Koh Phangan – Die besten Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Aktivitäten

Chinesischer Tempel, Koh Phangan

Chinesischer Tempel – eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Koh Phangan – Überblick

Koh Phangan bietet neben zahlreichen, schönen Stränden auch eine Reihe an Sehenswürdigkeiten. Rund 20 Tempel gibt es auf der Insel, dazu Wasserfälle und Aussichtspunkte (Viewpoints). Wenn du dich keiner organisierten Inseltour (buchbar in allen Reisebüros und den meisten Resorts) anschließen möchtest, kannst du Koh Phangan auch auf eigene Faust mit dem Moped, Mietwagen oder Taxi erkunden. Für eine private, etwa sechsstündige Taxitour bezahlst du rund 2000 Baht (ca. 48 Euro).

Zu den beliebtesten Aktivitäten auf Koh Phangan zählen Kajak fahren, wandern, Mountainbiking, fischen, angeln, tauchen, schnorcheln und Boxkämpfe besuchen. Außerdem bieten sich Bootstouren zu entlegenen Stränden und Buchten an sowie Tagestouren nach Koh Samui, Koh Tao und zum Ang Thong Marinepark.

Die besten Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan

Chinese Temple

Chinesischer Tempel, Koh Phangan

Der chinesische Tempel liegt auf einem von Dschungel umgebenen Hügel

Der Chinese Temple liegt am Hang eines Berges unweit der Chaloklum Bay. An der Straße von Chaloklum nach Thongsala führt rechter Hand eine kurze, steile Auffahrt direkt hinauf zum Tempel. Sehenswert in der Tempelanlage ist eine Statue von Kuan Yin, der Göttin der Gnade. Zudem bietet ein Viewpoint eine atemberaubende Aussicht auf die Bucht von Chaloklum.

Der chinesische Tempel wurde Anfang der 1990er-Jahre auf Initiative von Mrs. Khun Malawan erbaut. Die Amerikanerin hatte 1990 bei ihrem Besuch auf Koh Phangan vom chinesischen Buddha geträumt. Im Traum erhielt sie den Auftrag, für die Menschheit ein Zeichen zu setzen. Die Amerikanerin gründete daraufhin in Bangkok eine Stiftung, die den Bau des Tempels finanzierte. Geöffnet: 8 bis 15 Uhr.

Wat Phu Khao Noi

Wat Phu Khao Noi ist der älteste Temple auf Koh Phangan. Er befindet sich auf einem Hügel nahe der Inselhauptstadt Thongsala unweit des Krankenhauses. Vom Tempel hast du einen schönen Blick über die Insel.

Jade Buddha

Der Jade-Buddha steht auf einem Hügel nahe des Phaeng Wasserfalls (siehe unten) im Südwesten von Koh Phangan.

Wat Pho

Wat Pho liegt an der Baan Tai Road, Abzweigung Thong Nai Pan Road. Im Tempel betreiben die Mönche ein traditionelles Kräuterdampfbad, das die Haut reinigt und die Cholesterin-Werte senken soll. Geöffnet: 15 bis 18 Uhr.

Chedi Wat Nai

Chedi Wat Nai

Chedi Wat Nai im Süden von Koh Phangan

Der Chedi Wat Nai ist eine kleine Pagode und steht inmitten einer Kokosplantage. Die Pagode ist etwa vier bis fünf Meter hoch, der Sockel hat einen Durchmesser von nur wenigen Metern. Auf den Absätzen und Stufen des Chedi finden sich die üblichen buddhistischen Spenden und Gaben: Wasser- und andere Getränkeflaschen, kleine Buddha-Figuren, Räucherstäbchen, Kerzen und Blumenschmuck. Chedi Wat Nai liegt – von Baan Tai im Süden kommend – nahe der Thong Nai Pan Road, die hinauf in den Nordwesten zum schönen Thong Nai Pan Yai Beach führt.

Phaeng-Wasserfall

Der Phaeng Waterfall zählt zu den größten Wasserfällen auf Koh Phangan und liegt im Südwesten der Insel. Zum Wasserfall gelangst du über einen 250 Meter langen Dschungelpfad. Nach weiteren 200 Metern Aufstieg erreichst du einen Aussichtspunkt.

Thaan-Sadet-Wasserfall

Sadet-Wasserfall

In der Trockenzeit nur ein Rinnsal: der Sadet-Wasserfall

Felsen Sadet Wasserfall

An diesem Felsen am Sadet-Wasserfall hinterließ König Rama V. (Chulalongkorn) eine Inschrift

Das Wasser des Thaan Sadet Waterfall gilt in Thailand als heilig. König Rama V. (Chulalongkorn) besuchte die Kaskade zwischen 1888 und 1909 insgesamt 14-mal. Auf einem Felsen hinterließ er eine Inschrift.

Der Wasserfall im Osten von Koh Phangan hat eine Gesamtlänge von vier Kilometern. Er besteht aus großen Granitfelsen und zahlreichen Becken. Zu erreichen ist Namtok Thaan Sadet vom Sadet Beach oder der Zufahrtsstraße zum Strand.

Thaan Prawes Wasserfall

Der Thaan Prawes Waterfall ist etwa zwei Kilometer lang und befindet sich im Nordosten von Koh Phangan. Zu erreichen ist er vom Thong Nai Pan Noi Beach aus oder über die Hauptstraße.

Die besten Aktivitäten auf Koh Phangan

Mountainbiking

Koh Phangan ist eine vorwiegend hügelige und bergige Insel. Daher kommen Mountainbiker hier voll auf ihre Kosten. Beliebte Routen sind die Thong Nai Pan Road, die Thaan Sadet Road sowie die Strecke Phaeng Waterfall – Haad Srithanu – Laem Son. Für einfache Touren eignet sich das Gebiet rund um die Inselhauptstadt Thongsala, zum Beispiel die Straßen nach Baan Khai oder Haad Yao. Mountainbikes kannst du in fast allen größeren Dörfern ausleihen. Der Preis beträgt 80 bis 120 Baht (2 bis 3 Euro) pro Tag.

Dschungelwanderungen

Viewpoint Haad Salad

Auf Koh Phangan kannst du bei Wanderungen herrliche Aussichten genießen

Für Wanderungen ist die Ostküste Koh Phangans am besten geeignet. Eine etwa zweistündige und nicht allzu anstrengende Tour führt vom westlichen Ende Chaloklums um den Haad Khom herum zum Bottle Beach. Ebenfalls zwei Stunden dauert die Wanderung vom Rin Beach zum Yuan Beach (mittlerer Schwierigkeitsgrad). Der Weg führt an mehreren Aussichtspunkten vorbei.

Perfekt für Dschungeltrekking sind die Gegend rund um Koh Phangans höchsten Berg Khao Ra (627 m) und der Phaeng Waterfall National Park. Für einen Guide bezahlst du circa 500 Baht (12,40 Euro) pro Tag. Vom Khao Ra aus bietet sich eine beeindruckende Aussicht auf die Chaloklum Bucht, den Thong Nai Pan Yai Beach und bei gutem Wetter auch auf Koh Phangans Nachbarinsel Koh Tao.

Thai Boxing

Auf Koh Phangan gibt es insgesamt vier Boxstadien, drei davon in der Inselhauptstadt Thongsala und eins in Haad Rin. In der Regel finden sechs Wettkämpfe pro Abend statt. Diese werden auf Flyern oder per Lautsprecher angekündigt.

Bootstouren

Taxiboot

Taxiboot-Tour zu Koh Phangans Stränden

Taxiboot-Touren kannst du auf Koh Phangan an allen größeren Stränden und in den meisten Resorts buchen. Sie führen in der Regel an den beiden Traumstränden Thong Nai Pan Yai und Thong Nai Pan Noi vorbei, am Bottle Beach und Sadet Beach. Darüber hinaus werden der Marinepark rund um Koh Ma und Koh Tae Nok südwestlich der Inselhauptstadt Thongsala angesteuert.

Tipp: Longtail- bzw. Taxiboote können auch tageweise gechartert werden.

Kayaking

Kajaks kannst du an fast allen Stränden auf Koh Phangan mieten. Der Preis beträgt 100 bis 150 Baht (2,50 bis 3,70 Euro) pro Stunde. Für Kajaktouren eignet sich am besten die Westküste von Koh Phangan, da das Meer dort am ruhigsten ist. Beliebte Strecken sind Wok Tum – Koh Ma, Thong Nai Pan YaiHaad Khuat (Bottle Beach) (Bottle Beach), Chaloklum – Haad Khuat oder Haad Rin – Haad Khontee und anschließend zum Thian Beach und Yuan Beach.

Fischen und angeln

Auf Koh Phangan werden wie auf den meisten Inseln in Thailand so genannte Fishing Trips angeboten. Am preiswertesten sind Longtailboot-Touren, auf denen mit Leinen geangelt wird. Wenn du Beute satt machen willst, solltest du etwas mehr Geld investieren und mit besser ausgestatteten Fischerbooten raus aufs Meer fahren. Die Touren beinhalten meist auch ein abendliches Barbecue. Angeln kannst du auf Koh Phangan so gut wie überall, außer im Marinepark rund um Koh Ma. Hier ist Angeln grundsätzlich verboten.

Das könnte dich auch interessieren


Haad Mae Haad, Koh PhanganKoh Phangan SträndeLesen Fähre Koh PhanganKoh Phangan ReisetippsLesen
Bars am Rin BeachKoh Phangan PartysLesen RotfeuerfischKoh Phangan TauchenLesen
Maenam Beach Koh SamuiKoh Samui SträndeLesen Jansom Bay, Koh TaoKoh Tao SträndeLesen

Karte mit Sehenswürdigkeiten und Stränden auf Koh Phangan

Karte Koh Phangan

Anzeige --- Koh Phangan Touren

Schau dir auch mein Koh-Phangan-Video bei YouTube an!


nach oben

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen