shark Island, Ao Leuk, an der Hin Wong Bay sowie vor Koh Nang Yuang. Die Schnorchelausrüstung ist im Preis inbegriffen.

Wer fischen oder angeln möchte, kann ebenfalls eine organisierte Bootstour buchen. Der Trip dauert rund sieben Stunden und kostet 1.650 Baht (41 Euro). Equipment und Verpflegung sind inklusive.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

Folge mir auf:

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Lieblings-Kreditkarte auf Reisen ist die Santander 1PlusCard. Mit dieser Visa-Card kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Die Gebühren der Automaten-Betreiber werden ebenfalls erstattet. Bestelle die 1PlusCard hier ✓
  • Santander 1PlusCard
  • Günstige Flüge * nach Thailand und weltweit findest du bei momondo. momondo ist seit Jahren eine der beliebtesten Flug-Suchmaschinen und meine Top-Empfehlung für die Flugsuche: