Railay | Rai Leh in Krabi – Strände, Resorts und Anreise

Railay West | Railay Beach und Railay Ost

Anzeige

Booking.com

Railay, auch Rai Leh, lockt mit Traumstränden und einzigartigen Kalksteinformationen. Die Halbinsel liegt in der Provinz Krabi und ist nur vom Wasser zu erreichen. An der Ost- und an der Westseite von Railay befinden sich zwei jeweils rund 800 Meter lange, sichelförmige Buchten. Railey West, oft auch nur Railay Beach genannt, hat den deutlich schöneren Strand. Der Sand ist puderweiß, der Strand je nach Gezeiten zwischen 20 und 40 Meter breit. Insbesondere an den felsigen Enden ist das Wasser türkisblau und lädt zum Schwimmen ein. Im zentralen Strandabschnitt ist das Baden wegen der an- und abfahrenden Longtailboote nur stellenweise möglich.

Beliebte Resorts am Railay Beach (Railay West) sind das luxuriöse Rayavadee *, das Railay Village Resort & Spa * und das Sand Sea Resort *. Weitere Resorts und Bungalowanlagen findet ihr in der Hotelübersicht *.

Railay Ost hat im Gegensatz zu Railay West so gut wie gar keinen Strand. Der Großteil der Bucht ist mit Algen übersät und / oder mit Mangroven bewachsen. Abgesehen von den Motorgeräuschen der Traktoren, die Ankömmlinge bei Ebbe von den Booten abholen, ist Railay Ost der ruhigere Teil der Halbinsel. Hier findet sich ein gutes Dutzend Resorts, von denen das Bhu Nga Thani Resort * und das Railay Bay Resort & Spa * auch gehobenen Ansprüchen gerecht werden.

Klettern auf Railay

Climbing Area, Railay East

Climbing Area in Railay Ost

Das südliche, felsige Ende von Railay East sowie Railays gesamte Südspitze locken vor allem Kletterer an. Railay bietet mehr als 1000 Kletterrouten und gilt damit unter Klettersportlern als beliebtes Reiseziel. Doch nicht nur Geübte kommen an Railays Kalksteinwänden auf ihre Kosten, auch für Anfänger gibt es geeignete Plätze. Die rund zehn Kletterschulen auf Railay bieten diverse Kletterkurse, Halbtages- und Tagestouren sowie mehrtägige Exkursionen an. Der Großteil der Schulen befindet sich an der Walking Street, die Railay West (Railay Beach) und Railay Ost verbindet.

Die Halbinsel Railay ist aber nicht nur für Kletterer attraktiv. Individualreisende, Backpacker und Pauschalurlauber kommen vor allem wegen der einzigartigen Kalksteinlandschaft und der entspannten Atmosphäre nach Railay. Die Zeiten, in denen Railay als Geheimtipp galt, sind allerdings vorbei. Rund 20 Resorts und Bungalowanlagen * gibt es mittlerweile auf der Halbinsel.

Railay Ost und Railay West (Railay Beach) sowie die beide Buchten verbindende Walking Street bilden das Zentrum von Railay. An der Walking Street befinden sich mehrere kleinere Bars und Cafés, Souvenirgeschäfte, Reisebüros, Kletterschulen und Massage-Studios. Von Railay West nach Railay Ost beziehungsweise umgekehrt sind es zu Fuß gut zehn Minuten.

Phranang Beach und Phranang Cave

Phranang Beach, Railay, Krabi

Phranang Beach im Südwesten von Railay

Neben den beiden Hauptstränden Railay West und Railay Ost gibt es auf der Halbinsel noch zwei weitere Strände: den Phranang Beach im Südwesten sowie den Ton Sai Beach nördlich von Railay West. Der Phranang Beach (auch Phranang Cave Beach) ist der schönste Strand auf Railay und zugleich einer der schönsten Strände in Thailand.

Am südlichen Strandende mit steilen Kalksteinwänden befindet sich die sehenswerte Phranang Cave (Princess Cave of Tham Phra Nang Nok). Hauptattraktion im vorderen Teil der Höhle ist der Phallus-Schrein mit unzähligen Phallus-Symbolen aus Holz, Stein und anderen Materialien. Der Phallus-Schrein ist einer als Fruchtbarkeitsgöttin verehrten Prinzessin geweiht. Besucher sollten sich vor den überall herumspringenden Longtail-Makaken in Acht nehmen. Die Affen vergreifen sich gern an Rucksäcken und Taschen. Portemonnaies, Sonnenbrillen, Handys und Kameras sind eine beliebte Beute.

Der rund 700 Meter lange Phranang Beach selbst erstreckt sich in nordwestlicher Richtung und endet an einem Kalksteinfelsen. Hier ist der Strand am breitesten und wird wie der gesamte Phranang Beach von Bäumen und Palmen gesäumt. Im Wasser liegen Longtailboote, an denen Burger, Thai Food und Getränke verkauft werden. Der Phranang Beach hat hellen weichen Sand, fällt flach ab und eignet sich daher auch für Eltern mit Kleinkindern. Das Wasser am Phranang Beach ist türkisblau, seicht und badewannenwarm. In der Hauptreisezeit zwischen Dezember und April herrscht am Phranang Beach wie auf ganz Railay reger Trubel, insbesondere am Vor- und Nachmittag, wenn zahlreiche Tagestouristen die Halbinsel besuchen.

Weg zum Phranang Beach und Viewpoint

Kalksteinfelsen, Railay

Weg von Railay Ost zum Phranang Beach

Phranang ist entweder mit dem Longtailboot oder zu Fuß von Railay Ost zu erreichen. Der Weg ist ausgeschildert. Von der Climbing Area erstreckt sich der rund 500 Meter lange Weg entlang bizarrer Felsformationen und führt zunächst an der Einzäunung des Rayavadee Resorts * vorbei. Auf halber Höhe befindet sich ein Unterstand. Von hier aus gelangt man an Seilen hinauf zum Viewpoint. Oben bietet sich eine traumhafte Aussicht auf die Andamamensee und weite Teile von Railay. Der Aufstieg sollte nur mit festem Schuhwerk und bei Trockenheit erfolgen. Wer möchte, kann vom Viewpoint den Abstieg zur Lagune wagen. Die Tour ist allerdings äußerst schweißtreibend, nicht ungefährlich und daher für Ungeübte nicht empfehlenswert.

Ton Sai Beach auf Railay

Ein weiterer insbesondere bei Backpackern und Kletterern beliebter Strand ist der Ton Sai Beach im Nordwesten von Railay. Die Bucht ist etwa einen halben Kilometer lang und bietet mit ihren Kalksteinwänden beste Kletterbedingungen auch für Anfänger. Am Ton Sai Beach gibt es nur einige wenige Bungalowanlagen. Die meist einfach ausgestatteten Zimmer sind bereits für wenige Euro zu haben. Der Ton Sai Beach ist vom Wasser aus mit dem Longtailboot zu erreichen oder von Railay Ost über einen Dschungelpfad.

Anreise nach Railay

Die Anreise nach Railay erfolgt üblicherweise über Ao Nang. Der Urlaubsort Ao Nang liegt gut 30 Kilometer von Krabis Flughafen entfernt. Vom Flughafen fahren mehrfach täglich Shuttle-Busse nach Ao Nang. Fahrkarten gibt’s in der Ankunftshalle am Flughafen. Der Preis beträgt 150 Baht (4 Euro) pro Person und Strecke. Die Fahrt nach Ao Nang mit mehreren Stopps dauert eine gute Stunde. Taxen kosten 600 Baht (ca. 16 Euro) und benötigen in der Regel nur die Hälfte der Zeit.

Vom Ao Nang Beach fahren die Taxiboote (Longtailboote) in der Hauptsaison alle paar Minuten nach Railay. Ticket-Offices befinden sich einmal am westlichen Strandende sowie an der zentralen Straßenkreuzung an der Beach Road. Eine einfache Fahrt nach Railay West kostet 100 Baht (2,65 Euro), nach Railay Ost 150 Baht (4 Euro); hin und zurück das Doppelte. Minimum sind sechs Fahrgäste je Boot. Zu längeren Wartezeiten kommt es - wenn überhaupt - nur in der Nebensaison. Alternativ könnt ihr ein Longtailboot chartern. Der Preis ist Verhandlungssache, sollte pro Strecke jedoch nicht mehr als 350/400 Baht (9 bis 10,50 Euro) betragen. Die Fahrt zum Railay Beach (Railay West) dauert rund 20 Minuten, nach Railay Ost ist es eine halbe Stunde.

Fotos von Railay gibt es auch in unserer Bildergalerie.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

Folge mir auf:

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, reise für mein Leben gern, liebe Südostasien und schreibe klick-thailand.de. Ich arbeite als Redakteurin und baue Webseiten. Mehr über mich erfährst du bei
  • Gudrun Brandenburg

Anzeigen

  • Meine Lieblings-Kreditkarte auf Reisen ist die Santander 1PlusCard. Mit dieser Visa-Card kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Die Gebühren der Automaten-Betreiber werden ebenfalls erstattet. Bestelle die 1PlusCard hier ✓
  • Santander 1PlusCard
  • Günstige Flüge * nach Thailand und weltweit findest du bei momondo. momondo ist seit Jahren eine der beliebtesten Flug-Suchmaschinen und meine Top-Empfehlung für die Flugsuche: