Alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst – Die besten Reiseziele und Tipps

Thailand Urlaub Reiseziele

Thailand ist ein Urlaubsparadies und eins der beliebtesten Reiseländer Asiens – vor allem wegen der vielen Traumstrände, atemberaubenden Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Thailand – das perfekte Urlaubsland

Thailand ist perfekt für jede Art Urlaub. Ganz gleich, ob du Strand- und Badeurlaub machen, tauchen, schnorcheln, wandern, trekken oder mountainbiken willst. Thailand bietet zahlreiche schöne Strände, atemberaubende Berglandschaften, sattgrünen Dschungel, freundliche Menschen und eine der leckersten und gesündesten Küchen der Welt.

Auf diesen Seiten erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst, welche die schönsten Inseln, Strände und Sehenswürdigkeiten sind und wo du am besten übernachten, tauchen, schnorcheln und wandern kannst. Dazu gibts jede Menge nützlicher Reisetipps – zu Wetter und Reisezeit, Visa, Transportmitteln und Preisen.

Die schönsten Urlaubsziele in Süd-Thailand

Koh Lanta

Koh Lanta Urlaubsorte

Koh Lanta bietet kilometerlange, schöne Sandstrände und eignet sich perfekt für einen Strand- und Badeurlaub. Außerdem ist Koh Lanta Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorcheltouren. Rund um die Insel liegen einige der besten Tauch- und Schnorchelspots Thailands. Obwohl sich Koh Lanta wie die meisten anderen Urlaubsorte in Thailand mit dem zunehmenden Tourismus stark verändert hat, erinnert auf der Insel noch so einiges an alte (Backpacker-)Zeiten.

  • Koh Ngai
  • Koh Ngai Main Beach
  • Koh Ngai ist eine kleine Insel nahe Koh Lanta und besteht ausschließlich aus Dschungel und einigen wenigen Stränden. Das Touri-Leben auf Koh Lanta spielt sich hauptsächlich am Hauptstrand an der Ostküste ab. Hier befinden sich etwa ein Dutzend Resorts unterschiedlicher Preisklassen. Da der Strand flach abfällt, eignet er sich auch perfekt für einen Urlaub mit Kindern. Daneben ist Koh Ngai guter Ausgangsunkt für Tauchtouren zu Spitzen-Tauchplätzen wie Hin Daeng und Hin Muang.
  • Koh Jum
  • Koh Jum Andaman Beach
  • Koh Jum ist nach wie vor ein Geheimtipp ohne Massentourismus und Partytrubel. Das Beste auf Koh Jum sind die schönen, goldgelben Sandstrände, die sich an der Westküste der Insel wie Perlen aneinander reihen. Auf Koh Jum kannst du in aller Ruhe relaxen, schnorcheln oder eine Inselrundfahrt zu Fischerdörfern und in den bergigen Norden machen. Abgesehen von einigen teuren Resorts sind die meisten Unterkünfte auf Koh Jum preiswert und eignen sich optimal für Backpacker.

Krabi (Festland)

Krabi Highlights

Die Urlaubsregion Krabi ist ein Natur-Highlight mit Bergen, imposanten Kalksteinfelsen, Dschungel, Flüssen und Höhlen. Während Pauschaltouristen hauptsächlich am Ao Nang Beach Urlaub machen, zieht es Individualreisende an die weißen Puderzuckerstrände auf der Halbinsel Railay. Obendrein ist Krabi das perfekte Reiseziel für Aktiv-Urlauber. Hier kannst du wandern, trekken, klettern und endlose Kajaktouren machen.

Beiträge zu Krabi


Anzeige --- Krabi Touren


  • Koh Kradan
  • Koh Kradan Paradise Beach
  • Koh Kradan hat sich in den letzten Jahren nur wenig verändert und ist daher nach wie vor ein Geheimtipp unter Thailand-Reisenden. Die Insel ist eine Naturschönheit mit Dschungel, idyllischen Stränden und türkisblauem Meer. Nach Koh Kradan kommen nur wenige Touristen. Am Hauptstrand, dem schönen Paradise Beach, befinden sich nur ein gutes Dutzend Resorts. Von Koh Kradan bist du mit dem Boot schnell auf den umliegenden Inseln wie Koh Mook oder Koh Ngai. Die Lieblingsbeschäftigungen der meisten Touristen auf Koh Kradan sind Chillen, Kajaken und Schnorcheln.
  • Koh Mook
  • Koh Mook Strand
  • Koh Mook ist ein Geheimtipp. Den meisten kennen Koh Mook zwar von Schnorcheltouren zur beliebten Emerald Cave, haben ansonsten aber keinen Fuß auf die Insel gesetzt. Dabei ist Koh Mook ein traumhaftes Urlaubs- und Naturparadies mit schönen Stränden und kleinen, abgelegenen Buchten, die rundherum von Urwald umgeben sind. Wer einmal auf Koh Mook war, kommt meist wieder – oder bleibt sogar ganz.

Koh Phi Phi

Koh Phi Phi Strände

Koh Phi Phi zählt seit jeher zu den beliebtesten Urlaubszielen in Thailand. Vor allem wegen der schönen, weißen Strände und die zahlreichen rundherum liegenden Tauch- und Schnorchelspots. Während das Inselzentrum (Ton Sai und Lo Dalam Bay) meist gnadenlos überfüllt ist, findest du an den Stränden im Nordosten von Koh Phi Phi noch immer Ruhe und Abgeschiedenheit.

  • Koh Yao Yai
  • Koh Yao Yai Thiwson Beach
  • Koh Yao Yai liegt in der Bucht von Phang Nga und zählt ebenfalls zu den Geheimtipps in Thailand. Massentourismus und Party-Trubel wirst du auf Koh Yao Yai nirgendwo finden. Die Strände sind allesamt ruhig und eignen sich ideal für einen relaxten Strandurlaub. Baden ist auf Koh Yao Yai allerdings nur bei Flut möglich. Bei Ebbe gleicht das Meer einem Wattenmeer.
  • Koh Yao Noi
  • Koh Yao Noi Tha Khao Beach
  • Wie die Schwesterinsel Koh Yao Yai ist auch Koh Yao Noi noch weitgehend ursprünglich geblieben. Das touristische Leben auf Koh Yao Noi spielt sich fast ausschließlich an den größeren Stränden im Osten und Südosten der Insel ab. Neben Strandurlaub eignet sich Koh Yao Yai auch für Dschungel-Trekking, zum Klettern und Kajaken.

Khao Lak

Khao Lak Strände

Mit ihren kilometerlangen, schönen Stränden eignet sich die Urlaubsregion Khao Lak perfekt für einen zwei- oder mehrwöchigen Strand- und Badeurlaub. Darüber hinaus ist Khao Lak Ausgangspunkt für Tauchtouren zu den Similan-Inseln und für Touren in den Khao-Sok-Nationalpark. In Khao Lak machen vor allem Pauschalurlauber, Familien mit Kindern und Leute ab 40 Urlaub.

  • Koh Lipe
  • Koh Lipe Bulow Beach
  • Für einen Urlaub auf Koh Lipe gibt es Pros und Contras. Die einst ruhige, autofreie Insel hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Strände wie der Pattaya Beach und Sunrise Beach sind inzwischen dicht mit Resorts und Bungalowanlagen bebaut, auch fahren seit einigen Jahren Mopeds und Taxis über die Insel. Dennoch: Koh Lipes Strände sind genauso schön wie eh und je, und die „Maledive Thailands“ ist Koh Lipe noch immer. Darüber hinaus ist Koh Lipe Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorcheltrips in den Tarutao-Nationalpark.
  • Phuket
  • Phuket Patong Beach
  • © geargodz/Fotolia.comPhuket ist die größte Insel in Thailand. Neben zahlreichen Stränden bietet die Insel auch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten wie Tempel oder das Khao Phra Thaeo Wildlife Sanctuary mit mehr als 100 Vogelarten. Einige Strände auf Phuket wie der Patong Beach eignen sich in erster Linie für Pauschalurlauber, andere weniger dicht bebaute Strände auch für Individualtouristen.

Die besten Urlaubsziele im Südosten und Osten Thailands

Koh Samui

Koh Samui Highlights

Koh Samui ist das ideale Reiseziel für Thailand-Newbies. Auf Koh Samui findest du jede Menge schöner Palmenstrände, Dschungel, Wasserfälle und eine hervorragende touristische Infrastruktur. Ob du Ruhe willst oder Party, auf Koh Samui ist für jede*n der passende Urlaubsort dabei.

Beiträge zu Koh Samui


Anzeige --- Koh Samui Touren


Koh Phangan

Koh Phangan Best Places

Koh Phangan liegt nur 20 Bootsminuten von Koh Samui entfernt. Die Insel ist seit Jahrzehnten bekannt für ihre berühmt-berüchtigten Vollmondpartys. Das Partyleben konzentriert sich allerdings nur auf einige wenige Strände und Dörfer. Der Großteil der Insel ist traumhaft ruhig. Zu den schönsten Stränden auf Koh Phangan zählen u. a. Thong Nai Pan Yai, Haad Mae Haad und Haad Salad.

Beiträge zu Koh Phangan


Koh Tao

Koh Tao Strände

Koh Tao ist perfekt, wenn du tauchen oder schnorcheln willst. Rund um die Insel liegen einige der besten Tauch- und Schnorchelspots Thailands. Obendrein findest du auf Koh Tao viele schöne Strände und Buchten, die sich sowohl für Singles als auch Paare, Backpacker, Familien mit Kindern, Ältere wie Jüngere, Ruhesuchende oder Party-Fans eignen.

Beiträge zu Koh Tao


Koh Chang

Koh Chang Klong Koi Beach

Koh Chang, die „Elefanteninsel“, ist ein Naturparadies mit Bergen, Dschungel und schönen Palmenstränden. Ob am White Sand Beach, Klong Prao Beach, Kai Bae oder Lonely Beach – hier findet jede*r sein Paradies. Pauschalurlauber ebenso wie Individualtouristen, Backpacker, Eltern mit Kindern und ältere Menschen. Koh Chang ist zudem idealer Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorcheltouren sowie für Inselhopping im Golf von Thailand.

Beiträge zu Koh Chang


Koh Mak

Koh Mak Ao Khao Beach

Wenn du eine ruhige Insel jenseits von Massentourismus und Partytrubel suchst, hauptsächlich relaxen, tauchen oder schnorcheln willst, bist du auf Koh Mak richtig. Koh Mak ist ein kleines Naturparadies mit viel Dschungel und schönen Stränden. Die Insel liegt eine gute Bootsstunde von Koh Chang entfernt und gilt nach wie vor als Geheimtipp für Individualtouristen und Backpacker.

Beiträge zu Koh Mak


Koh Kood

Koh Kood Ngam Khom Beach

Koh Kood ist ein Traumziel, wenn du Natur pur, Ruhe und Abgeschiedenheit suchst, schnorcheln oder tauchen willst. Koh Kood besteht größtenteils aus Dschungel. Erschlossen ist nur der westliche Teil der Insel. Hier befinden sich etwa ein Dutzend schöner Palmenstrände mit nicht ganz preiswerten Resorts. Obgleich Koh Kood in jedem Thailand-Reiseführer als Geheimtipp angepriesen wird, hält sich die Zahl der Touristen nach wie vor in Grenzen. Grund ist vor allem die abgeschiedene Lage der Insel im äußersten Osten von Thailand nahe der kambodschanischen Grenze.

Beiträge zu Koh Kood


Koh Wai

Koh Wai Main Beach

Koh Wai Koh Wai ist ein weiteres Naturparadies nahe Koh Chang. Die Insel ist dicht bewaldet und wird lediglich von ein paar Dschungelpfaden durchzogen. Das touristische Leben beschränkt sich hauptsächlich auf den schönen Palmenstrand im Nordwesten der Insel mit zwei einfachen, Backpacker-Bungalowanlagen. Hier kannst du im türkisblauen, seichten Wasser schnorcheln und dich an zahlreichen bunten Fischen erfreuen. Einen kleinen Haken gibt es jedoch: Wenn du auf Koh Wai Urlaub machst, musst du dir den Strand mit den Tagestouristen von den umliegenden Inseln teilen.

Die schönsten Strände in Thailand

Schönste Strände Thailand

Thailand ist berühmt für seine zahlreichen Traumstrände. Strände mit Puderzuckersand, Palmen und türkisblauem Meer gibt es so einige in Thailand – da kann die Wahl schon mal schwer fallen. Zumal es nicht allein darum geht, ob der Strand schön ist, sondern ob er auch deinen Urlaubsansprüchen gerecht wird. Manche lieben ruhige, einsame Strände, andere wiederum haben gern ein bisschen Leben und Trubel um sich herum. Hier findest du meine ganz persönliche Liste mit den für mich schönsten Stränden in Thailand.

Die besten Reiseziele in Zentralthailand

Bangkok

Bangkok Wat Phra Kaeo

© Noppasinw/Fotolia.comBangkok muss man schon lieben, wenn man sich länger als zwei bis drei Tage in Thailands Hauptstadt aufhalten will. Die Millionen-Metropole platzt, was den Verkehr betrifft, aus allen Nähten. Trotz Lärms und Abgasen besitzt Bangkok ein einmaliges Flair und strotzt geradezu vor Sehenswürdigkeiten. Hier kannst du einige der schönsten Tempel Thailands besichtigen, über bunte Märkte und durch noble Shopping Malls bummeln. Highlight am Abend sind die unzähligen Rooftop-Bars in Bangkok, in denen du mit Blick auf das funkelnde Lichtermeer der Stadt hervorragende Cocktails schlürfen kannst.

Beiträge zu Bangkok


  • Hua Hin und Cha-am
  • Hua Hin Bei Nacht
  • © wirojsid/Fotolia.comHua Hin und Cha-am sind zwei beliebte Badeorte unweit von Bangkok. Viele Bangkoker haben hier ihre Ferien-Appartements. Aber auch Touristen zieht es nach Hua Hin, vor allem wegen der breiten Sandstrände, der zahlreichen Wassersportmöglichkeiten und der guten touristischen Infrastruktur mit zahlreichen Hotels, Restaurants, Bars und Discotheken.
  • Pattaya
  • Pattaya
  • © anonpichit/Fotolia.comPattaya ist seit Jahrzehnten vor allem Urlaubsziel für Pauschaltouristen. Der Badeort liegt am Golf von Thailand und erstreckt sich mehrere Kilometer die Küste entlang. In Pattaya gibt es zahlreiche Hotels, Restaurants, Bars und Geschäfte – und leider auch jede Menge Rotlichtlokale.

Koh Samet

Koh Samet Strand

© Noppasinw/Fotolia.comDie Insel Koh Samet für vor allem wegen ihrer schneeweißen Strände beliebt. Der schönste der insgesamt 13 Strände ist der Sai Kaew Beach, der jedoch mittlerweile dicht mit Resorts und Restaurants bebaut ist. Doch es gibt auch einige ruhigere Alternativen. Da Koh Samet bei Touristen wie Einheimischen gleichermaßen beliebt ist, kann es vor allem in den Ferienzeiten schon mal voller auf der Insel werden.

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten in Nord-Thailand

Nordthailand

Nordthailand Reiseziele und Sehenswürdigkeiten

Nordthailand hat eine reizvolle Berglandschaft mit Flüssen, tropischen Wäldern und kleinen Bergdörfern. Nordthailand eignet sich perfekt für eine Rundreise. Neben zahlreichen Natur-Highlights gibt es im Norden Thailands auch etliche Sehenswürdigkeiten wie Tempel, Pagoden und bunte Märkte zu entdecken. Zu den klassischen Zielen einer Nordthailand-Rundreise zählen u. a. die Städte Chiang Mai, Chiang Rai und Mae Hong Son, das Goldene Dreieck an der Grenze zu Myanmar und Laos sowie Thailands höchster Berg Doi Inthanon.

Beiträge zu Nordthailand


Nützliche Reisetipps für Thailand

Wann ist die beste Reisezeit für Thailand?

Die beste Reisezeit für die meisten Regionen in Thailand sind die weitgehend trockenen und kühleren Monate Ende Dezember bis Anfang April. Eine Ausnahme bildet der Südosten Thailands. Hier ist die Regenzeit vergleichsweise kurz und dauert nur von etwa Mitte Oktober bis spätestens Anfang Januar. Beliebte Urlaubsinseln wie Koh Samui oder Koh Phangan können daher beinahe ganzjährig bereist werden.

Brauche ich ein Visum für Thailand?

Alle nachfolgenden Angaben ohne Gewähr! Es gelten immer die aktuellen Visa- und Einreiseinformationen der Königlich Thailändischen Botschaften (in Deutschland: Königlich Thailändische Botschaft in Berlin).

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen zu rein touristischen Zwecken kein Visum für Thailand. Voraussetzung ist lediglich ein ab dem Tag der Einreise mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass. Eine Einreise mit dem Kinderausweis ist nicht möglich.

Wenn du länger als 30 Tage in Thailand bleiben möchtest, benötigst du ein Touristenvisum, das für einen Aufenthalt bis zu 60 Tage und eine einmalige Einreise gilt. Den Antrag kannst du auf der Seite des Thailändisch Königlichen Generalkonsulats in Frankfurt am Main herunterladen. Wichtig ist, dass das Visum innerhalb von drei Monaten nach Ausstellung verwendet wird. Weitere Einzelheiten zum Touristenvisum und allen anderen Visaangelegenheit findet du auf der Webseite des Generalkonsulats.

Wie komme ich in Thailand von A nach B?

Thailand besitzt eine hervorragende Infrastruktur. In größeren Städten und auf Inseln wie Koh Samui und Phuket gibt es Flughäfen, alternativ kommst du auch mit Bus, Bahn und Schiff so gut wie überall hin. Das beliebteste Transportmittel für kürzere Strecken ist das Moped. Mopeds kosten zwischen 250 und 300 Baht (7,20 bis 8,60 Euro) Miete am Tag. In den meisten Städten und auch vielen Inseln kannst du dich aber auch mit Moto-Taxis, Tuk-Tuks und (Sammel-)Taxen fortbewegen (siehe auch meinen Beitrag Verkehrsmittel in Thailand – Flüge, Busse, Züge).

Wie hoch sind die Preise in Thailand?

Thailand ist für Europäer nach wie vor ein vergleichsweise günstiges Reiseland. Die Preise für Essen und Standard-Unterkünfte sind dort bei Weitem nicht so hoch wie etwa in Deutschland. Doch sind die Zeiten, in denen du in Thailand für 3 Euro am Tag satt geworden bist, lange vorbei. Denn einerseits sind auch in Thailand die Preise gestiegen, andererseits schwächelt seit Jahren der Euro, sodass wegen des schlechten Wechselkurses Urlaub in Ländern wie Thailand für unser deutlich teurer geworden ist.

Welche Kreditkarte brauche ich für Thailand?

In Thailand kannst du mit allen gängigen Kreditkarten bezahlen. Visa- und Master Cards werden inzwischen von den meisten Hotels wie auch von vielen Restaurants und Geschäften akzeptiert. Bei Bezahlung mit einer Kreditkarte sind allerdings meist Gebühren in Höhe von 1 bis 3% des Rechnungsbetrags fällig.

Bargeldabhebungen an ATM sind in Thailand ebenfalls mit der Visa- oder Master-Card möglich, ebenso mit allen EC-Karten, die ein Maestro- oder Cirrus-Logo haben. Allerdings lassen sich die ATM-Betreiber in Thailand Bargeld-Abhebungen teuer bezahlen. Pro Vorgang werden Gebühren zwischen 150 bis 250 Baht (3,90 bis 6,40 Euro) erhoben. Bei einem mehrwöchigen Thailand-Urlaub kann das ziemlich ins Geld gehen, zumal du pro Tag maximal nur 10.000 Baht (ca. 256 Euro) aus den Automaten ziehen kannst.

Mein Tipp: Spare dir die teuren ATM-Gebühren und besorge dir die 1plus Visa Card der Santander Bank*. Mit dieser Karte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Zwar musst du die Gebühren erst einmal bezahlen, erhältst sie dann aber auf Antrag und unter Nachweis deiner ATM-Quittungen von der Santander Bank wieder zurück.

Die ultimative Packliste und Checkliste für deinen Thailand-Urlaub

Hast du für deine Thailand-Reise alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

Wie verhält es sich in Thailand mit WLAN und mobilem Internet?

Was WLAN und Internet betrifft, ist Thailand deutlich besser aufgestellt als europäische Länder. Selbst in abgelegenen Gebieten ist das Netz in der Regel ausreichend bis sehr gut. Die meisten Unterkünfte in Thailand bieten kostenfreies WLAN an. Unabhängiger bist du jedoch, wenn du dir eine Prepaid-Sim-Karte kaufst. Zu den besten Anbietern für mobiles Internet in Thailand zählen AIS und True. Es gibt sowohl Karten mit Volumentarif als auch Karten mit Internet-Flat, wobei du die Wahl zwischen 3G und 4G/LTE hast.

Touristenkarten werden für 3, 5, 7, 15 oder 30 Tage angeboten. Im Vergleich zu Deutschland sind die Preise für Prepaid-Sim-Karten in Thailand sehr gering. Für ein Rundum-Sorglos-Paket mit Internet-Flat und 4G/LTE bezahlst du für 15 Tage etwa 20 Euro. Kaufen kannst du die Karten an allen thailändischen Flughäfen und in den meisten Handy-Shops.

Welche sind die wichtigsten Feste und Feiertage in Thailand?

Die drei auch für Touristen bedeutendsten Feste in Thailand sind das Chinesische Neujahrfest (Chinese New Year) im Januar bzw. Februar, das thailändische Neujahrsfest Songkran im April und das Lichterfest Loy Krathong im November (siehe dazu auch meine Seite Feiertage in Thailand – Feste und Mondkalender.

Wie verhalte ich mich als Tourist*in in Thailand richtig?

Thailand ist ein buddhistisches Land. Dort gelten andere Verhaltensregeln als hierzulande, insbesondere was das Verhalten und die Kleiderordnung in sakralen Bauwerken wie Tempeln und Pagoden betrifft. Auch wird Respekt gegenüber dem König und der Königsfamilie erwartet.

Was kann man in Thailand kaufen?

Thailand ist ein Einkaufsparadies, insbesondere große Städte wie Bangkok und Chiang Mai. Auf den Märkten beispielsweise kannst du preiswerte Kleidungsstücke wie T-Shirts und Jeans kaufen oder auch Souvenirs wie Lackwaren, Silberschmuck und Keramik. Wenn du jedoch Wert auf Qualitätsware legst, solltest du besser in Geschäften und renommierten Shopping-Malls einkaufen. Was sich sonst noch alles in Thailand zu kaufen lohnt, erfährst du in meinem Beitrag Einkaufstipps für Thailand.

nach oben

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen