Close Menu

Ang Thong Nationalpark – Tagestour zu mehr als 40 Inseln

Ang Thong Nationalpark

Der Ang Thong Nationalpark zählt zu Thailands Natur-Highlights

Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2022

Ang Thong Nationalpark – Überblick

Der Ang Thong Nationalpark unweit von Koh Samui ist ein einzigartiges Natur-Highlight. Der traumhaft-schöne Marine-Nationalpark im Golf von Thailand besteht aus 41 kleineren wie größeren Kalksteininseln.

Im Ang Thong Nationalpark kannst du schnorcheln, mit einem Kajak durch Kalksteinhöhlen fahren und hinauf zu Aussichtspunkten steigen. Zu den Hauptattraktionen des Inselparadieses zählen Koh Mae Ko mit dem smaragdgrünen Salzwassersee Tale Nai (auch Blue Lagoon genannt) und Koh Wua Ta Lap mit einem 550 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt. Vom View Point hast du einen atemberaubenden Blick über weite Teile des Nationalparks.

Am besten erkundest du Ang Thong im Rahmen einer Tagestour mit einem Ausflugsschiff oder Speedboot. Organisierte Touren mit oder ohne Kayaking werden sowohl auf Koh Samui als auch auf Koh Phangan und Koh Tao angeboten. Die Überfahrt von Koh Samui und Koh Phangan zum Nationalpark dauert mit dem Ausflugsboot 1,5 Stunden bzw. 2 Stunden, von Koh Tao je nach Wetterlage 1 bis 2 Stunden länger.

Anzeige --- Ang Thong Touren

Der Ang Thong Nationalpark hat eine Gesamtfläche von rund 250 Quadratkilometern. Der Anteil der Inseln macht allerdings nur etwa ein Fünftel der Fläche aus, der Rest ist Wasser.

Highlights im Nationalpark

Tale Nai auf Koh Mae Ko

Bei einer Tagestour in den Ang Thong Nationalpark werden mindestens zwei Inseln angesteuert: Koh Mae Ko (zu Deutsch: "Mutterinsel") und Koh Wua Ta Lap, die Hauptinsel des Archipels. Attraktion auf Koh Mae Ko ist der smaragdgründe Salzwassersee Tale Nai, auch Blue Lagoon genannt. Den schönsten Blick auf den See hast du von dem 240 Meter oberhalb des Sees gelegenen Aussichtspunkt. Der Aufstieg über die steilen und schmalen Stiegen ist scheißtreibend und auch nicht ganz ungefährlich. Daher solltest du rutschfeste Sandalen, wenn nicht feste Schuhe dabei haben.

Tale Nai, Koh Mae Ko

Der smaragdgrüne Salzwassersee Tale Nai auf Koh Mae Ko

gb Aufstieg

Rauf zum View Point oberhalb des Tale Nai gehts über steile Stiegen

Koh Mae Ko besteht hauptsächlich aus Kalksteinfelsen und Dschungel. Auf der Insel kommen u. a. folgende Pflanzenarten vor: Euphorbia antiquorum (Familie der Wolfsmilchgewächse), Chukrasia velutina, ein Rotholzbaum aus der Familie der Mahagonigewächse, Cymbidium Finlaysonianum Lindl. (auf Deutsch "Kahnorchidee") und Paphiopedilum godefroyae var. ang-thong (Naturhybride / Orchideen).

Zu den auf Koh Mae Ko heimischen Vogelarten zählen u. a. die Schamadrossel (Copsychus malabaricus), die Blaumerle (Monticola solitarius), der Orienthornvogel (Anthracoceros albirostris) und der Weißbauchseeadler (Haliaeetus leucogaster).

View Point auf Koh Wua Ta Lap

View Point Koh Wua Ta Lap

Aussicht vom View Point auf Koh Wua Ta Lap auf die Nachbarinseln

Um einiges schweißtreibender als der Aufstieg zum Aussichtspunkt auf Koh Mae Ko ist die gut 30-minütige Klettertour hinauf zum 550 Meter hoch gelegenen View Point auf Koh Wua Ta Lap. Der sogenannte Pha Chan Charat Natural Trail führt über kantige Felsen steil bergauf. Stellenweise musst du dich an einem Seil den Berg hinauf hangeln. Solltest du es nicht bis ganz nach oben schaffen, kannst du die kolossale Aussicht auch auf halber Höhe von zwei weiteren Aussichtspunkten in 200 beziehungsweise 300 Metern genießen.

Jungle Trail View Point Koh Wua Ta Lap

Weg hinauf zum View Point auf Koh Wua Ta Lap. Ein Seil gibt Halt beim Klettern.

Für die gut 30-minütige Klettertour empfehlen sich feste Schuhe. Ausreichend Mückenschutz und Trinkwasser solltest du ebenfalls dabei haben. Nach dem schweißtreibenden Marsch kannst du die Süßwasserduschen am Strand oder auch bei den nahe gelegenen Touristen-Unterkünften nutzen.

Koh Wua Ta Lap (zu Deutsch: "Insel der schlafenden Kuh") ist die einzige Insel im Nationalpark, auf der Übernachten erlaubt ist. In Strandnähe befinden sich sechs einfache Bungalows, die du über das National Park Office / Ministry of Natural Resources buchen kannst. Alternativ kannst du auf Koh Wua Ta Lap auch zelten. Zelte können auf der Insel im Headquarter des Parks ausgeliehen werden. Außer einem Restaurant und einem Kajakverleih gibt es keine weitere Infrastruktur auf Koh Wua Ta Lap.

Schnorcheln und Kayaking

Kajaks Ang Thong Nationalpark

Kayaking im Ang Thong Nationalpark

Schöne Schnorchelreviere in Ang Thong gibt es u. a. bei Koh Mae Ko und Koh Wua Ta Lap. Zu sehen gibt es unter Wasser zahlreiche bunte Rifffische. Die meisten Kajaktouren starten von Koh Wua Ta Lap. Die Touren führen in der Regel zu einigen kleineren Nachbarinseln mit imposanten Kalkstein-Höhlen.

Tagestouren in den Ang Thong Nationalpark

Tagestour Koh Samui - Ang Thong

Bootstour im Ang Thong Nationalpark

Ab Koh Samui (Nathon Pier) starten mehrfach täglich Tagestouren in den Ang Thong Nationalpark. Die Fahrt mit einem Ausflugsschiff dauert etwa 1,5 Stunden. Die Touren kosten inklusive Kayaking je nach Veranstalter zwischen 1700 und 2000 Baht (46 bis 54 Euro) pro Person, ohne Kayaking 1100 bis 1300 Baht (30 bis 35 Euro). Die Nationalpark-Gebühr in Höhe von 200 Baht (5,40 Euro) ist in der Regel im Tour-Preis enthalten, ebenso Frühstück und Mittagessen an Bord sowie das Schnorchel-Equipment. Ab Koh Phangan sind die Preise ähnlich, ab Koh Tao aufgrund der längeren Anfahrt etwas teurer.

Rückfahrt von Ang Thong nach Koh Samui bei stürmischer See – Reisebericht


Stürmische See Ang Thong

Auf See kann das Wetter schnell umschlagen

Eine Trauminsel und ein Traumstrand mit Südsee-Flair. Puderweißer Sand, Palmen, glasklares, türkisfarbenes Meer. Wir sind im Ang Thong Nationalpark, gut eineinhalb Bootsstunden von Koh Samui entfernt. Höhepunkte unseres Ausflugs waren bisher der Besuch des Salzwassersees Tale Nai auf der Insel Koh Mae Ko und der Aufstieg zum Aussichtspunkt auf Koh Wua Ta Lap mit Panorama-Blick über den Nationalpark. Das alles bei viel Sonnenschein und einem beinahe wolkenlosen, blauen Himmel.

Nach der schweißtreibenden Kletterei auf Koh Wua Ta Lap geht es dann mit dem Boot zu einer der kleineren Nachbarinseln. Hier sind wir nun, chillen am Strand, genießen die Sonne und springen ab und zu ins badewannenwarme Wasser.

Plötzlich Stimmengewirr, unser Kapitän rennt aufgeregt zum Schiff. Kurze Zeit später mahnt er uns zum Aufbruch. "Quickly, quickly", ruft er aufgeregt und winkt uns energisch an Bord. Wir raffen eilig unsere Handtücher zusammen und machen uns auf den Weg. "Not good weather", sagt der Kapitän und startet den Motor. Wieso kein gutes Wetter?, fragen wir uns. Der Himmel ist doch strahlend blau, die Sonne scheint, und es ist absolut windstill. Noch.

Nach ein paar Minuten verstehen wir, warum es unser Kapitän so eilig hatte. Der Himmel zieht sich urplötzlich zu, es schüttet wie aus Kübeln und die Wellen schlagen gefährlich hoch. Das Boot schlingert, gerät in Schräglage, uns wird mulmig zumute – und obendrein kotzübel. Die Besatzung verteilt Tiger Balm und Tabletten gegen Seekrankheit. Für die meisten von uns kommen die Tabletten allerdings zu spät.

Nach eineinhalb Stunden stürmischer Überfahrt haben wir es dann geschafft. Das Boot legt auf Koh Samui am Nathon Pier an, und wir wanken mit zittrigen Knien von Bord. Ein Sauwetter – aber auch ein unvergesslich schöner Ausflug.

Tipp: Vor einem Ausflug nach Ang Thong solltest du unbedingt den Seewetterbericht lesen.

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


Maenam Beach Koh SamuiKoh Samui SträndeLesen Yao Mae Kuan Im, Wat Plai LaemKoh Samui HighlightsLesen
Haad Mae Haad, Koh PhanganKoh Phangan SträndeLesen Jansom Bay, Koh TaoKoh Tao SträndeLesen

Schau dir auch mein Video auf YouTube an

nach oben

--- Anzeige ---
  • Booking.com

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen