Koh Lipe – die Malediven Thailands? Alle Infos und Reisetipps

Koh Lipe Strände

Highlight auf Koh Lipe sind die weißen Strände

Koh Lipe – Überblick

Koh Lipe wird wegen seiner puderweißen Strände und der türkisblauen Farbe des Meeres auch die "Maledive Thailands" genannt. Jahrzehntelang galt die abgelegene, kleine Insel im äußersten Süden Thailands als Geheimtipp unter Backpackern. Das aber ist lange vorbei.

Mit ihren Bilderbuchstränden lockt die gerade einmal viereinhalb Quadratkilometer große Andamanensee-Insel Jahr für Jahr Tausende Touristen aus aller Welt an. Viele einfache und preiswerte Beach-Bungalows mussten teuren Resorts Platz machen.

Aus der ehemals beschaulichen "Walking Street" mit nur wenigen Restaurants und kleinen Geschäften ist eine trubelige Futter-, Shopping- und Partymeile geworden. Inzwischen fahren auch Autos und Mopeds auf Koh Lipe. Das Müllproblem, das nicht zuletzt dem stetig zunehmenden Tourismus geschuldet ist, ist längst nicht mehr zu übersehen.

Dennoch: Die Insel bietet nach wie vor ruhige Ecken, und die Strände sind genauso paradiesisch wie früher – auch wenn sie deutlich voller geworden sind.

Strände auf Koh Lipe

Auf Koh Lipe gibt es eine gute Handvoll Strände. Die beliebtesten sind der vergleichsweise ruhige Sunrise Beach im Osten, der trubelige Pattaya Beach im Süden und der abgelegene Sunset Beach im Westen.

Sunrise Beach

Sunrise Beach Koh Lipe

Der Sunrise Beach am frühen Morgen

Der Sunrise Beach liegt im Osten von Koh Lipe und ist rund zwei Kilometer lang. Der Strand hat weißen, größtenteils feinen Sand.

Der schönste Abschnitt des Sunrise Beach und zugleich ganz Koh Lipes befindet sich am nördlichen Strandende beim Mountain Resort*. Hier ist der Sand puderweiß, und das Meer schimmert in allen erdenklichen Türkis- und Blautönen.

Sunrise Beach, Koh Lipe, Thailand

Der schönste Strandabschnitt vom Sunrise Beach beim Mountain Resort

Einen atemberaubenden Panoramablick über die gesamte Bucht und die Nachbarinsel Koh Adang hast du oben vom Restaurant des Mountain Resorts.

Sunrise Beach Koh Adang

Blick vom Mountain Resort auf Koh Adang

Das eigentliche Leben am Sunrise Beach spielt sich an den weiter südlich liegenden Strandabschnitten ab. Hier befinden sich mehr als ein Dutzend Resorts, jede Menge Beach-Bars und -Restaurants. Die "Walking Street", die Haupt-Touristenmeile Koh Lipes, ist vom Strand in nur wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Für Schnorchler(innen) bietet der Sunrise Beach gute Voraussetzungen. Die vorgelagerten, kleinen Felseninseln, zu denen du vom Strand aus schwimmen oder mit dem Kajak fahren kannst, sind beliebte Schnorchelspots. Beim Schwimmen solltest du jedoch auf die zahlreichen Longtailboote acht geben.

Sunrise Beach, Koh Lipe

Die kleine Felseninsel vis-à-vis dem Sunrise Beach ist ein beliebter Schnorchelspot

Hotel-Tipps für den Sunrise Beach

Gute Mittelklasse-Resorts am Sunrise Beach sind u. a. das Ten Moons Lipe Resort*, das Castaway Resort Koh Lipe*, das Lipe Beach Resort* und am schönsten Strandabschnitt im Norden das Mountain Resort*.

Luxus genießen kannst du im Mali Resort Sunrise Beach* und Idyllic Concept Resort*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am und nahe Sunrise Beach sind u. a. The Sunflower Lipe* und das Lipe Hostel*.

Viele weitere Unterkünfte am Sunrise Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com oder unten auf der Karte.

Anzeige --- Resorts am Sunrise Beach
Tipp: Verkleinere die Karte, um weitere Unterkünfte anzuzeigen

Booking.com

Pattaya Beach

Pattaya Beach, Koh Lipe

Pattaya Beach

Der Pattaya Beach im Süden von Koh Lipe ist das touristische Inselzentrum. Hier kommen die Fähren an, befinden sich die meisten Resorts, Bars und Tourbüros wie auch der Hauptzugang zur "Walking Street" mit zahlreichen Restaurants, Bars und Garküchen. Wenn du gern mitten im Trubel bist, ist der Pattaya Beach der richtige Strand für dich. Ansonsten solltest du einen Bogen um den Strand machen.

Trotz des Trubels, der zahlreichen Resorts und Boote am Strand ist auch der rund eineinhalb Kilometer lange Pattaya Beach ein Postkartenstrand. Der Sand ist puderweiß, die sichelförmige Bucht beidseits von bewaldeten Felsen eingerahmt.

Baden und Schwimmen ist wegen der vielen Taxi- und Speedboote am Pattaya Beach allerdings kaum möglich.

Hotel-Tipps für den Pattaya Beach

Gute Mittelklasse-Resorts am Pattaya Beach sind u. a. das Zodiac Beach Resort*, das Mali Resort Pattaya Beach Koh Lipe*, das Sita Beach Resort* und am westlichen Ende der Bucht in Hanglage das Chareena Hill Beach Resort*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am und nahe Pattaya Beach sind u. a. das Forra Dive Resort*, das Family Song Koh Lipe* und das Walking Street Hostel*.

Viele weitere Unterkünfte am Pattaya Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Sunset Beach

Sunset Beach, Koh Lipe

Der Sunset Beach im Nordwesten von Koh Lipe

Abgesehen von dem auf Koh Lipe allgegenwärtigen Geknatter der Longtailboote ist der nur 300 Meter lange Sunset Beach weitgehend ruhig. Der Strand befindet sich im abgelegenen Nordwesten der Insel und ist am schnellsten und bequemsten mit dem Taxiboot zu erreichen.

Direkt am Sunset Beach befindet sich das Pitiusas Beach Resort*. Die Pfahl-Bungalows stehen am Hang und bieten einen tollen Ausblick auf die Bucht.

Vom Sunset Beach führt ein etwa 20-minütiger Fußweg quer über die Insel zum Pattaya Beach und Sunrise Beach. Am Weg liegt das Inseldorf mit zum Teil ärmlichen Wellblechhüten. Dass nicht alle Bewohner Koh Lipes vom Tourismus profitieren, ist im Dorf mehr als offensichtlich.

Dorf, Koh Lipe

Dorf mit Wellblechhütten

Die Bewohner Koh Lipes stammen ursprünglich aus Malaysia und Polynesien. Sie waren Seezigeuner (Sea Gipsys, auf Thai: Chao Leh) und wurden bei der Gründung des Tarutao-Nationalparks im Jahr 1974 von der Regierung auf Koh Lipe angesiedelt.

Koh Lipe Walking Street

Die Koh Lipe Walking Street ist am Abend DIE zentrale Bummelmeile auf Koh Lipe. An der rund einen Kilometer langen Verbindungsstraße zwischen Pattaya Beach und Sunrise Beach befinden sich zahlreiche Restaurants, Garküchen, Cafés und Bars. Ob Donuts, Thai Street Food, Pizza oder Steaks – hier bekommst du so gut wie alles. Obendrein sorgen diverse Bars mit lauter Musik für hinreichende Beschallung.

Neben Restaurants und Bars gibt es an der Walking Street auch Souvenirläden und Verkaufsstände, Schmuckgeschäfte, Reisebüros, Tauchschulen, Tattoo-Studios, kleine Supermärkte, Apotheken und einige preiswerte Hostels.

Preiswerte Unterkünfte an der Walking Street

An der Koh Lipe Walking Street im Inselinneren befinden einige preiswerte Unterkünfte.. Beliebt sind u. a. das Bloom Cafe & Hostel*, das Sangchan Hostel*, das Walking Street Hostel* und das A Plus Hotel*.

Tauchen und schnorcheln rund um Koh Lipe

Muräne

Muränen sind an den Tauchplätzen rund um Koh Lipe des Öfteren zu sehen

Tauchen und Schnorcheln zählen zu den beliebtesten Aktivitäten auf Koh Lipe. Auf der Insel gibt es diverse Tauchschulen, die neben Padi- und SDI-Tauchkursen auch Tagestrips zu den umliegenden Tauchplätzen im Tarutao-Archipel anbieten.

Der Tarutao-Archipel, zu dem auch Koh Lipe gehört, besteht aus rund 50 Inseln. Einige der Inseln werden von Korallenriffen umgeben, wo du neben vielen bunten Fischen unter anderem auch Muränen und Schildkröten sehen kannst. An manchen Tauchplätzen hast du sogar gute Chancen, Leopardenhaie und Mantarochen anzutreffen.

Tauchplätze in der Umgebung von Koh Lipe


  • Sail Rock besteht vorwiegend aus Hartkorallen. Zu sehen gibt es Hawksbill-Schildkröten, Stachelrochen, Kugel- und Fledermausfische. Die Tauchtiefe beträgt fünf bis 18 Meter.
  • Koh Pung ist felsig und besteht aus Weichkorallen. Getaucht wird in fünf bis 30 Metern Tiefe. Zu sehen gibt es u. a. Mantarochen, Pfeifenfische und Oktopusse. Koh Pung eignet sich sowohl für Tauchanfänger als auch für Fortgeschrittene.
  • Stonehenge liegt nur einen Steinwurf vom Sunrise Beach an der Ostküste von Koh Lipe entfernt. Tauchen ist hier bis zu einer Tiefe von fünf bis 30 Metern möglich. Mit etwas Glück kannst du auch Leopardenhaie sehen.

Auf Koh Lipe kosten zwei Fun Dives (Ganztagestour mit dem Boot) inklusive Equipment durchschnittlich 2800 Baht (80 Euro).

Schnorcheltrips zum Tarutao-Nationalpark

Schnorcheltrips zu den Inseln des Tarutao Marine-Nationalparks werden von allen Reisebüros und den meisten Resorts auf Koh Lipe angeboten. Eine Ganztagstour beispielsweise nach Koh Jabang, Koh Hin Ngam, Koh Rawi und Koh Adang kostet rund 600 Baht (17 Euro) inklusive Schnorchel-Equipment.

Zum gleichen Preis werden auch Touren zu anderen Inseln wie Koh Hin Sorn, Koh Lu Goi, Koh Tong und Koh Pung angeboten.

Reisetipps für Koh Lipe

Wetter und beste Reisezeit

Beste Reisezeit für Koh Lipe ist die trockene Jahreszeit von Ende Dezember bis Anfang April. Regen ist in diesen Monaten zwar nicht ausgeschlossen, allerdings eher selten. Zwischen Dezember und Januar liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bei 25 bis 32 Grad. Im Februar steigt das Thermometer oftmals bis auf 33 Grad an. Im März und April kann es mit Temperaturen um die 35 Grad noch heißer werden.

Das Meer ist das ganze Jahr über warm. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen 27 und 30 Grad.

Anreise und Fährverbindungen

Koh Lipe ist sowohl vom Festland (Hat Yai) als auch von sämtlichen Nachbarinseln u. a. mit den Fähren von Tigerline und Speedbooten zu erreichen.

Anreise von Hat Yai (Festland)

Thai Airways fliegt Hat Yai von Bangkok aus mehrmals täglich an. Die Flugzeit beträgt eineinhalb Stunden. Der Preis pro Strecke liegt bei rund 100 Euro. Alternativ kannst du auch mit dem Zug nach Hat Yai fahren. Anschließend geht es von Hat Yai weiter zum Pak Bara Pier. Die Fahrzeit mit dem Taxi oder Mini-Van beträgt etwa zwei Stunden, die anschließende Überfahrt mit der Fähre nach Koh Lipe noch einmal zwei Stunden. Kombi-Tickets für Mini-Van und Fähre kosten ab Hat Yai Airport ca. 22 Euro pro Person und Strecke.

Anreise von anderen Inseln

Fährverbindungen nach Koh Lipe bestehen von allen größeren, thailändischen Inseln in der Andamanensee wie auch von Langkawi in Malaysia. Die Tigerline-Fähren fahren in der Hochsaison zwischen Dezember und April mindestens zweimal täglich von Phuket über Koh Phi Phi, Koh Lanta, Koh Ngai, Koh Kradan und Koh Mook nach Koh Lipe und anschließend weiter bis nach Langkawi in Malaysia. Fahrzeiten und Preise findest auf der Webseite von Tigerline, wo du auch Tickets online buchen kannst.

Preise auf Koh Lipe

Die Preise vor allem für Unterkünfte sind auf Koh Lipe annähernd doppelt so hoch wie auf den meisten anderen Inseln in Thailand. Für einen normalen Standard-Bungalow bzw. ein Zimmer am Strand (teilweise ohne Klimaanlage) bezahlst du auf Koh Lipe durchschnittlich zwischen 70 und 120 Euro.

Auch die Restaurantpreise sind auf Koh Lipe überdurchschnittlich hoch. Grund ist zum einen, dass sämtliche Waren über weite Strecken mit Schiffen und Booten nach Koh Lipe transportiert werden müssen, zum anderen aber auch der seit Jahren boomende Tourismus, der die Preise in die Höhe getrieben hat.

Das könnte dich auch interessieren


Koh Ngai Main BeachKoh NgaiLesen Paradise Beach Koh KradanKoh KradanLesen
Klong Nin Beach Koh LantaKoh LantaLesen Longtailboote Koh Phi PhiKoh Phi PhiLesen

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen