Koh Chang – Die besten Sehenswürdigkeiten, Touren und Aktivitäten

Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang

Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang

Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang

Koh Chang bietet an Sehenswürdigkeiten eine Reihe schöner Wasserfälle und Tempel. Auch lohnen Ausflüge zu den Fischerdörfern im Südwesten und Südosten von Koh Chang, Mangroventouren, ein Besuch im Inselhauptort Bang Bao und Bootsausflüge zu Koh Changs Nachbarinseln.

Wasserfälle auf Koh Chang

Hinweis: In der Trockenzeit von Dezember bis Mai führen die meisten Wasserfälle auf Koh Chang nur wenig Wasser. Ein Besuch lohnt sich wegen der schönen Umgebung aber dennoch. Der Eintritt für die Wasserfälle, die wie Namtok Klong Plu auf Nationalpark-Gelände liegen, beträgt 200 Baht (5,40 Euro). Wenn du zwei Wasserfälle am selben Tag besuchst, bezahlst nur einmal Eintritt (Ticket also gut aufbewahren!).

Klong-Plu-Wasserfall (Namtok Klong Plu)

Klong-Plu-Wasserfall, Koh Chang

Klong-Plu-Wasserfall

Der Klong-Plu-Wasserfall (Namtok Klong Plu) liegt drei Kilometer östlich vom Klong Prao Beach im Landesinneren von Koh Chang. Vom Parkplatz führt ein etwa 500 Meter langer Dschungelpfad zur ersten Ebene des dreistufigen Wasserfalls. Der Weg ist Teil eines insgesamt zwei Kilometer langen Nature Trail mit Erläuterungen zur Tier- und Pflanzenwelt.

An der ersten Stufe des Klong-Plu-Wasserfalls befindet sich ein Felsplateau, von dem du einen tollen Blick auf die Kaskade und die dahinter liegenden, mit Regenwald bewachsenen Berge hast. Das Wasser platscht in ein Felsenbecken, das in der Mitte tief genug zum Schwimmen ist.

Der Klong-Plu-Wasserfall wie auch der Than-Mayom-Wasserfall (siehe unten) versorgen Koh Chang mit Trinkwasser. Beide Wasserfälle sind über einen Trekkingpfad miteinander verbunden. Der Weg durch die Berge ist allerdings nicht leicht zu finden und auch nicht ungefährlich. Daher empfiehlt es sich, die Tagestour mit einem ortskundigen Guide zu machen.

Abgesehen von Ausflüglern und Wanderern kommen auch viele Hobby-Botaniker und Insektenforscher zum Klong-Plu-Wasserfall. Prominentester Besucher in der Vergangenhait war Thailands König Rama V. (* 1853 - † 1910), weshalb der Wasserfall auch King-Rama-Wasserfall genannt wird.

Than-Mayom-Wasserfall (Namtok Than Mayom)

Der Than-Mayom-Wasserfall (Namtok Than Mayom) liegt im Osten von Koh Chang. Vor mehr als 100 Jahren verweilten hier ebenfalls Könige und ritzten ihre Initialen in die Felsen. An der ersten und dritten Kaskade des insgesamt dreistufigen Wasserfalls finden sich Namenszüge der Könige Rama V., Rama VI. und Rama VII.

Die Zufahrt zum Wasserfall befindet sich nahe dem Inseldorf Baan Dan Mai am Nationalpark-Office. Vom Office führt eine etwa 300 Meter lange Straße zum Parkplatz. Hinter dem Parkplatz beginnt ein rund 200 Meter langer, parallel zum Mayom-Fluss führender Dschungel-Trail. Das letzte Stück zur ersten Stufe des Wasserfalls musst du über Felsen klettern.

Mayom-Fluss, Koh Chang

Die letzten Meter zum Than-Mayom-Wasserfall führen über Felsen

An der Kaskade befinden sich zwei Felsenbecken, die sich in der Trockenzeit allerdings nur zum Planschen eignen. Wenn du die Initialen der Könige sehen willst, musst du nach dem höchstgelegenen Felsen Ausschau halten.

Die zweite Stufe des Wasserfalls liegt etwa 30 Gehminuten entfernt. Der Weg zur dritten Stufe ist schwieriger zu finden, weshalb nur wenige Touristen hierher kommen.

Tipp: Wenn du fit genug bist, kannst du auch vom Than-Mayom-Wasserfall durch die Berge zum Klong-Plu-Wasserfall im Westen von Koh Chang trekken (am besten einen Guide buchen).

Am Than-Mayom-Wasserfall ist Zelten erlaubt. Wenn du kein eigenes Zelt hast, kannst du auch eins beim Park Office mieten (Preis: 200 bis 500 Baht / 5,40 bis 13,60 Euro).

Khiri-Phet-Wasserfall (Namtok Khiri Phet)

Der Khiri-Phet-Wasserfall (Namtok Khiri Phet) hat insgesamt sieben Stufen und befindet sich im Südosten von Koh Chang, etwa zwei Kilometer südlich des Fischerdorfs Salak Phet (siehe unten). Der Weg von Salak Phet zum Khiri-Phet-Wasserfall führt größtenteils durch Kautschuk-Plantagen.

In der Trockenzeit ist es möglich, bis ganz nach oben zur siebten Stufe des Wasserfalls zu klettern. Während der Regenzeit sind die Pfade aufgeweicht und rutschig und daher zum Wandern zu gefährlich.

Klong-Nonsi-Wasserfall (Namtok Klong Nonsi)

Der Klong-Nonsi-Wasserfall (Namtok Klong Nonsi) ist über einen rund drei Kilometer langen Weg von Baan Dan Mai an der Ostküste von Koh Chang zu erreichen. Klong Nonsi ist ein mehrstufiger Wasserfall, der in der Trockenzeit jedoch so gut wie ausgetrocknet ist. Der Eintritt zum Wasserfall ist kostenlos.

Klong-Nueng-Wasserfall (Namtok Klong Nueng)

Der Klong-Nueng-Wasserfall (Namtok Klong Nueng) liegt ebenfalls bei Salak Phet im Südosten von Koh Chang. Namtok Klong Nueng ist der höchstgelegene Wasserfall auf Koh Chang. Um zur Kaskade zu gelangen, musst du circa eine Stunde über Felsen klettern. Nach dem anstrengenden und schweißtreibenden Marsch kannst du dich in einem der Felsenbecken des Wasserfalls erfrischen.

Tempel auf Koh Chang

Auf Koh Chang gibt es nur einige wenige Tempel. Die meisten davon sind im chinesischen Stil errichtet.

Shrine of Chao Po and Chao Mae Koh Chang

Shrine of Chao Po and Chao Mae Koh Chang

Shrine of Chao Po and Chao Mae Koh Chang: chinesischer Tempel im Nordwesten von Koh Chang

Der Schrein von Chao Po und Chao Mae Koh Chang wird von den Locals sehr verehrt. Denn es heißt, er schütze die Bewohner Koh Changs und der umliegenden Inseln vor allen möglichen Gefahren. So sollen beispielsweise Fischer gerettet worden sein, die auf dem Wasser vom Monsun überrascht worden waren oder die Orientierung verloren hatten. Auch bei Sorgen und Nöten wie dürftigen Ernteerträgen, Krankheiten und Leid suchen die Einheimischen den Tempel zum Beten auf.

Zentrum des kleinen, im chinesischen Stil erbauten Tempels ist der Viharn mit einer Buddhastatue und zahlreichen Tischen, auf denen die Gläubigen ihre Spenden ablegen. Darunter befinden sich meist Obst, Wasserflaschen, Blumenschmuck und manchmal ganze Schweinsköpfe.

Der Schrein von Chao Po und Chao Mae Koh Chang liegt im Nordwesten von Koh Chang nahe Sapparot Pier. Von der Inselhauptstraße führt eine kurze, steile Straße hinauf zum Tempel.

Wat Salak Phet

Wat Salak Phet, Koh Chang

Wat Salak Phet

Wat Salak Phet liegt im Südosten von Koh Chang an der Zufahrtsstraße zum Fischerdorf Salak Phet. Der hölzerne, mit zahlreichen farbigen Schnitzereien versehene Viharn wird von einer Mauer mit einer grünen Schlange umgeben. Sehenswert sind außerdem die Kriegerstatuen und die mythischen Figuren an der Außenmauer des Tempels.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite von Wat Salak Phet befindet sich ein kleines, zum Tempel gehörendes Museum. Zu sehen gibt es eine Reihe von Buddha-Statuen, Gefäße und Gemälde.

Wat Klong Son

Wat Klong Son, Koh Chang

Wat Klong Son

Wat Klong Son befindet sich nahe dem gleichnamigen Dorf im Nordwesten von Koh Chang. Der alte, hölzerne Viharn ist mit Schnitzereien (Darstellungen aus dem Leben Buddhas) verziert.

Ausflüge zu den Fischerdörfern und Mangroventouren

Die größten Fischerdörfer auf Koh Chang sind Salak Khok, Salak Phet und Bang Bao. Sie alle befinden sich im Südwesten und im Südosten der Insel. Ausflüge nach Salak Phet lohnen sich vor allem wegen der Mangroventouren, Besuche in Salak Khok wegen der guten Seafood-Restaurants.

Salak Khok

Salak Khok, Koh Chang

Salak Khok, Fischerdorf im Südwesten von Koh Chang

Salak Khok ist ein Fischerdorf an der Südostküste von Koh Chang und wird von dichten Mangrovenwäldern umgeben. Die Mangrovenwälder lassen sich sowohl zu Fuß über einen Walk Way mit Brücke und Naturlehrpfad, mit einem Kayak oder Holzboot erkunden.

Kayaks kosten 100 Baht (2,70 Euro), die sogenannten Wooden Boats samt Guide für 40 Minuten 200 Baht (5,40 Euro) pro Person. Wir haben uns für eine Fahrt mit einem der Holzboote entschieden. Hier mein Tourbericht:

Mangroventour in Salak Khok


Kaum am Steg angekommen, fährt unser Boot auch schon vor. Wir steigen ein und machen es uns auf zwei Holzbänken an einem kleinen Tisch bequem. Nachdem unser Guide einen großen Sonnenschirm über unseren Köpfen aufgespannt hat, geht es los.

Das Boot gleitet langsam am Flussufer entlang. Rechter Hand Baan Salak Khok mit den auf Stelzen errichteten Holz- und Wellblechbehausungen der Fischer, linker Hand sattgrüne Mangrovenwälder.

Mangroven Salak Khok, Koh Chang

Fahrt durch die Mangroven in Salak Khok

Das Dorf Salak Khok befindet sich an einem schmalen Wasserarm im Süden der Salak-Khok-Bucht. Vor den Häusern schaukeln bunt bemalte Fischerboote im Wasser. Fischer flicken ihre Netze, Frauen nehmen Fische aus oder schrubben die Stege, die die Häuser miteinander verbinden.

Salak Khok, Koh Chang

Fischerboote in Salak Khok

Nach ein paar hundert Metern lassen wir das Dorf Salak Khok hinter uns und rudern, von Vogelgezwitscher begleitet, durch die idyllische Natur. Bald schon erweitert sich der schmale Wasserarm zu einer etwa eineinhalb Kilometer langen und gut 500 Meter breiten Bucht, in deren Mitte sich eine Sandbank befindet.

Vor uns öffnet sich die Bucht zum Meer hin, an der gegenüberliegenden Uferseite befindet sich ein weiteres Fischerdorf. Wir verweilen ein paar Minuten auf dem Wasser, bevor wir anschließend durch die Mangroven wieder zurück nach Salak Khok fahren.

Salak Khok, Koh Chang

Wieder zurück in Baan Salak Khok

Baan Salak Khok ist über die Inselhauptstraße mit dem Taxi oder Moped zu erreichen. Die Fahrt vom White Sand Beach im Nordwesten von Koh Chang dauert eine gute halbe Stunde, von den weiter südlich gelegenen Stränden an der Westküste bis zu einer Stunde.

Salak Phet

Nur wenige Kilometer südlich von Salak Khok befindet sich das auf Pfählen und Stelzen errichtete Fischerdorf Salak Phet. Salak Phet ist vor allem wegen seiner guten Seafood-Restaurants bekannt. Neben dem Fischfang bilden diese die Haupteinnahmequelle der Dorfbewohner.

Vom zentralen Parkplatz führt ein mit Kübelpflanzen gesäumter Steg direkt zum Salak Phet Seafood Restaurant, eins der besten Fischrestaurants im Dorf. Das Restaurant bietet eine große überdachte Terrasse und ein breites Angebot an Fisch- und Seafood-Gerichten.

Salak Phet, Koh Chang

Mit Kübelpflanzen gesäumter Steg im Fischerdorf Salak Phet

Die Preise im Salak Phet Seafood Restaurant richten sich nach der Menge. So kosten 100 Gramm Sea Crabs mit Curry beispielsweise 79 Baht (ca. 2,15 Euro). Die Preise für Blue Crabs, Tintenfische, Snapper und andere Fischgerichte liegen zwischen 70 und 90 Baht (1,90/ 2,45 Euro) je 100 Gramm.

Gericht mit Blue Crabs

Lecker: Blue Crabs mit Chili-Soße

Wenn du dir nach dem Essen die Beine vertreten möchtest, solltest du den Steg vom Restaurant bis zum Ende laufen und den schönen Ausblick auf die Bucht genießen.

Auch lohnt ein Spaziergang durchs Dorf und weiter den Uferweg entlang bis zum Island View Resort*. Dort kannst du Schnorcheltrips, Kayak-Touren, Segelturns und Touren zu den vorgelagerten Inseln Koh Mapring, Koh Phrao Nai und Koh Phrao Nok buchen.

Schräg gegenüber, auf der anderen Seite der Salak Phet Bay, befinden sich ein View Point, der Long Beach und am äußersten Ende das Naval Battle Memorial, ein Denkmal, das an die Seeschlacht von 1941 erinnert.

Während des Indochina-Krieges versenkten die Franzosen nahe Salak Phet drei Schiffe der königlich-thailändischen Flotte. Heute werden am Naval Battle Memorial alljährlich Gedenkfeiern für die Gefallenen abgehalten.

Wenn du in Salak Phet übernachten möchtest, empfehle ich dir folgende Resorts: das The Mangrove Hideaway Koh Chang* und das schöne, aber auch teurere Parama Koh Chang by Epikurean Lifestyle*. Weitere Resorts in Salak Phet findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Bang Bao (Inselhauptort)

Leuchtturm Bang Bao

Leuchtturm am Ende des Piers in Bang Bao

Das Fischerdorf Bang Bao im Südwesten von Koh Chang ist der Hauptort auf Koh Chang und zugleich beliebter Touri-Hotspot. Attraktion ist der mehr als 800 Meter lange, größtenteils überdachte Pier mit zahlreichen Souvenirgeschäften, Obstständen und Seafood-Restaurants.

Am Ende der Shoppingmeile beginnt der eigentliche Pier, von dem die Boote zu den Nachbarinseln Koh Mak, Koh Kood und Ko Wai sowie etliche Tauchtouren- und Fischerboote an- und ablegen. Sämtliche Bootstouren wie u. a. die beliebten 5-Islands-Tour kannst du in einem der Reisebüros im überdachten Teil des Piers buchen.

Bang Bao Pier

Bootsanleger und Shoppingmeile zugleich: Bang Bao Pier

Die bunten Holzboote am Pier, von denen manche wie Piratenschiffe aussehen, geben ein schönes Fotomotiv ab. Die beste Zeit zum Fotografieren ist ab 16.30 Uhr, wenn sämtliche Boote von den Touren wieder zurück sind.

Boote Bang Bao Pier

Ausflugsboote am Bang Bao Pier

Bei der Rückkehr der Schiffe herrscht Hochbetrieb auf dem Pier. Touristen drängeln sich über den schmalen Steg, kaufen Getränke und Souvenirs. Angestellte der ansässigen Tauchbasen schieben Karren mit Sauerstoffflaschen umher, Einheimische ihre Garküchen.

Wenn die letzten Boote eingetroffen sind, leert sich der Pier schlagartig. Die meisten Geschäfte und Stände schließen, während sich die auf Pfählen über dem Wasser errichteten Seafood-Restaurants und Bars füllen. Beliebt ist u. a. das "Buddha View"-Restaurant mit einer großen Terrasse und Blick auf die Bucht von Bang Bao.

Nicht nur am Pier, auch im Zentrum von Bang Bao finden sich zahlreiche Restaurants und Bars, außerdem preiswerte Hotels und Geschäfte, die auch abends geöffnet sind.

Bootstouren zu Koh Changs Nachbarinseln

Boostour Koh Chang

Ausflugsboot vor der Küste von Koh Wai

Die meisten organisierten Boots- bzw. Schnorcheltouren zu Koh Changs Nachbarinseln Koh Mak, Koh Kood, Koh Wai oder Koh Kham starten in Bang Bao. Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleine, unbewohnte Inseln, die auf manchen Touren ebenfalls angesteuert werden. Schnorcheltrips und Bootsausflüge aller Art kannst du auf Koh Chang in allen Reisebüros und den meisten Resorts buchen.

Suan Yai Beach Koh Mak

Zwischenstopp bei einer der Insel-Touren am Suan Yai Beach auf Koh Mak

Wenn du die umliegenden Inseln lieber auf eigene Faust erkunden möchtest, kannst du auch von Bang Bao oder vom Kai Bae Beach mit dem Speedboat nach Koh Wai, Koh Kham, Koh Rayang, Koh Kradad oder Koh Rang fahren. Bei Bang Bao Boat beispielsweise beträgt der Preis je nach Insel beziehungsweise Länge der Strecke circa 500 bis 900 Baht (13,50 bis 24,40 Euro) pro Person. Die Boote verkehren mehrmals täglich.

Anzeige --- Koh Chang Touren

Karte mit den Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang

Die beliebtesten Aktivitäten auf Koh Chang

Zu den beliebtesten Aktivitäten auf und nahe Koh Chang zählen Tauchen und Schnorcheln, Wandern, Kayaking, Bird-Watching, Yoga und Thai-Kochkurse.

Tauchen und schnorcheln im Koh Chang Archipel

Taucherin

Die beste Zeit zum Tauchen und Schnorcheln rund um Koh Chang sind die trockenen Monate Dezember bis März. Die schönsten Tauchplätze liegen an der Westküste und Südspitze von Koh Chang sowie an der Westküste von Koh Mak und rund um die Insel Koh Kood.

Ebenfalls beliebt sind die Tauchspots Koh Rang Pinnacles (Tiefe: bis 30 Meter, Sichtweite: 5 bis 15 Meter, Papageienfische, Barrakudas, Tunfische) und Koh Wai (Tiefe: 20 Meter, Sichtweite: 5 bis 10 Meter, u. a. Rochen).

Neben einer Vielzahl an Rifffischen kannst du im Koh Chang Archipel auch Rochen, Muränen, Aale, Drücker, Zackenbarsche, Fledermausfische, verschiedene Riffhaie, Schildkröten und mit etwas Glück auch Walhaie sehen.

Für Tauchanfänger und Schnorchler eignet sich die kleine Felseninsel Koh Kra. Hier finden sich Korallengärten, in denen du manchmal Stachelrochen begegnen kannst.

Zu den weiteren Tauchplätzen bei Koh Chang zählen auch zwei Wracks. Das so genannte Thonburi Wreck ist ein thailändisches Kriegsschiff, das 1941 bei der Koh Chang Naval Battle von den Franzosen versenkt wurde. Es liegt in 15 Metern Tiefe in der Salak Phet Bay an der Südspitze der Insel.

Das Pak One Wreck sank 1996 nach einem Aufprall auf ein Korallenriff. Acht Jahre später tauchte es wieder auf und wurde zur Gefahr für vorbeifahrende Schiffe. Die Royal Navy ließ schließlich 600 Tonnen Flüssiggas aus dem Schiff ab und versenkte es dann zwischen Koh Chang und Koh Samet. Dort liegt es in einer Tiefe von 35 Metern.

Auf Koh Chang gibt es zahlreiche Tauchschulen, die alle erdenklichen Kurse und Fun Dives anbieten. Der Open Water Diver für Anfänger dauert zwischen drei und fünf Tagen und kostet durchschnittlich 14.000 Baht (ca. 380 Euro). Für zwei Fun Dives bezahlst du je nach Entfernung der Tauchspots zwischen 2700 und 3500 Baht (73 bis 95 Euro).

Die meisten Tauchbasen befinden sich am White Sand Beach, Kai Bae Beach, Klong Prao Beach und im Inselhauptort Bang Bao.

Organisierte Schnorcheltrips kannst du auf Koh Chang in allen Resorts und Reisebüros buchen. Mit Slow- und Speedbooten werden sowohl kleinere als auch größere Inseln in der Umgebung angesteuert. Ganztägige Schnorcheltouren führen zum Beispiel nach Koh Yak Lek oder Koh Rang und kosten zwischen 600 und 800 Baht (16,30 bis 22 Euro) pro Person.

Schnorchler Koh Yak Lek

Schnorcheln bei Koh Yak Lek

Wandern auf Koh Chang

Auf Koh Chang gibt es einige schöne Wanderrouten mit atemberaubenden Aussichten. Im Nordwesten lohnt sich beispielsweise eine Tour von Baan Klong Son über die Berge zum White Sand Beach.

Anspruchsvoller und schweißtreibender sind Dschungelwanderungen zu Koh Changs Wasserfällen, beispielsweise die sechs- bis achtstündige Tour vom Klong Prao Beach an der Westküste zum Mayom-Fluss im Osten von Koh Chang.

Kayaking

Kajaks kosten auf Koh Chang 100 Baht (2,70 Euro) pro Stunde und 500 Baht (13,50 Euro) pro Tag. Verleihstationen finden sich an allen größeren Stränden. Manche Resorts verleihen an ihre Gäste Kajaks auch kostenlos.

Thai-Kochkurse (Thai Cooking Classes)

Kochkurs Koh Chang

Kochkurs in der Thai Cooking School am Klong-Plu-Wasserfall auf Koh Chang

Auf Koh Chang gibt es zahlreiche Restaurants, die Thai-Kochkurse (Thai Cooking Classes) für Touristen anbieten. Gute Adressen sind u. a. die Thai Cooking School am Klong-Plu-Wasserfall oder das Restaurant "Happy Turtle" am Bailan Beach im Südwesten der Insel.

In den Kochkursen wird in der Regel ein komplettes Menü zubereitet. Dieses besteht aus einer Vorspeise (z. B. Frühlingsrollen), einem Hauptgericht wie einem Nudelgericht (z. B. Pad Thai) oder einem Curry sowie einem Dessert (z. B. Mango Stiky Rice). Die Kurse dauern durchschnittlich drei bis vier Stunden und kosten zwischen 1000 und 2000 Baht (27 bis 54 Euro) pro Person.

Bei meiner letzten Reise nach Koh Chang habe ich an einem Kochkurs in der Thai Cooking School am Klong-Plu-Wasserfall teilgenommen. Wie so ein Kurs abläuft, kannst du auf dieser Seite lesen.

Vogelbeobachtung (Bird Watching)

Auf Koh Chang sind rund 70 Vogelarten (u. a. Nashornvögel, Bülbüls und Eisvögel) heimisch. Die besten Gebiete für Bird Watching befinden sich in den Bergen bei Khao Laem und Khao Yai. Der Preis für eine ganztägige Bird-Watching-Tour beträgt ca. 1000 Baht (27 Euro).

Tree Top Adventure Park

Wenn du dich wie Tarzan von Baum zu Baum durch den Dschungel schwingen möchtest, solltest du den Tree Top Adventure Park auf Koh Chang besuchen. Der Park mit Tarzanschaukeln, Seilbrücken und Seilrutschen (Ziplines) liegt im Südwesten von Koh Chang nahe Bailan Beach und ist über die Inselhauptstraße zu erreichen. Sich einmal durch den Park zu hangeln, kostet für Erwachsene 950 Baht (circa 26 Euro) und für Kinder 550 Baht (19 Euro).

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


White Sand Beach Koh ChangKoh Chang SträndeLesen Fähre Koh ChangKoh Chang ReisetippsLesen
Koh KoodKoh KoodLesen Koh MakKoh MakLesen

Schau dir auch mein YouTube-Video von Koh Chang an!


nach oben

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen