Koh Lanta – Die besten Tipps für Strände, Sehenswürdigkeiten und Tauchplätze

Koh Lanta

Koh Lanta ist das perfekte Urlaubsziel – für einen Strandurlaub, zum Tauchen oder Schnorcheln

Koh Lanta – Überblick

Koh Lanta zählt nicht ohne Grund seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Urlaubszielen in Thailand. Die Insel bietet nicht nur schöne, teils kilometerlange Sandstrände, sondern ist auch idealer Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorcheltouren sowie für Inselhopping.

Die schönsten Strände auf Koh Lanta liegen alle im Westen der Insel. Im nördlichen Teil der Westküste befinden sich die großen, kilometerlangen Hauptstrände wie der Klong Dao Beach und der Phra Ae Beach (Long Beach), im südlichen Teil auch kleine und abgelegene Strände.

Phra Ae Beach, Koh Lanta, Thailand

Phra Ae Beach (Long Beach)

Koh Lanta bietet Strände und Unterkünfte für jeden Geschmack und in jeder Preisklasse. Ob Backpacker, Individualreisende, Pauschalurlauber, Singles, Paare, Eltern mit Kindern oder ältere Menschen – hier ist für jede*n das Passende dabei.

Obwohl in den letzten Jahren und Jahrzehnten mehr und mehr größere und auch teurere Resorts auf Koh Lanta entstanden sind, gibt es nach wie vor auch viele preiswerte Unterkünfte.

Für Taucher*innen und Schnorchler*innen ist Koh Lanta perfekt. Denn rund um die Insel liegen einige der besten Tauch- und Schnorchelreviere Thailands. Entsprechend viele Tauchschulen gibt es auf Koh Lanta. Die meisten befinden sich im Norden und Nordwesten der Insel, in Baan Saladan, am Klong Dao Beach und Phra Ae Beach.

Der Inselhauptort Baan Saladan ist in den vergangenen Jahren zwar gewachsen, doch mit nur einigen wenigen Straßen überschaubar geblieben. Dreh- und Angelpunkt in Baan Saladan ist der Hafen (Saladan Pier) mit mehreren Anlegern für Fähren und Speedboote.

Koh Lanta ist eine Doppelinsel und nach Phuket die größte Insel im thailändischen Teil der Andamanensee. Koh Lanta besteht aus der kaum bewohnten, kleineren Insel Lanta Noi (Klein-Lanta) im Norden und der größeren Hauptinsel Lanta Yai (Groß-Lanta) im Süden. Wenn von Koh Lanta die Rede ist, ist in der Regel die touristisch erschlossene Insel Lanta Yai gemeint.

Beide Inseln trennt eine Meerenge, über die mittlerweile eine Autobrücke führt. Mit der Brücke ist die Anreise vom Festland (Krabi) schneller geworden, da man jetzt nur noch einmal statt zweimal mit der Fähre übersetzen muss. Doch so bequem die Brücke auch ist, in die grüne Mangroven-Landschaft passt sie nicht.

Koh Lanta Yai und Koh Lanta Noi sind die beiden größten Inseln im 1990 gegründeten Mu Ko Lanta Nationalpark. Der Nationalpark gehört zur Provinz Krabi und liegt etwa 70 Kilometer von der Provinzhauptstadt Krabi Town entfernt.

Koh Lanta Yai hat eine Länge von rund 30 Kilometern und ist im nördlichen Teil bis zu 15 Kilometer breit. Vom Inselhauptort Baan Saladan an der Nordspitze bis runter in den äußersten Süden der Insel brauchst du mit dem Taxi oder Moped eine knappe Stunde.

Alles, was du über Koh Lanta und deinen Urlaub dort wissen musst, erfährst du auf dieser Seite – welche die schönsten Strände sind, wo du am besten übernachten, tauchen und schnorcheln kannst, wie du nach Koh Lanta kommst und was du auf der Insel und drumherum sonst noch alles entdecken kannst.

Die beliebtesten und schönsten Strände auf Koh Lanta

An der rund 30 Kilometer langen Westküste von Koh Lanta erstrecken sich von Nord nach Süd etwa ein Dutzend Strände. Die längsten und bekanntesten sind der Klong Dao Beach und Phra Ae Beach (Long Beach) im Norden, weitere schöne Strände wie der Klong Khong Beach, der Klong Nin Beach und der Kantiang Beach befinden sich im mittleren und südlichen Teil der Westküste.

Klong Dao Beach

Klong Dao Beach, Koh Lanta, Thailand

Klong Dao Beach

Der rund zwei Kilometer lange Klong Dao Beach liegt im Nordwesten von Koh Lanta und zählt neben dem Phra Ae Beach zu den längsten Inselstränden.

Der Klong Dao Beach ist perfekt für lange Strandspaziergänge, zum Chillen und Baden. Schwimmen ist allerdings nur bei Flut möglich, weil sich das Meer bei Ebbe weit zurückzieht und hier und da Felsen aus dem Wasser ragen.

Bei Ebbe legt der Strand ordentlich an Breite zu, sodass er sich ideal für Beachvolleyball oder auch zum Kicken eignet. Platz gibt's am Klong Dao Beach jedenfalls genügend. Da der Strand flach abfällt, ist er auch ideal für einen Urlaub mit Kindern.

Mit einer Vielzahl an Beach-Bars und Restaurants bietet der Klong Dao Beach eine gute touristische Infrastruktur. Auch im Hinterland insbesondere an der Hauptstraße (Horizon Road) finden sich zahlreiche Restaurants und Bars, Mini-Märkte, Garküchen, Souvenirstände, Reisebüros, Massagestudios und ATM.

Von allen Stränden auf Koh Lanta liegt der Klong Dao Beach dem Inselhauptort Baan Saladan am nächsten. Mit dem Tuk-Tuk, Taxi oder Moped bist du vom Strand in nur wenigen Minuten im Dorf.

Hotel-Tipps für den Klong Dao Beach

Beliebte Mittelklasse-Hotels am Klong Dao Beach sind u. a. das Diamond Sand Palace*, das Lanta Smile Beach* und das D.R. Lanta Bay Resort*.

Preiswerter wohnst 10 bis 15 Fußminuten vom Strand entfernt u. a. im OYO 609 Lanta Dream House Apartment*, im Baan Por Jai* und im SabaiDee Lanta Hostel*.

Viele weitere Hotels am Klong Dao Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Kaw Kwang Beach

Der Kaw Kwang Beach liegt in einer geschwungenen Bucht im äußersten Nordwesten von Koh Lanta. Im Norden endet der Strand an einem Kap, im Süden geht er nahtlos in der Klong Dao Beach über und bildet mit diesem zusammen eine rund dreieinhalb Kilometer lange Strandlinie.

Der Kaw Kwang Beach ist ruhig und nur wenig bebaut. Grund ist, dass sich der Großteil des Strands auf einem 1,5 Kilometer langen und nur wenige Meter breiten Damm befindet. Die Straße, die über den Damm führt, verbindet den Kaw Kwang Beach mit dem Inseldorf Baan Saladan.

Der schönste Abschnitt des Kaw Kwang Beach ist das am Kap gelegene nördliche Strandende. Dort befinden sich in abgeschiedener Lage u. a. das Kaw Kwang Beach Resort* und das Twin Bay Resort*.

Phra Ae Beach (Long Beach)

Phra Ae Beach (Long Beach), Koh Lanta

Phra Ae Beach (Long Beach)

Der Phra Ae Beach ist mit gut drei Kilometern der längste Strand auf Koh Lanta und wird daher auch Long Beach genannt. Optisch unterscheiden sich die beiden Hauptstrände, Phra Ae Beach und Long Dao Beach, nur wenig. Beide fallen vergleichsweise flach ab, werden von Kokospalmen und Kasuarinen gesäumt und haben feinen bis leicht grobkörnigen Sand.

Wie der Klong Dao Beach eignet sich auch der Phra Ae Beach für kilometerlange Strandspaziergänge und bei Flut gut zum Baden. Bei Ebbe ist Schwimmen nur bedingt möglich, da sich auch hier das Meer weit zurückzieht.

Am Phra Ae Beach befinden sich diverse Restaurants und Beach-Bars, einige davon mit Hängematten-Flair und Reggae-Musik. Weitere Restaurants, Bars wie auch Geschäfte und Supermärkte gibt es entlang der Hauptstraße, die du vom Strand auch gut zu Fuß über verschiedene Stichstraßen erreichst.

Im Unterschied zum Klong Dao Beach gibt es am Phra Ae Beach neben diversen Mittelklasse-Resorts auch viele preiswerte Bungalowanlagen. Manche davon befinden sich direkt am Strand oder nur wenige Schritte davon entfernt.

Im Norden grenzt der Long Beach an den Klong Dao Beach, im Süden an einen felsigen, bewaldeten Küstenabschnitt. Direkt dahinter beginnt der Relax Beach (siehe unten).

Hotel-Tipps für den Phra Ae Beach

Gute Mittelklasse-Resorts am Phra Ae Beach (Long Beach) sind u. a. das Sayang Beach Resort Koh Lanta*, das Pana Long Beach Resort* und das Lanta Pearl Beach Resort*.

Schöner, aber auch teurer wohnst du im Lanta Sand Resort & Spa* und im Eco Lanta Hideaway Beach Resort*.

Gut und preiswert am Phra Ae Beach sind u. a. das Lanta L.D. Beach Bungalow*, das Mook Lanta Eco Resort* und die Easy Huts*.

Viele weitere Unterkünfte am Phra Ae Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com oder unten auf der Karte.

Anzeige --- Hotels am Phra Ae Beach

Booking.com

Relax Beach

Relax Beach, Koh Lanta

Relax Beach

Der Relax Beach hat seinen Namen verdient. An dem nur 500 Meter langen, schönen Strand geht alles sehr entspannt zu.

Am Relax Beach gibt es nur eine Handvoll Resorts und zwei, drei Beach-Bars, in denen du am späten Nachmittag den perfekten Sonnenuntergang genießen kannst.

Strandbar Relax Beach, Koh Lanta

Strandbar am Relax Beach

Sonnenuntergang Relax Beach, Koh Lanta

Sonnenuntergang am Relax Beach

Wie an den anderen Stränden an der Westküste von Koh Lanta ist Schwimmen auch am Relax Beach nur bei Flut möglich. Bei Ebbe zieht sich das Meer weit zurück, an einigen Stellen wie insbesondere am südlichen Strandende ragt das Riff aus dem Wasser.

Der Relax Beach ist vom nördlich gelegenen Long Beach nur durch einen kurzen Felsenabschnitt getrennt. Vom Relax Beach zur Hauptstraße mit Supermärkten, Restaurants und Garküchen läufst du etwa 20 Minuten. Der Weg hinauf zur Straße beginnt am nördlichen Strandende beim Relax Bay Resort*.

Hotel-Tipps für den Relax Beach

Die beiden schönsten Resorts am Relax Beach sind die Lazy Days Bungalows* und das teurere Lanta Casa Blanca*.

Preisgünstig übernachtest du im Andaman Bay Bungalow*.

Klong Khong Beach

Klong Khong Beach, Koh Lanta

Klong Khong Beach

Der gut eineinhalb Kilometer lange Klong Khong Beach zählt zu den schönsten Stränden auf Koh Lanta. Der Strand fällt flach ab, ist von Palmen und Bäumen gesäumt und erinnert mit seinen chilligen Rasta-Bars an alte (Backpacker-)Zeiten. Am späten Nachmittag ist der Sundowner hier Pflicht.

Strandbar Klong Khong Beach, Koh Lanta

Strandbars am Klong Khong Beach

An der oberhalb des Strands verlaufenden Inselstraße finden sich jede Menge weiterer Bars und Restaurants, außerdem Minimärkte und Tour-Büros.

Der Klong Khong Beach liegt im mittleren Abschnitt der Westküste von Koh Lanta und etwa 20 Autominuten vom Inselhauptort Baan Saladan entfernt.

Hotel-Tipps für den Klong Khong Beach

Eins der besten Mittelklasse-Resorts am Klong Khong Beach ist das Lanta Memory Resort*.

Schöner, aber auch teurer sind The Lazy Lodge* und das Baan Thai Lanta Resort*.

Preiswert übernachtest du u. a. in den Green Chilli Bungalows*, im Lanta Just Come* und im Hana Lanta Resort*.

Weitere Unterkünfte am Klong Khong Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Klong Nin Beach

Klong Nin Beach, Koh Lanta

Klong Nin Beach

Der Klong Nin Beach ist ein langer, breiter Strand mit weißem, puderweichem Sand und seichtem, türkisblauem Meer. In den letzten Jahren hat sich der Klong Nin Beach zu einem der beliebtesten Strände auf Koh Lanta entwickelt. Da der Strand flach abfällt, eignet er sich auch perfekt für einen Urlaub mit Kindern.

Die meisten Resorts und Restaurants befinden sich am nördlichen Strandende. Der südliche Strandabschnitt ist weniger dicht bebaut und ruhiger.

Das Dorf Klong Nin an der oberhalb des Strands verlaufenden Inselstraße (Horizon Road) ist in den letzten Jahren mehr und mehr gewachsen. Neben Restaurants und Bars finden sich hier auch diverse kleine Geschäfte, Supermärkte und Reisebüros. So ist trotz der abgeschiedenen Lage für ausreichend Infrastruktur am Klong Nin Beach gesorgt.

Die Entfernung zwischen Klong Nin Beach und Baan Saladan beträgt etwa 14 Kilometer (knapp 30 Autominuten).

Hotel-Tipps für den Klong Nin Beach

Mittelklasse-Hotels am Klong Nin Beach sind u. a. das Lanta Palace Resort & Beach Club*, das Lanta Seafront Resort* und das Lanta Nice Beach Resort*.

Eins der teuersten Resorts am Klong Nin Beach ist das Rawi Warin Resort And Spa* am nördlichen Strandende.

Gut und preiswert übernachtest du am Klong Nin Beach u. a. im OYO 866 Lanta Ray Bay Hotel*, im Marina hut guest house* und im Lanta Nature House*.

Weitere Resorts am Klong Nin Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Nui Beach

Nui Beach, Koh Lanta

Blick vom Diamond Cliff Restaurant auf den Nui Beach

Der 300 Meter lange Nui Beach ist perfekt zum Chillen und Baden – und wegen seiner Traumlage auch eine Sehenswürdigkeit auf Koh Lanta.

Den schönsten Blick auf die mit Kokospalmen gesäumte Bucht hast du vom oberhalb gelegenen Diamond Cliff Restaurant (siehe Foto oben).

Kantiang Beach

Kantiang Beach, Koh Lanta

Kantiang Beach

Die Kantiang Bay ist eine Bilderbuchbucht mit puderweißem Sand und türkisblauem Meer. Rundherum erheben sich die bewaldeten Hänge des angrenzenden Nationalparks.

Der gut ein Kilometer lange Strand im Süden Koh Lantas bietet jede Menge Platz und ist weitgehend ruhig. Einer der beliebtesten Treffpunkte am Kantiang Beach ist das Restaurant "Same same but different".

Darüber hinaus befindet sich am Kantiang Beach eins der teuersten und luxuriösesten Hotels auf Koh Lanta, das Pimalai Resort & Spa*. Daneben gibt es noch eine Handvoll weiterer Resorts wie das auf einer Klippe gelegene Phuchawee Lanta* mit Traum-Aussicht aufs Meer.

Restaurants wie auch einige Tour-Büros finden sich an der oberhalb des Kantiang Beach verlaufenden Inselstraße.

Von Inselhauptort Baan Saladan zum Kantiang Beach beträgt sie Entfernung rund 20 Kilometer (Fahrzeit circa 35 Minuten).

Karte – Strände auf Koh Lanta

Koh Lanta – Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Mai-Kaeo-Höhle (Diamantenhöhle)

Mai Kaeo Cave, Koh Lanta

Die engste Stelle in der Mai-Kae-Höhle

Die Mai-Kaeo-Höhle (Diamantenhöhle) besteht aus mehreren ineinander übergehenden Höhlen und ist eine der Haupt-Attraktionen auf Koh Lanta. Die Höhle bietet eine Vielzahl an Stalaktiten und Stalagmiten – und zudem einige ziemlich große Spinnen.

Der Dschungelpfad zur Höhle führt teilweise steil bergauf. In der Höhle selbst geht es dann über Leitern tief hinab in die Dunkelheit. Die Kletterei bis zu einer Tiefe von 200 Metern ist nicht nur schweißtreibend, sondern auch gefährlich, da es stellenweise rutschig ist. Feste Schuhe sind daher ein Muss.

Highlight in der Mai-Kaeo-Höhle ist die dritte und letzte Kammer. Diese ist nur durch einen schmalen, etwa zwei bis drei Meter langen Felsspalt zu erreichen, durch den du hindurch kriechen musst (siehe Foto oben).

Zu den Bewohnern der Mai-Kae-Höhle zählen neben handtellergroßen Spinnen auch zahlreiche Fledermäuse.

Die Besichtigung der insgesamt drei Höhlen dauert etwa zwei Stunden. Eine geführte Tour mit Guide kostet 300 Baht (8,40 Euro). Neben festen Schuhen solltest du auch lange Hosen tragen und ausreichend Wasser dabei haben. Eine Stirnlampe kannst du dir bei Bedarf ausleihen.

Lanta Old Town

Lanta Old Town

Pfahlhäuser in Lanta Old Town

Die meisten organisierten Ausflüge auf Koh Lanta beinhalten auch einen Besuch von Lanta Old Town. Der kleine Ort liegt im Osten der Insel, fernab von den Touristen-Stränden an der Westküste.

Lanta Old Town besteht zum Teil aus mehr als 100 Jahre alten, chinesischen Holzhäusern. Einige davon stehen auf Pfählen im Meer.

Sehenswert in Lanta Old Town ist auch der Sunday Morning Market, auf dem hauptsächlich Obst und Gemüse verkauft werden. Neben mehreren Souvenirgeschäften bietet der Ort zudem einige gute Seafood-Restaurants.

Die Fahrzeit von Baan Saladan nach Lanta Old Town beträgt etwa 30 Minuten.

Baan Saladan

Baan Saladan

Baan Saladan

Der Inselhauptort Baan Saladan besteht nur aus einigen wenigen Straßen und ist zu Fuß schnell durchquert. Dreh- und Angelpunkt im Dorf ist der Saladan Pier mit mehreren Anlegern für Fähren-, Speed- und Tauchtourenboote.

Daneben finden sich in Baan Saladan diverse Restaurants, kleinere Geschäfte, Reisebüros und Tauchschulen.

Am Abend konzentriert sich das touristische Leben vor allem auf die Seafood-Restaurants am Hafen, die Walking Street mit einigen Souvenirständen und den Nachtmarkt mit zahlreichen Verkaufsständen für Bekleidung, Souvenirs und Ramsch made in China.

Der zentrale Haltepunkt für Tuk-Tuks befindet sich am Ortsausgang vor einer Supermarktfiliale von 7-Eleven. Die blau-rosafarbenen, mit Comic-Figuren aufgemotzten Tuk-Tuks dürften einmalig in Thailand sein. Das Gute ist, sie fahren auch noch am späteren Abend.

Tuk-Tuk Baan Saladan

Tuk-Tuk in Baan Saladan

Kajaktouren durch die Mangroven

Die meisten Tourbüros auf Koh Lanta bieten neben Schnorcheltrips zu den umliegenden Inseln (siehe unten) auch Kajaktouren in die Mangrovenwälder im Nordosten von Koh Lanta an. Leider beinhalten die Ausflüge in den Tungyeepeng Mangrove Forest in der Regel auch Elefantentrekking. Zum Schutz der Tiere solltest du diese Touren boykottieren.

Ausflug zum James-Bond-Felsen

James-Bond-Felsen

James-Bond-Felsen

Der James-Bond-Felsen zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in der näheren Umgebung von Koh Lanta. Er liegt in der Bucht von Phang Nga mit mehr als 40 kleineren wie größeren Kalksteininseln. Die meisten dieser Inseln ragen wie der James-Bond-Felsen steil aus dem Wasser und bieten ein faszinierendes Naturschauspiel.

Zu den weiteren Höhepunkten einer Tour zum James-Bond-Felsen gehören Kajaktouren durch Höhlen, Mangrovenwälder und sogenannte Hongs (Lagunen).

Eine ausführliche Beschreibung einer Tagestour zum James-Bond-Felsen, die ich bei einer meiner Thailandreisen von Khao Lak aus gemacht habe, findest du auf dieser Seite. Abgesehen von der Dauer der Überfahrt sind die Touren ab Koh Lanta identisch.

Tauchen und schnorcheln rund um Koh Lanta

Muräne

Muränen trifft man an den Tauchplätzen rund um Koh Lanta häufiger an

Rund um Koh Lanta liegen diverse Tauch- und Schnorchelspots. Einige davon zählen zu den besten Thailands.

Auf Koh Lanta gibt es zahlreiche Tauchschulen, die alle erdenklichen Kurse und Tauchtouren zu nahe gelegenen und auch weiter entfernten Tauchplätzen wie Koh Rok anbieten.

An vielen Tauchplätzen gibt es Weich- und Hartkorallen und neben diversen Rifffischen auch Muränen, Feuerfische, Napoleonfische und Schildkröten zu sehen. An einigen Plätzen halten sich auch hin und wieder Mantarochen und Leopardenhaie auf. Zwei der besten Tauchplätze in der Region sind Hin Daeng und Hin Muang. Hier kannst du mit etwas Glück auch Walhaie sehen.

Tauchkurse wie der Padi Open Water Diver (OWD) oder der Advanced Open Water Diver (AOWD) kosten auf Koh Lanta durchschnittlich 14.000 bis 14.500 Baht (392 bis 405 Euro), Tauchtouren mit zwei Tauchgängen 3500 Baht (98 Euro).

Für Schnorchler*innen werden auf Koh Lanta sogenannte 4 Island Tours angeboten. Die ganztägigen Touren führen in der Regel zu den Nachbarinseln Koh Chueak, Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai. Die Preise liegen durchschnittlich bei 1000 bis 1500 Baht (28 bis 42 Euro) für Erwachsene und bei 600 bis 750 Baht (17 bis 21 Euro) für Kinder.

Darüber hinaus gibt es auch Touren zu Schnorchelspots rund um Koh Phi Phi Don und Koh Phi Phi Leh (Preise: Erw. 1700 Baht / 47 Euro, Kinder 850 Baht / 24 Euro) sowie nach Koh Rok und Koh Ha (1800 bzw. 900 Baht, 50 bzw. 25 Euro).

Die beste Zeit zum Tauchen und Schnorcheln rund um Koh Lanta ist von Ende Dezember bis Anfang April.

Die schönsten Tauchplätze rund um Koh Lanta


  • Skark Point: Riff mit Weichkorallen, Leopardenhaien, Muränen, Igel- und Skorpionfischen. Tiefe: bis 26 m, Sichtweite: bis 25 m
  • Anemonenriff: Leopardenhaie, Barrakudas, Muränen, Tunfische, Zackenbarsche und Skorpionfische. Tiefe: 6 bis 24 m, Sichtweite: bis 25 m
  • Wracktauchen am King Cruiser: Die thailändische Fähre King Cruiser musste ihren Betrieb 1996 wegen einer Riffkollision einstellen. Heute liegt sie als Attraktion für Taucher in der Nähe des Anemonenriffs auf Grund. Zu sehen gibt es hier u. a. Feuerfische und Drachenköpfe. Der Bug des Wracks befindet sich in etwa 35 Metern, das Oberdeck in 15 Metern Tiefe.
  • Koh Bida: Flache Hardkorallenriffe mit bis zu 28 Meter tiefen Steilwänden mit Weichkorallen, Gorgonien, Leopardenhaien und Schwarzspitzenriffhaien. Auch für Tauchanfänger geeignet.
  • Fantasy Rock: Bis zu 24 Meter tiefe Steilwand mit Hart- und Weichkorallen. Zu sehen gibt es u. a. Fledermausfische, Muränen, Drachenköpfe, Leopardenhaie und Schwarzspitzenriffhaie.
  • Hin Bida: Riff mit schönen Fels- und Korallenformationen, Rotfeuerfischen, Muränen, Kugelfischen, Barrakudas, seltener Leopardenhaie und Walhaie. Tiefe: ca. 20 m, Sichtweite ca. 25 m
  • Koh Ha: Mehrere Tauchplätze mit guten Sichtweiten, Steilwänden, Fischschwärmen, seltener Haie und Mantarochen. Tiefe: 30 m und mehr, Sichtweite: circa 25 m
  • Hin Daeng und Hin Muang: Hin Daeng und Hin Muang zählen zu den spektakulärsten Tauchplätzen ganz Thailands, da sich hier häufig Mantas und Walhaie aufhalten. Hin Daeng (Roter Felsen) fällt steil bis auf über 60 Meter Tiefe ab. Wegen der starken Strömungen eignet sich Hin Daeng ausschließlich für fortgeschrittene Taucher*innen.
  • Koh Rok: Tafelkorallen und Geweihkorallen (in tieferen Regionen auch Weichkorallen), Papageienfische, Drücker, Fledermausfische, Schwarzspitzenriffhaie und Schildkröten. Tiefe: bis 20 m, Sichtweite: bis 30 m

Koh Lanta – Getting around

Das beliebteste Fortbewegungsmittel auf Koh Lanta ist – wie überall in Thailand – das Moped. Mopeds kosten auf Koh Lanta je nach Typ und Mietdauer zwischen 200 und 300 Baht (5,70 bis 8,50 Euro) pro Tag. Da die Miete jedoch meist keinerlei Versicherungen mit einschließt, haftest du im Schadensfall in der Regel selbst.

Sollte dir das zu riskant sein, kannst du dich auf Koh Lanta auch bestens mit dem Taxi oder Tuk-Tuk fortbewegen (Preis vor der Fahrt immer aushandeln!). Für längere Touren empfiehlt es sich, ein Taxi zu chartern. Der Preis beträgt je nach Entfernung und Anzahl der Zwischenstopps durchschnittlich 300 Baht (8,50 Euro) pro Stunde.

Anreise nach Koh Lanta und Fährverbindungen

Fähre Koh Lanta

Fähre von Koh Phi Phi nach Koh Lanta

Nach Koh Lanta kommst du relativ schnell und bequem vom Festland (Krabi) wie auch von allen umliegenden Inseln. Fährverbindungen gibt es u. a. von Phuket und Koh Phi Phi, Speedboote unterschiedlicher Reedereien verbinden Koh Lanta mit vielen kleineren Inseln in der südlichen Andamanensee Thailands, u. a. mit Koh Kradan, Koh Mook, Koh Lipe oder auch mit Langkawi in Malaysia.

Seit Fertigstellung der Brücke zwischen Koh Lanta Noi und Koh Lanta Yai im Jahr 2016 ist die Anreise von Krabi mit dem Auto schneller und bequemer geworden. Grund ist, dass du jetzt nur noch einmal statt wie früher zweimal mit der Fähre nach Koh Lanta übersetzen musst.

Die Entfernung zwischen Krabi-Stadt und Koh Lanta beträgt etwa 60 Kilometer, vom Flughafen in Krabi sind es 50 Kilometer. Mit dem Auto oder Mini-Van dauert die Fahrt gut eine beziehungsweise eineinhalb Stunden. Fahrten mit dem Mini-Van kosten je nach Anbieter 14 bis 19 Euro pro Person und Strecke, Taxen ab 56 Euro. Alternativ kannst du auch mit dem Speedboat von Krabi nach Koh Lanta übersetzen (Zeiten siehe unten).

Hinweis: Die folgende Übersicht über die Fähr- und Speedboat-Verbindungen von und nach Koh Lanta erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich die Fahrpläne und Preise jederzeit ändern können, sind alle Angaben ohne Gewähr!

Krabi - Koh Lanta - Krabi

Speedboote:

Von Krabi nach Koh Lanta mit Tigerline: tägl. 9 Uhr (Fahrzeit: 1 h via Koh Jum) und 11 Uhr (Fahrzeit: 1 h 15 min via Koh Phi Phi), Erw. 1300 Baht pro Strecke

Von Koh Lanta nach Krabi mit Tigerline: tägl. 12.30 Uhr (Fahrzeit: 1 h) und 12.30 Uhr (Fahrzeit: 2,5 h via Koh Jum, Koh Phi Phi und Railay) , Erw. 1300 Baht pro Strecke

Koh Phi Phi - Koh Lanta – Koh Phi Phi

Fähren:

Von Koh Phi Phi nach Koh Lanta mit Chao Koh: tägl. 11.30 Uhr (Fahrzeit: 1 h), Erw. 400, Kinder 300 Baht pro Strecke

Von Koh Lanta nach Koh Phi Phi mit Chao Koh: tägl. 8 Uhr (Fahrzeit: 1 h), Erw. 400, Kinder 300 Baht

Speedboote:

Von Koh Phi Phi nach Koh Lanta mit Tigerline: tägl. 9.15 Uhr (Fahrzeit: 45 min via Koh Jum), 11.45 Uhr (Fahrzeit: 30 min), Erw. 750, Kinder 525 Baht pro Strecke

Von Koh Lanta nach Koh Phi Phi mit Tigerline: tägl. 12.30 Uhr (Fahrzeit: 30 min), 12.30 u. 16.45 (Fahrzeit 45 min via Koh Jum), Erw. 750, Kinder 525 Baht pro Strecke

Phuket - Koh Lanta - Phuket

Speedboote:

Von Phuket nach Koh Lanta mit Tigerline: tägl. 8.30 (Fahrzeit: 1 h 30 via Koh Phi Phi und Koh Jum) und 11 Uhr (Fahrzeit: 1 h 15 via Koh Phi Phi), Erw. 750 Baht pro Strecke

Von Koh Lanta nach Phuket mit Tigerline: tägl. 12.30 Uhr (Fahrzeit: 1 h 15 min via Koh Phi Phi) und 16.45 Uhr (Fahrzeit: 1 h 30 min via Koh Jum und Koh Phi Phi), Erw. 750 Baht pro Strecke

Inselhopping und Weiterreise

Inselhopping

Inselhopping mit dem Speedboat

In der Anadamanensee rund um Koh Lanta liegen zahlreiche weitere Inseln, darunter Koh Jum, Koh Ngai, Koh Kradan, Koh Mook und Koh Lipe. Sie alle eigenen sich perfekt für einen Strand-, Bade-, Tauch- und Schnorchelurlaub – und wegen der guten Bootsverbindungen auch bestens für Inselhopping. Bei Reedereien wie Tigerline (Webseite nur zwischen August und April erreichbar) und Bundhaya kannst du deine Tickets auch im Voraus online buchen.

Wetter und beste Reisezeit für Koh Lanta

Die beste Reisezeit für Koh Lanta ist wie für die meisten Regionen Thailands die weitgehend trockene Jahreszeit zwischen Ende Dezember und April. In diesen Monaten liegen die Tageshöchsttemperaturen bei durchschnittlich 31 bis 33 Grad Celsius. Im April und Mai kann es bei Temperaturen bis zu 38 Grad deutlich heißer werden.

Das Meer ist mit Temperaturen zwischen 27 und 29 Grad Celsius ganzjährig badewannenwarm.

Die Regenzeit setzt auf Koh Lanta in der Regel Ende April / Anfang Mai ein und dauert meist bis in den Dezember hinein. Die regenreichsten Monate sind Juli bis November. Je nach Wetterlage kann in dieser Zeit der Bootsverkehr stark eingeschränkt sein beziehungsweise komplett eingestellt werden.

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


Longtailboote Koh Phi PhiKoh Phi PhiLesen Ao Nang Beach KrabiKrabiLesen
Patong Beach PhuketPhuketLesen North Beach Koh JumKoh JumLesen
Paradise Beach Koh KradanKoh KradanLesen Sunrise Beach Koh LipeKoh LipeLesen

Schau dir auch mein YouTube-Video von Koh Lanta an!


nach oben

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen