Koh Kood – Die besten Strände, Touren und Reisetipps

Koh Kood Highlights

Koh Kood – noch immer ein Geheimtipp in Thailand

Koh Kood – Überblick

Koh Kood (Koh Kut) ist ein Naturparadies mit weißen Palmenstränden, türkisblauem, glasklarem Meer und dichtem Dschungel. Die Insel liegt im Golf von Thailand im äußersten Osten Thailands nahe der Grenze zu Kambodscha. Auf Koh Kood gibt es weder Massentourismus noch Partytrubel – stattdessen viel Ruhe und Natur pur.

Der wenige Tourismus auf der Insel konzentriert sich auf die Strände an der Westküste, die sich dort von Nord nach Süd wie Perlen aneinanderreihen. Alle Strände fallen flach ab, haben hellen Sand, werden von Palmen und Kasuarinen gesäumt und punkten mit 1a-Sonnenuntergängen.

Auf Koh Kood machen sowohl Paare als auch Singles, Familien mit Kindern, Taucher*innen und Schnorchler*innen Urlaub. Rund um die Insel, die Teil des Koh-Chang-Archipels mit rund 50 weiteren Inseln ist, befinden sich viele schöne Tauch- und Schnorchelspots.

Die Anreise nach Koh Kood wie auch zu den Nachbarinseln Koh Mak, Koh Wai und Koh Chang (die Hauptinsel des gleichnamigen Archipels) erfolgt üblicherweise von Trat auf dem thailändischen Festland. Mit einem der Schnellboote dauert die Überfahrt nach Koh Kood je nach Anzahl und Dauer der Zwischenstopps eine bis eineinhalb Stunden.

Koh Kood ist hügelig und dicht mit Regenwald bewachsen. Viele Teile der dünn besiedelten Insel sind nicht erschlossen, Straßen gibt es nur wenige.

Die höchste Erhebung auf Koh Kood ist der Khao Phaentee mit 315 Metern, die größte Ansiedlung das Fischerdorf Baan Ao Salad im Nordosten von Koh Kood. Der Großteil der rund 2000 Inselbewohner lebt vom Fischfang und Tourismus, ein geringerer Teil von der Kautschuk- und Kokosnuss-Ernte.

Koh Kood ist 22 Kilometer lang und hat eine Fläche von rund 130 Quadratkilometern. Damit ist Koh Kood nach Koh Chang die zweitgrößte Insel des Koh-Chang-Archipels und die viertgrößte ganz Thailands.

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du für deinen Urlaub auf Koh Kood wissen musst, welche die schönsten Strände und Resorts sind, wo du am besten tauchen und schnorcheln kannst, wie du nach Koh Kood kommst und wann die beste Reisezeit ist.

Die beliebtesten und schönsten Strände auf Koh Kood

Ngam Khom Beach, Koh Kood

Ngam Khom Beach, einer der Postkartenstrände an der Westküste von Koh Kood

Koh Kood punktet vor allem mit schönen, weißen Palmenstränden. Alle touristisch erschlossenen Strände liegen im Westen der Insel. Einige sind einen knappen Kilometer lang, andere nur 100 bis 300 Meter kurz. Doch ob klein oder groß, eins haben alle Strände gemeinsam: Sie sind traumhaft ruhig.

Die bekanntesten Strände auf Koh Kood sind der Klong Chao Beach und der Tapao Beach mit einigen schönen, aber nicht ganz preiswerten Resorts. Urlauber mit schmalerem Geldbeutel zieht es daher meist an die weiter südlich gelegenen Strände wie an den Ngam Khom Beach oder Prao Beach.

Klong Chao Beach

Klong Chao Beach Beach, Koh Kood

Klong Chao Beach, einer der bekanntesten Strände auf Koh Kood

Der Klong Chao Beach bildet zusammen mit dem Nachbarstrand, dem Tapao Beach, das touristische Zentrum auf Koh Kood. Touristisches Zentrum meint hier allerdings nur eine kleine, überschaubare Ansammlung an Resorts, Restaurants und Tauchschulen.

Der Klong Chao Beach ist etwa 800 Meter lang, hat puderweichen, weißen Sand und wird von Palmen und Kasuarinen gesäumt. Das Meer ist seicht und glasklar, zieht sich jedoch – wie an allen anderen Stränden auf Koh Kood auch – bei Ebbe weit zurück. Schwimmen ist daher nur bei Flut möglich.

Der Klong Chao Beach ist nach dem Klong-Chao-Fluss benannt, der stellenweise parallel zum Strand verläuft und am nördlichen Strandende ins Meer mündet. Bei Ebbe bildet die Mündung eine riesige Sandbank. Der Klong Chao, dessen Ufer dicht mit Mangroven bewachsen sind, eignet sich perfekt für Kajaktouren. Kajaks kannst du am Strand für 100 Baht (2,80 Euro) pro Stunde ausleihen.

Klong Chao, Koh Kood

Perfekt für Kajaktouren: Klong Chao

Hotel-Tipps für den Klong Chao Beach

Am Klong Chao Beach befinden sich in erster Strandreihe das beliebte Peter Pan Resort*, das Tinkerbell Resort*, die High Season Pool Villa & Spa* und am felsigen Nordende der Bucht das Away Koh Kood Resort*.

Resort Klong Chao Beach

Strandabschnitt beim Tinkerbell Resort*

Resort Klong Chao Beach

Strandabschnitt beim Peter Pan Resort*

Resort Klong Chao Beach

Das Away Koh Kood Resort* am nördlichen Strandende

Weitere Resorts nahe Klong Chao Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Tapao Beach

Tapao Beach

Tapao Beach. Foto: annajacek/123RF

Der Tapao Beach grenzt im Norden an den Klong Chao Beach und ist mit einem Kilometer Länge der längste Strand auf Koh Kood. Der Tapao Beach hat ebenfalls feinen, weißen Sand, glasklares, grün-türkisfarbenes Wasser und wird von Kokospalmen gesäumt.

Am Tapao Beach befindet sich Koh Koods Hauptpier, der Sapan Nam Luek Pier. Hier kommt u. a. die Expressfähre von Trat an.

Hotel-Tipps für den Tapao Beach

Gute Mittelklasse-Resorts am Tapao Beach sind u. a. das Seafar Resort*, das Medee Resort* und das teurere Shantaa Koh Kood Resort*.

Preiswert übernachtest du einen guten Kilometer vom Ao Tapao Beach entfernt u. a. im Dara Homestay* und im Good time home stay*.

Slak Uan Beach

Lust auf Luxus pur? Dann könnte das Soneva Kiri Resort* am privaten Slak Uan Beach im Nordwesten von Koh Kood das Richtige für dich sein. Das Soneva Kiri Resort ist eins der luxuriösesten und teuersten Resorts Thailands – und soll bereits Gäste wie Angelina Jolie und Brad Pitt beherbergt haben. Die großzügigen Luxusvillen mit Privat-Pools haben allerdings einen stolzen Preis und kosten ab 1000 Euro aufwärts die Nacht.

Das Soneva Kiri Resort verfügt über einen eigenen Flughafen. Dieser befindet sich auf der vorgelagerten Insel Koh Mai Si Lek. Gäste, die von Trat oder Bangkok anreisen, werden dort abgeholt und mit einem Privatflugzeug auf die Insel geflogen.

Yai Kee Beach

Der Yai Kee Beach ist ein 100 Meter langer, puderweißer Strand mit kristallklarem Wasser. Am nördlichen Strandende mündet der Yai-Kee-Fluss, der vom gleichnamigen Wasserfall im Landesinneren gespeist wird, ins Meer und bildet dort eine Lagune.

In der von Mangroven und Palmen gesäumten Lagune, die nur mit dem Boot zu erreichen ist, befindet sich ein weiteres beliebtes Resort auf Koh Kood, das Captain Hook Resort*.

Ngam Khom Beach

Ngam Khom Beach, Koh Kood

Der schöne Ngam Khom Beach im Südwesten von Koh Kood

Der Ngam Khom Beach liegt in einer geschwungenen, von Kokospalmen gesäumten Bucht im Südwesten von Koh Kood. Das Meer ist auch hier türkisblau und glasklar. Kurz vor Sonnenuntergang, wenn die Sonne die Bucht in gold-gelbes Licht taucht, ist der rund 300 Meter lange Ngam Khom Beach am schönsten.

Die Bucht eignet sich ideal zum Schnorcheln. Das Riff ist zwar leider nur noch teilweise intakt, viele bunte Fische gibt es aber dennoch.

Nur wenige Meter vom Strand entfernt befindet sich das Horizon Resort*. Die Bungalows stehen auf einer Klippe und bieten eine schöne Aussicht auf die Bucht und das Meer. Das vergleichsweise preiswerte Horizon Resort ist eine gute Alternative zu den teureren Resorts am Klong Chao und Tapao Beach.

Ao Ngam Khom

Blick vom Horizon Resort auf die Ngam-Khom-Bucht

Bungalow Ao Ngam Khom

Bungalow im Horizon Resort

Strand beim A-Na-Lay Resort (No Name Beach)

Der namenlose Strand beim A-Na-Lay Resort* liegt nur drei Gehminuten vom Ngam Khom Beach entfernt. Mit seinem grün-türkisblauem Wasser hat der etwa 150 Meter lange Strand echtes Südsee-Flair.

Strand ohne Namen

Strand ohne Namen beim A-Na-Lay Resort

Strand ohne Namen

Das A-Na-Lay Resort mit vergleichsweise preiswerten Bungalows befindet sich auf einer Klippe. Wenn du zum Strand willst, musst du durch das Resort gehen und dem langen Holzsteg über die Felsen folgen.

Tipp: Die große Restaurant-Terrasse des A-Na-Lay Resorts ist der perfekte Sunset-Point.

Prao Beach

Prao Beach, Koh Kood

Weitab vom Schuss: Prao Beach

Der Prao Beach liegt ebenfalls im Südwesten von Koh Kood. Der rund 600 Meter lange Strand ist größtenteils unbebaut. Nur am südlichen Ende befinden sich einige wenige Resorts, darunter das I-Lay House Koh Kood* und das Koh Kut Ao Phrao Beach Resort* mit einem weit ins Meer hinein reichenden Pier.

Der Prao Beach liegt abseits vom Schuss und ist über eine holprige Piste durch eine Kokosplantage zu erreichen. Von den weiter nördlich gelegenen Stränden wie dem Klong Chao oder Tapao Beach fährst du mit dem Moped oder Taxi etwa 30 Minuten zum Prao Beach.

Sehenswürdigkeiten auf Koh Kood

Zu den wenigen Sehenswürdigkeiten auf Koh Kood zählen einige Wasserfälle und Fischerdörfer. In der Trockenzeit zwischen Dezember und April führen die Wasserfälle allerdings nur wenig Wasser und sind kaum mehr als Rinnsale.

Von den Fischerdörfern lohnt vor allem Baan Ao Yai im Südosten von Koh Kood einen Besuch. Auf dem Weg dorthin gibt es einen schönen View Point und im Dorf selbst ein einfaches, aber sehr gutes Seafood-Restaurant.

View Point Ao Yai

Blick vom View Point auf das Fischerdorf Ao Yai

Baan Ao Yai

Baan Ao Yai ist ein malerisches Fischerdorf im Südosten von Koh Kood. Das Dorf steht auf Stelzen, die Häuser der Dorfbewohner sind über Holzstege miteinander verbunden. Überall schaukeln Fischerboote im Wasser, hier und da werden Netze geflickt.

Wenn du gern Fisch oder Meeresfrüchte isst, solltest du im Dorf unbedingt das Seafood-Restaurant besuchen. Denn frischer als hier kann Fisch gar nicht sein und wird obendrein lecker zubereitet. Die Preise für sämtliche Fisch- und Meeresfrüchtegerichte wie gegrillte Garnelen, gebratener Red Snapper oder Sea Crabs mit Knoblauch-Pfeffer-Soße sind mit 120 bis 300 Baht (3,25 bis 8,10 Euro) moderat. Von der einfachen Holzterrasse des Restaurants hast du einen schönen Blick auf die Bucht, die Fischerboote und das Treiben im Dorf.

Baan Ao Yai

Seafood-Restaurant (rotes Dach) in Baan Ao Yai

Sea Crabs mit Knoblauch-Pfeffer-Soße

Sea Crabs mit Knoblauch-Pfeffer-Soße

Klong-Chao-Wasserfall

Klong-Chao-Wasserfall

Klong-Chao-Wasserfall

Der Klong-Chao-Wasserfall ist ein dreistufiger, insgesamt zehn Meter hoher Wasserfall, der Koh Kood mit Trinkwasser versorgt. Der Klong-Chao-Fluss, der vom Wasserfall gebildet wird, mündet am Klong Chao Beach ins Meer.

Der Wasserfall fällt in ein Felsenbecken, in dem du im erfrischend kühlen Wasser baden kannst.

Der Klong-Chao-Wasserfall liegt nur wenige Autominuten vom Klong Chao Beach entfernt. Von der Zufahrtsstraße führt ein etwa 400 Meter langer, steiniger Dschungelpfad zum Wasserfall. Der Weg ist ausgeschildert und teilweise glitschig. Die letzten Meter zur ersten Kaskade musst du über Felsen klettern.

Karte von Koh Kood

Beliebte Aktivitäten auf Koh Kood

Tauchen und Schnorcheln

Taucherin

Rund um Koh Kood und die Nachbarinseln befinden sich entlang eines Korallenriffs gut 30 Tauchplätze, von denen sich einige auch perfekt zum Schnorcheln eignen. Sehen kannst du u. a. Zackenbarsche, Drückerfische, Schildkröten, Steinfische, Barrakudas, Muränen und Stachelrochen.

Die Tauchtiefen sind mit durchschnittlich 5 bis 14 Metern vergleichsweise gering. Eine Ausnahme bilden die Wrack-Tauchplätze in der Umgebung von Koh Chang. Der Rumpf der HTMS Chang beispielsweise liegt in einer Tiefe von bis zu 30 Metern.

Fun Dives und Tauchkurse aller Art bieten auf Koh Kood u. a. die Tauchschulen BB Divers, Koh Kood Divers und Paradise Divers an. Die Preise für zwei Bootstauchgänge liegen je nach Entfernung der Tauchplätze zwischen 3500 und 5500 Baht (94 bis 148 Euro). Der Open Water Diver kostet durchschnittlich 14.500 (390 Euro), der Advanced Open Water Diver 13.500 Baht (363 Euro).

Schnorchler*innen haben die Möglichkeit, entweder mit einem der Tauchtourenboote mitzufahren (Preis: 1000 bis 1500 Baht / 27 bis 40 Euro) oder etwas preisgünstiger eine organisierte Schnorcheltour zu buchen.

Anzeige --- Tauchkurse und touren

Kayaking

Kajaks können auf Koh Kood an allen größeren Stränden ausgeliehen werden. Ein Kajak kostet 100 Baht (2,70 Euro) pro Stunde, für einen ganzen Tag 500 Baht (13 Euro).

Reisetipps für Koh Kood

Wetter und beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Koh Kood ist wie für die meisten Regionen in Thailand die Trockenzeit von Dezember bis April. In dieser Zeit liegen die Temperaturen bei 30 bis 32 Grad, die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt circa 28 Grad. Die Monsun- beziehungsweise Regenzeit beginnt Ende April und endet im November/Dezember. Während der Regenzeit sind manche Resorts auf Koh Kood geschlossen. Auch kann der Bootsverkehr zur Insel je nach Wetterlage stark eingeschränkt sein oder gänzlich eingestellt werden.

Anreise nach Koh Kood

Von Trat auf dem thailändischem Festland fahren in der Hauptsaison mehrmals täglich Speedboote und auch eine Fähre nach Koh Kood.

Tickets kannst du entweder in einem der Reisebüros in Trat Town kaufen oder auch direkt am Flughafen. Am Trat Airport kostet ein Kombi-Ticket für den Transfer zum Laem Sok Pier (ca. 20 Autominuten vom Flughafen entfernt) und die anschließende Überfahrt mit dem Speedboat nach Koh Kood 700 Baht (19 Euro) pro Person und Strecke.

Vom Laem Sok Pier fährt auch einmal täglich um 13 Uhr eine Express-Fähre nach Kok Kood. Ankunft auf Koh Kood am Sapan Nam Luek Pier (Klong Hin Dam Pier) am Ao Tapao Beach ist um 14.15 Uhr. Der Preis beträgt 350 Baht (9,40 Euro) pro Person und Strecke.

Speedboote verbinden Koh Kood auch mit den Nachbarinseln Koh Mak, Koh Chang und Koh Wai. Das Bang Bao Speedboot beispielsweise fährt in der Hauptsaison zwischen November und April zweimal täglich um 9.30 und 12 Uhr ab Bang Bao im Südwesten von Koh Chang nach Koh Kood.

Zudem bestehen tägliche Verbindungen zwischen beiden Inseln vom Kai Bae Beach an der Westküste Koh Changs. Der Preis für die Überfahrt mit einem der Speedboote mit Zwischenstopps auf Koh Wai und Koh Mak beträgt 900 Baht (24 Euro) pro Person und Strecke. Die Fahrt nach Koh Kood dauert je nach Anzahl und Dauer der Zwischenstopps bei den anderen Inseln zwischen eineinhalb und zwei Stunden.

Tipp: Wenn du mit dem Speedboat nach Koh Kood übersetzt, wirst du in der Regel direkt am Strand beziehungsweise Anleger deines Hotels abgesetzt.

Koh Kood – Getting around

Auf Koh Kood gibt es nur wenige Straßen. Knapp 70 Kilometer sind mittlerweile asphaltiert. Manche Strände im Nordwesten von Koh Kood wie der Yai Kee Beach mit dem Captain Hook Resort* sind nur vom Wasser mit dem Boot erreichbar.

Die Hauptstraße im Westen von Koh Kood verläuft vom Tapao Beach Richtung Südwesten vorbei am Klong Chao Beach zum Ngam Khom Beach. Weiter südlich befindet sich ein Abzweig zum Fischerdorf Baan Ao Yai im Südosten von Koh Kood.

An der Westküste, Höhe Tapao und Klong Chao Beach, gibt es eine Verbindungstraße nach Baan Ao Salad, dem größten Fischerdorf auf Koh Kood. Der Großteil der Straßen auf Koh Kood führt durch Regenwald.

Die asphaltierten Straßen auf Koh Kood sind in weitgehend gutem Zustand, teilweise aber schmal und sehr steil beziehungsweise abschüssig. Wenn du auf Koh Kood Moped fährst, solltest du konzentriert und vor allem langsam fahren. Denn hier und da finden sich tückische Fahrbahnmarkierungen (kleine Huppel im Asphalt), Rillen und Schlaglöcher.

Strasse Koh Kood

Straße auf Koh Kood

Mopeds kosten auf Koh Kood je nach Kubik und Ausstattung zwischen 250 und 350 Baht (6,70 / 9,80 Euro) pro Tag. Die meisten Mietverträge beinhalten jedoch keinerlei Versicherungsschutz. Für Fahrzeug- oder Personenschäden haftest du in der Regel selbst. Auf Koh Kood besteht wie in ganz Thailand Helmpflicht.

Alternativ kommst du auf Koh Kood auch mit dem Taxi von A nach B. Taxen müssen in der Regel vorbestellt werden.

Taxi Koh Kood

Taxi auf Koh Kood

ATM auf Koh Kood

Da es auf Koh Kood nur einen ATM (nahe Klong Chao Beach) gibt, solltest du ausreichend Bargeld mit auf die Insel nehmen – zumal es auch vorkommen kann, dass der Automat leer ist oder wegen Stromausfalls nicht funktioniert.

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


White Sand Beach Koh ChangKoh Chang SträndeLesen Wat Salak Phet Koh ChangKoh Chang HighlightsLesen
Koh Chang ReisetippsKoh Chang ReisetippsLesen Koh MakKoh MakLesen

nach oben

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen