Strände auf Koh Samui – Infos und Tipps für alle 22 Inselstrände

Silver Beach Koh Samui

Traumstrand auf Koh Samui: der Silver Beach (Thong Takian Beach)

Koh Samui – Der große Strand-Check

Koh Samui bietet zahlreiche schöne Strände – und das für jeden Geschmack und Geldbeutel. Auf Koh Samui findest du Strände zum Relaxen und Partymachen, Strände für Pauschalurlauber und Familien, Strände bzw. Strandabschnitte für Backpacker und Luxus-Strände mit hochpreisigen Resorts.

Anzeige

Booking.com

Die meisten Strände auf Koh Samui sind mit Kokospalmen gesäumte, helle Sandstrände, manche kilometerlang und puderweich, andere kürzer und grobkörniger, und wiederum andere sind eingebettet in malerische Felslandschaften.

Auf Koh Samui gibt es mehr als 20 Urlaubsstrände unterschiedlicher Art, Länge und Beschaffenheit. Dazu zählen die bekannten "großen Vier" (Chaweng, Lamai, Maenam und Bophut Beach), die mittelgroßen Strände im Norden von Koh Samui wie Choeng Mon und Big Buddha Beach (Bangrak Beach), die beiden Traumstrände im Osten, Silver Beach (Thong Takian Beach) und Coral Cove Beach, sowie abgelegene, kleine Buchten wie der Natien Beach im Südosten und der Tongson Beach im äußersten Nordosten von Koh Samui.

Im Folgenden findest du Beschreibungen und Tipps zu allen Stränden auf Koh Samui, zu großen und bekannten Stränden ebenso wie zu abgelegenen, kleineren und weniger bekannten Stränden. Wenn du Infos zu einem ganz bestimmten Strand auf Koh Samui suchst, gelangst du über die nachfolgenden Links direkt zu einem der hier beschriebenen 22 Inselstrände:

1. Maenam Beach, 2. Bophut Beach, 3. Chaweng Yai Beach, 4. Chaweng Noi Beach, 5. Lamai Beach, 6. Choeng Mon Beach, 7. Big Buddha Beach (Bangrak Beach), 8. Silver Beach (Thong Takian Beach), 9. Coral Cove Beach, 10. Bang Po Beach, 11. Samrong Beach, 12. Tongsai Beach, 13. Yai Noi Beach, 14. Natien Beach, 15. Laem Set Beach, 16. Lipa Noi Beach, 17. Thongson Beach, 18. Baan Tai Beach, 19. Taling Ngam Beach, 20. Pang Ka Beach, 21. Laem Sor Beach, 22. Thong Krut Beach

Maenam Beach

Maenam Beach Koh Samui

Maenam Beach

Der schöne, ruhige, mit Palmen gesäumte Maenam Beach im Norden von Koh Samui ist rund fünf Kilometer lang. Der Strand mit hellem, leicht grobkörnigem Sand ist perfekt zum Relaxen, für ausgedehnte Strandspaziergänge und auch zum Baden. Denn selbst bei Ebbe ist das badewannenwarme Wasser noch immer tief genug, um auch vornean am Strand schwimmen zu können.

Der Maenam Beach ist der ruhigste der vier großen und beliebten Strände auf Koh Samui. Die Resorts und Bungalow-Anlagen stehen nicht ganz so dicht beieinander wie am Chaweng, Lamai und Bophut Beach, und es gibt weder Party-Trubel noch Longtailboot-Geknatter. Bis auf das Motorengeräusch der hin und wieder vorbeirauschenden Jetski gibt es nichts, was die Ruhe am Maenam Beach stört.

Dennoch ist der Maenam Beach nicht tot und abgeschieden, sondern bietet alle Art touristischer Infrastruktur wie Hotels, Restaurants und Beach Bars. Durch die nahe gelegene Ringstraße mit ebenfalls zahlreichen Restaurants, Garküchen, Geschäften und Supermärkten ist der Maenam Beach verkehrstechnisch optimal an den Rest der Insel angebunden. Mit dem Songthaew (Sammeltaxi) bist du in rund 20 Minuten in der Inselhauptstadt Nathon, in gut 30 Minuten in Chaweng, dem touristischen Zentrum Koh Samuis. Mit dem Moped oder Taxi geht es streckenweise noch etwas schneller.

Das Dorf Maenam (Baan Maenam) mit seinen zum Teil 80 Jahre alten Holzhäusern liegt etwa in der Mitte des Strandes. In Höhe des Dorfes sowie im Westen Richtung Pralarn Pier, an dem die "Lomprayah"-Fähren zu den Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Tao ablegen, ist der Maenam Beach am breitesten. Dort ist vor allem der dicht mit Kokospalmen bewachsene Strandabschnitt in Höhe des Maenam und Santiburi Resorts* beliebt.

Ein besonderes Highlight ist jeden Donnerstag die "Maenam Walking Street" in Baan Maenam. Schon am frühen Nachmittag werden im Dorf die Stände für den Nachtmarkt aufgebaut. Mit Sonnenuntergang füllen sich dann die Straßen.

Wie auf thailändischen Nachtmärkten üblich, wird auch auf der "Maenam Walking Street" alle paar Meter gebraten, gegrillt und gekocht. Neben Garküchen, die Fisch- und Fleisch-Satays, geröstetes Entenfleisch und Tempura anbieten, finden sich hier auch zahlreiche Stände mit Kunsthandwerk, Nippes und Bekleidung. Cocktails wie Mai Tai, Piña Colada oder Mojito werden auf der "Maenam Walking Street" für preiswerte 80 Baht (ca. 2 Euro) verkauft. Vor dem chinesischen Tempel gibt es mitunter auch Tanz- und Musikvorführungen. Wirklich ein schöner und durchaus stimmungsvoller kleiner Nachtmarkt, der in jedem Fall einen Besuch lohnt.

Gute Mittelklasse-Resorts am Maenam Beach sind u. a. das Baan Fah Resort*, Hacienda Beach*, die Shangrilah Bungalows* und das Sensimar Koh Samui Resort and Spa*.

Luxus genießen kannst du u. a. im Santiburi Koh Samui* und Saree Samui*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte direkt am Strand sind u. a. die Moonhut Bungalows*, das Palm Point Village* und in unmittelbarer Strandnähe das Phalarn Inn Resort*.

Viele weitere Unterkünfte am Maenam Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Mehr Fotos vom Maenam Beach gibt es in meiner Bildergalerie.

Bophut Beach

Bophut Beach Koh Samui

Bophut Beach

Der Bophut Beach liegt wie der Maenam Beach im Norden von Koh Samui und ist rund zwei Kilometer lang. Der Strand mit etwas gröberem Sand fällt flach ab und eignet sich daher gut zum Baden und Planschen für Kinder. Bei Ebbe ist der Bophut Beach je nach Jahreszeit nur stellenweise zum Schwimmen geeignet, da sich das Wasser weit zurückziehen kann. Am Bophut Beach ist Baden allerdings nicht die Hauptsache. Hier geht es vor allem ums Essen.

Der Bophut Beach hat sich im letzten Jahrzehnt zu Koh Samuis Feinschmecker-Strand entwickelt. Attraktion sind die zahlreichen, teilweise nobel und geschmackvoll eingerichteten Seafood-Restaurants.

Sämtliche Restaurants in Bophut wie u. a. das "Yin Yang" oder "Starfish and Coffee" bieten vergünstigte Seafood-Menüs für zwei Personen an. Für ein Seafood-Barbecue mit zwei Langusten, sechs Tiger Prawns, zwei Blue Crab- und Muschelgerichten, einem Red Snapper, Ofenkartoffeln und gegrillten Mais haben wir 1200 Baht (ca. 30 Euro) pro Person bezahlt. Da Ähnliches zu dem Preis und in dieser Qualität so gut wie nirgendwo sonst auf Koh Samui zu haben ist, reisen gegen Abend auch Touristen aus anderen Inselteilen an, um sich im "Fisherman’s Village", wie Baan Bophut auch genannt wird, durch die Restaurants zu schlemmen.

Am Dorfeingang und in der parallel zum Strand verlaufenden Dorfstraße findest du neben Seafood-Restaurants aber auch Thai- und Steak-Restaurants sowie Restaurants mit indischer, chinesischer und italienischer Küche.

Freitags herrscht am meisten Trubel in Bophut. Bereits am frühen Nachmittag werden im ganzen Dorf die Stände für den Nachtmarkt ("Bophut Walking Street") aufgebaut. Gegen 19 Uhr wird es voll im Dorf. Dann futtert man sich von Garküche zu Garküche, nascht Satay-Spieße, Tempura, beißt mal in eine knusprig frittierte Hähnchenkeule oder lässt sich ein Pancake mit Kokosraspeln oder Nutella und Banane schmecken. Zwischendurch schlürft man an einem der Cocktail-Stände einen Mojito oder eine Margarita und shoppt an einem der Verkaufsstände ein T-Shirt, ein Batik-Tuch oder das eine oder andere Souvenir.

Gute Mittelklasse-Resorts am Bophut Beach sind u. a. das Smile House*, The Waterfront Boutique Hotel & Cafe* und Peace Resort*.

Luxus genießen kannst du u. a. im Zazen Boutique Resort & Spa*, Anantara Bophut Koh Samui Resort*, Celes Beachfront Resort - Koh Samui*, Bo Phut Resort and Spa* und Bandara Resort & Spa*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am Maenam Beach sind u. a. die Greenhouse Samui Apartments* und das Riviera Beach Hotel*.

Viele weitere Unterkünfte am Bophut Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Mehr Fotos vom Bophut Beach gibt es in meiner Bildergalerie.

Chaweng Beach

Der Chaweng Beach im Osten von Koh Samui lässt sich grob in zwei Abschnitte unterteilen, den etwa 4,5 Kilometer langen Chaweng Yai Beach (Großer Chaweng Beach) und den sich südlich anschließenden, rund einen Kilometer langen Chaweng Noi Beach (Kleiner Chaweng Beach). Beide Strände sind durch eine Landzunge voneinander getrennt und unterscheiden sich nicht nur durch die Länge, sondern auch in anderen Punkten.

Chaweng Yai Beach

Chaweng Yai Beach Koh Samui

Chaweng Yai Beach

Wenn von "Chaweng" die Rede ist, ist in der Regel der Große Chaweng Beach gemeint. Chaweng bildet das touristische Zentrum von Koh Samui und ist eine einzige große Amüsier- und Partymeile. Neben Partygängern, Paaren und Singles machen am Chaweng Yai Beach aber auch viele Familien mit Kindern Urlaub.

Der stellenweise bis zu 60 Meter breite Strand fällt flach ab, hat puderweichen, weißen Sand und eignet sich gut zum Schwimmen und Planschen. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig bei angenehmen 25 bis 28 Grad. Am Chaweng Beach können vielerorts Jetski, Wasserski, Segel- und Motorboote ausgeliehen werden.

Wenn du Trubel suchst und auf Nachtleben aus ist, wirst du dich am Chaweng Yai Beach sicher mega wohl fühlen. Im Ort Chaweng wie auch am Strand gibt es zahlreiche Resorts, Bars und Restaurants. Trotz der vielen (Pauschal-)Urlauber ist die Stimmung am Chaweng Beach gleichbleibend entspannt. Fliegende Händler verkaufen Schmuck, T-Shirts, Obst und gegrillte Maiskolben, in den Strandbars schlürfen Touristen genüsslich ihre Cocktails.

Ab spätem Nachmittag, wenn es etwas abkühlt, verwandelt sich Chaweng in eine einzige, große Flaniermeile. An der Beach Road und in ihren Seitenstraßen gibt es unzählige Bars und Restaurants, Filialen von Fast-Food-Ketten, Supermärkte, Geschäfte, Optiker, Maßschneidereien und Straßenstände mit Billig-Sonnenbrillen, T-Shirts und Nippes. Leider ist Chaweng mit seinen Rotlichtlokalen auch Anziehungspunkt für zahlreiche Sextouristen.

Partygänger kommen in Chaweng u. a. bei den zweimal wöchentlich stattfindenden Beach-Partys der "ARK Bar" auf ihre Kosten. Auch im dazugehörigen ARK Bar Beach Resort* ist meist immer was los. Weitere beliebte Party-Adressen in Chaweng sind der "Green Mango Club" in der Soi Green Mango und der sich in der Nähe befindliche "Sound Club". Im "Sound Club" kannst du es täglich ab 23 Uhr krachen lassen.

Hinweis: Leider halten sich viele Touristinnen am Chaweng Beach nicht an die Regeln und liegen halbnackt bzw. oben ohne am Strand. Thailand ist ein buddhistisches Land - oben ohne und allzu knappe Badebekleidung sind daher nicht nur unpassend, sondern auch tabu. Aus Respekt den Locals gegenüber solltest du auf angemessene Badekleidung* achten.

Gute Mittelklasse-Resorts am Chaweng Yai Beach sind u. a. das ARK Bar Beach Resort*, Chaba Samui Resort*, Baan Samui Resort* und Baan Chaweng Beach Resort & Spa*.

Luxus genießen kannst du u. a. im Amari Koh Samui Resort*, Banana Fan Sea Resort*, SALA Samui Chaweng Beach Resort*, in den Sareeraya Villas & Suites*, im The Library* und Poppies Samui*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am Chaweng Yai Beach sind u. a. das Rattana Guesthouse & Bungalow*, City Dance Hotel* und AT Hostel*.

Viele weitere Unterkünfte am Chaweng Yai Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Mehr Fotos vom Chaweng Yai Beach gibt es in meiner Bildergalerie.

Chaweng Noi Beach

Chaweng Noi Beach Koh Samui

Chaweng Noi Beach

Etwas ruhiger als am Chaweng Yai Beach geht es am Nachbarstrand Chaweng Noi zu. Der circa ein Kilometer lange Strand befindet sich südlich von Chaweng Yai und ist nur durch eine Landzunge von seinem großen Bruder getrennt.

Der Chaweng Noi Beach liegt in einer geschwungenen Bucht und hat etwas gröberen Sand als der Nachbarstrand. Chaweng Noi fällt flach ab und eignet sich daher wie der Chaweng Yai Beach ebenfalls gut für einen Familienurlaub mit Kindern.

Während es an den beiden Strandenden von Chaweng Noi vergleichsweise ruhig zugeht, ist am zentralen Abschnitt Party angesagt. Bis 19 Uhr wummern die Techno-Bässe in der "Beach Bar Samui" zwar in noch halbwegs erträglicher Lautstärke, später am Abend aber wird die Musik deutlich stärker aufgedreht. Tagsüber kannst du in der "Beach Bar Samui" auf Matten im Sand chillen und das eine oder andere eisgekühlte Chang- oder Singha-Bier, einen leckeren Kokos-Shake oder einen Cocktail genießen. Abends wird gefeiert.

Gleich neben der "Beach Bar Samui" und dem nur wenige Meter weiter nördlich liegenden Sheraton Samui Resort* befindet sich ein öffentlicher Zugang zum Strand. Ansonsten musst du, um zum Chaweng Noi Beach zu gelangen, meist durch eins der ansässigen Resorts gehen. Das ist aber kein Problem.

Nach Chaweng Noi gelangst du über die parallel zum Strand verlaufende Ringstraße. Zwischen Chaweng Yai, Chaweng Noi und dem weiter südlich liegenden Lamai Beach ist die Ringstraße steil und kurvenreich. Wenn du mit dem Moped unterwegs bist, solltest du hier besonders konzentriert und vorsichtig fahren.

Gute Mittelklasse-Resorts am Chaweng Noi Beach sind u. a. das The Fair House Beach Resort & Hotel* und Impiana Resort Chaweng Noi, Koh Samui*.

Luxus genießen kannst du u. a. im Sheraton Samui Resort* und Vana Belle, A Luxury Collection Resort*.

Beliebt und preiswert am Chaweng Noi Beach ist u. a. das Chaweng Tara Hotel*.

Viele weitere Unterkünfte am Chaweng Noi Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Lamai Beach

Lamai Beach Koh Samui

Lamai Beach

Der Lamai Beach liegt ebenfalls an der Ostküste von Koh Samui, etwa fünf Kilometer südlich von Chaweng Yai. Der Strand ist gut drei Kilometer lang und bei Ebbe an den breitesten Stellen 20 bis 40 Meter breit. Der Sand ist leicht gelblich und grobkörnig.

Im südlichen Abschnitt des Lamai Beach nahe dem Dorf Lamai befinden sich vorrangig die größeren Resorts für Pauschaltouristen. Im nördlichen, ruhigeren Teil dominieren einfachere Unterkünfte für preisbewusste Individualtouristen und Backpacker. Ein wahrer Knaller am Strand sind die bunt angestrichenen New Hut Bungalows*, die kaum größer als ein Zelt sind und auch so aussehen.

Der belebtere südliche Strandabschnitt nahe Baan Lamai ist insgesamt gepflegter und bietet auch diverse Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Parasailing und Jetski. 15 Minuten Jetski kosten am Lamai Beach 1000 Baht (ca. 26 Euro).

Bei Ebbe ist Schwimmen nur im südlichen Teil des Strandes möglich. Im Norden, etwa ab Höhe Sand Sea Resort & Spa*, ragen bei Niedrigwasser Riffteile und Felsen aus dem Wasser. Auch werden hier vermehrt Algen angeschwemmt.

Der Lamai Bach wird sowohl im Süden als auch im Norden von Felsen begrenzt. Im äußersten Süden von Lamai befindet sich das Felsplateau mit den berühmten Grandmother- und Grandfather-Felsen. Das nördliche Strandende hingegen weitet sich vor den Felsen zu einer großen Sandbank aus. Hier befindet sich Lamais Fischerhafen. Bei Flut mutet die Sandbank wie eine Insel an und ist trockenen Fußes nur über eine Holzbrücke zu erreichen.

Das Dorf (Baan) Lamai mit zahlreichen Geschäften, Supermärkten, Restaurants, Bars und leider auch Rotlichtlokalen erstreckt sich parallel zum südlichen Srandende. An der stark befahrenen Ringstraße, die oberhalb vom Dorf vorbei führt, finden sich weitere Geschäfte und Restaurants.

Gute Mittelklasse-Resorts am Lamai Beach sind das Lamai Coconut Beach Resort*, die Lamai Inn 99 Bungalows* und das Lamai Wanta Beach Resort*.

Luxus genießen kannst du u. a. in der Pavilion Pool Residence Samui*, im Samui Sense Beach Resort* und in den Ammatara Pura Poll Villas*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am Lamai Beach sind u. a. die New Hut Bungalows*, das Sand Sea Resort & Spa*, Lamai House Beach Resort* und Bill Resort*.

Viele weitere Unterkünfte am Lamai Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Mehr Fotos vom Lamai Beach gibt es in meiner Bildergalerie.

Choeng Mon Beach

Choeng Mon Beach Koh Samui

Choeng Mon Beach

Der Choeng Mon Beach besticht vor allem durch puderweichen, weißen Sand und zählt daher zu den schönsten Strände auf Koh Samui. Der Strand ist rund einen Kilometer lang, fällt flach ab und liegt in einer geschwungenen Bucht im äußersten Nordosten von Koh Samui.

Die gesamte Bucht wird von Kokospalmen und Kasuarinen gesäumt – und ist mit einer guten Handvoll Strandresorts und etwa ebenso vielen Restaurants vergleichsweise dicht bebaut. Dennoch bietet der Choeng Mon Beach ausreichend Platz für alle und ist eine gute Alternative zu den großen, bekannteren Stränden im Norden und Osten von Koh Samui (siehe oben).

Trotz der abgeschiedenen Lage am Nordostzipfel Koh Samuis musst du am Choeng Mon Beach nicht auf Infrastruktur verzichten. An der oberhalb des Strandes verlaufenden Straße finden sich zahlreiche Restaurants, Garküchen und Shops. Wenn dir das nicht reicht und du auch mal Party machen möchtest, brauchst du nur ein paar Minuten Richtung Süden zu fahren. Die Touristenhochburg Chaweng mit Restaurants aller Art, Bars Geschäften und Clubs liegt gerade einmal vier Kilometer vom Choeng Mon Beach entfernt.

Gute Mittelklasse-Resorts am Choeng Mon Beach sind das PS Thana Resort* und White House Beach Resort*.

Luxus genießen kannst du u. a. in der Grand Luxurious Imperial Thai Villa by the Beach*, in den Royal Muang Samui Villas* und im SALA Samui Choengmon Beach*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte am Choeng Mon Beach sind u. a. das Samui Honey Cottages Beach Resort* und Kirati Beach Resort*.

Weitere Unterkünfte am Choeng Mon Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Big Buddha Beach (Bangrak Beach)

Big Buddha Beach Koh Samui

Big Buddha Beach (Bangrak Beach)

Namensgeber für den Big Buddha Beach ist Koh Samuis Wahrzeichen, der zwölf Meter hohe, goldene Big Buddha am östlichen Ende der weit geschwungenen Bucht. Wegen des ebenfalls in der Bucht liegenden Bangrak Piers wird der rund zwei Kilometer lange Big Buddha Beach auch Bangrak Beach genannt.

Für einen längeren Badeurlaub bietet sich der mit Resorts und Restaurants dicht bebaute und stellenweise nur einen Meter breite Strand nicht gerade an. Zumal an dem weitgehend feinsandigen Strand vielerorts Algen und Seegras angespült werden. Rund um den Bangrak Pier (eine Ansammlung von etwa fünf Bootsanlegern) herrscht außerdem reger Fähr- und Speedboat-Verkehr. Ruhiger ist es nur in einigem Abstand zum Pier am westlichen Ende des Big Buddha Beach.

Da der Big Buddha Beach nur fünf Autominuten vom Flughafen entfernt liegt und vom Bangrak Pier die Fähren zu den Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Tao fahren, ist der Strand ideal für einen kurzen Stopover. Zum Beispiel für Touristen, die erst am späten Nachmittag oder Abend mit dem Flugzeug auf Koh Samui landen und die letzte Fähre nach Koh Phangan oder Koh Tao verpasst haben.

Gute Mittelklasse-Resorts am Big Buddha Beach (Bangrak Beach) sind u. a. das Erawan Villa Hotel*, die Bangrak Pier Bungalows*, das Secret Garden Beach Resort* und Ban Sabai Big Buddha Retreat & Spa*.

Beliebte, preiswerte Unterkünfte sind u. a. das The Shore Samui* und Green Garden*.

Weitere Unterkünfte am Big Buddha Beach (Bangrak Beach) findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com .

Silver Beach (Thong Takian Beach)

Silver Beach Koh Samui

Silver Beach (Thong Takian Beach)

Wenn man von der Terrasse des Crystal Bay Resorts* runter auf den Silver Beach schaut, geht einem immer wieder das Herz auf. Der 200 Meter lange, helle, feine Strandstrand liegt in einer traumhaften Felsenbucht mit seichtem, kristallklarem Wasser. Um hier glücklich zu werden, brauchst du kaum mehr als ein Handtuch und eine Badehose bzw. einen Bikini.

Der mit Kokospalmen und Bäumen gesäumte Strand fällt flach ab. Im türkisblauen Wasser laden mehrere malerische Felsplateaus zum Sonnenbaden ein. Viel gibt es am Silver Beach nicht zu tun: baden, am Strand relaxen, schnorcheln, mit einem Kajak oder Stand Up Paddle Board durch die Bucht schippern, in einer der Strandbars einen kühlen Drink genießen und sich ab und zu massieren lassen.

Die Atmosphäre am Silver Beach ist mega relaxed. In den wenigen, eher einfachen Resorts machen vor allem jüngere Leute und Individualtouristen Urlaub. Da sich der Silver Beach mittlerweile als Traumstrand herumgesprochen hat, kommen jedoch auch zahlreiche Tagestouristen hierher. Leerer wird es erst gegen Abend. Dann ist die Gemeinde wieder unter sich und genießt die Ruhe.

Resorts und Bungalowanlagen am Silver Beach: Crystal Bay Resort*, Promtsuk Buri*, Crystal Bay Yacht Club Beach Resort*, Silver Beach Resort*

Coral Cove Beach

Coral Cove Beach Koh Samui

Coral Cove Beach

"Same same but different" – diese thai-englische Redewendung trifft es wohl am besten, wenn man den Silver Beach (siehe oben) mit dem nur rund fünf Autominuten entfernten Coral Cove Beach vergleicht. Auf den ersten Blick sind sich beide Strände sehr ähnlich: Sowohl der Silver Beach als auch der Coral Cove Beach liegen in einer kleinen, mit Kokospalmen und Bäumen bewachsenen Felsenbucht, fallen flach ab und haben seichtes, kristallklares Wasser. Im Unterschied zum Silver Beach hat der nur 150 Meter lange Coral Cove Beach jedoch etwas grobkörnigeren Sand. Hier und dort liegt auch Korallenschrott herum.

Direkt am Coral Cove Beach gibt es nur ein einziges Resort, das Coral Cove Resort*. Alternativ bieten sich das auf Klippen gelegenen Coral Cove Chalet* am südlichen Strandende und die Coral Cove Villas* am nördlichen Strandende an. Von beiden Resorts hast du einen Traumblick auf den Coral Cove Beach, die Bucht und das Meer.

Den gesamten zentralen Strandabschnitt nimmt das Beach-Restaurant des Coral Cove Resorts* ein. Die Tische und Stühle stehen direkt am Strand. Hier kannst du bei einem Bier oder Fruchtshake den traumhaften Blick auf die malerische Bucht genießen.

Tipp: Wenn du am Coral Cove Beach etwas abseits baden oder auf deinem Handtuch chillen möchtest, solltest du an einem der beiden Strandenden um die Felsen herum gehen. Dahinter befinden sich noch weitere kleine Strandstücke.

Bang Po Beach – Strandabschnitt des "Four Seasons Resorts"

Bang Po Beach Koh Samui

Bang Po Beach, Strandabschnitt des "Four Seasons Resorts"

Die Zufahrt zum Four Seasons Resort* befindet sich auf dem höchsten Punkt eines bewaldeten Hügels bei Bang Po im Norden von Koh Samui, etwa drei Autominuten von der Ringstraße entfernt. Die weitläufige Hotelanlage mit Luxusvillen, Urwald-Flair und Traumblick auf die Bucht erstreckt sich über zwei Hänge bis runter zu einem privaten Palmenstrand. Dorthin gelangen die Gäste des Four Seasons Resorts mit den hoteleigenen Golf Carts, die per Knopfdruck über eine App bestellt werden können.

Der Weg zu dem feinen, gepflegten, etwa 100 Meter langen Sandstrand führt steil bergab und einmal quer durch die Hotelanlage. Unten angekommen, kann man es sich unter grünen Sonnenschirmen auf einer der komfortablen Strandliegen bequem machen, den Blick auf die Bucht genießen, im Beach Restaurant sitzen und schick essen oder im Unterhaltungsraum Billard oder mit der PlayStation spielen.

Der Strand liegt in einer malerischen, mit Kokospalmen und Bäumen bewachsenen Felsenbucht und ist durch Felsen in zwei Abschnitte unterteilt: einen größeren Abschnitt, an dem sich die Strandliegen und das Restaurant befinden, und einen kleineren Abschnitt, der für exklusive Hotel-Dinner genutzt wird.

Für meinen Geschmack zählt das Four Seasons Resort* zu den schönsten Luxus-Hotels auf Koh Samui. Nicht zuletzt wegen der tollen Lage am Hang, der einzigartigen Aussicht und den wirklich schönen Villen mit privaten Infinity-Pools. Perfekt für Honeymooner und alle, die sich was wirklich Gutes gönnen möchten. Das nötige "Kleingeld" vorausgesetzt.

Samrong Beach – Strandabschnitt des "Six Senses Samui Resorts"

Samrong Beach Koh Samui

Samrong Beach, Strandabschnitt des "Six Senses Samui Resorts"

Der rund 200 Meter lange Samrong Beach liegt am nördlichsten Zipfel von Koh Samui. Der Großteil des Strandes ist in Privatbesitz und gehört zum noblen Six Senses Samui Resort*, das auf einem Hügel am nördlichen Strandende erbaut ist. Die schönen, mit Naturmaterialien erbauten Pool-Villen bieten einen traumhaften Blick auf die dicht mit Kokospalmen und Bäumen bewachsene Bucht.

Der Hotelstrand am Fuß des Hügels ist leicht grobkörnig und am Ende felsig. Gäste des Six Senses Samui können es sich hier auf einer der gut gepolsterten Strandliegen unter großen, weißen Sonnenschirmen bequem machen und den Blick aufs Meer genießen. Die Beach Bar des Hotels mit einer schönen Holzterrasse befindet sich gleich daneben.

Was am Samrong Beach etwas stört, ist der mit Appartement-Häusern völlig zugebaute Hügel am gegenüber liegenden, südlichen Strandende (siehe Foto oben).

Tipp: Eins der Highlights im Six Senses Samui Resort* ist das oberhalb der Samrong-Bucht gelegene "Dining on the Rocks"-Restaurant. Der Gourmet-Tempel zählt zu den teuersten Restaurants Koh Samuis, wenn nicht ganz Thailands, und bietet von mehreren, ineinander verschachtelten Holzterrassen eine atemberaubende Aussicht auf die Bucht und das Meer.

Das "Dining on the Rocks" tischt so genannte "Farm-to-Table" (zu Deutsch: vom Erzeuger zum Verbraucher)-Küche auf. Zur Auswahl stehen raffinierte Drei- bis Zehn-Gänge-Menüs sowie exquisite Weine. Für ein Abendessen für zwei Personen können allerdings schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen. Um in den teuren Genuss zu kommen, muss man nicht unbedingt Hotelgast sein. Tische können über die Webseite des Six Senses Samui reserviert werden. Gäste von außerhalb werden an der Hotelrezeption in Empfang genommen und mit einem Buggy (Golf Cart) durch die Hotelanlage zum Restaurant gefahren.

Tongsai Beach – Strandabschnitt des "Tongsai Bay Resorts"

Tongsai Beach Koh Samui

Tongsai Beach, Strandabschnitt des "Tongsai Bay Resorts"

Der etwa 150 Meter lange Strandabschnitt des Tongsai Bay Resorts* befindet sich am nördlichen Ende der Tongsai-Bucht. Hier liegt man unter rostroten Sonnenschirmen auf weich gepolsterten Hotelliegen und überblickt die weitläufige Felsenbucht mit ihren bewaldeten Anhöhen und dem leicht grobkörnigen Sandstrand. Eine noch bessere Aussicht bieten die Terrassen der Beachfront-Suiten, die sich in einem zweitstöckigen Gebäude im hinteren Teil des Strandes befinden.

Dreh- und Angelpunkt am Hotelstrand ist die Beach Bar des Tongsai Bay Resorts, wo man vor dem Mittagessen einen Aperitif am Tresen genießt und anschließend den Lunch an einem Tische auf der großen Holzterrasse am Strand einnimmt.

Wie der Samrong Beach (siehe oben) liegt auch die Tonsai Bay am ruhigen Nordzipfel von Koh Samui. Wer zwischendurch etwas Abwechslung haben möchte, ist in fünf Minuten mit dem Taxi am Choeng Mon Beach und in weniger als einer Viertelstunde in Chaweng.

Yai Noi Beach – Strandabschnitt des "Anantara Lawana Beach Resorts"

Yai Noi Beach Koh Samui

Yai Noi Beach, Strandabschnitt des "Anantara Lawana Beach Resorts"

Dass zwischen Choeng Mon und Chaweng Beach noch ein weiterer Strand liegt, wissen die wenigsten. Der Grund ist, dass der Yai Noi Beach nur über die zwei ansässigen Luxus-Resorts erreichbar ist, das Anantara Lawana Beach Resort* und das Nora Beach Resort*. Der Yai Noi Beach ist rund einen Kilometer lang und erstreckt sich im Süden bis zu einer flach auslaufenden, spitzen Landzunge.

Der Strand des Anantara Lawana Beach Resorts liegt im südlichen Abschnitt der Yai Noi-Bucht und ist knapp 400 Meter lang. Der Sand ist etwas grobkörniger, stellenweise felsig und das Wasser bei Ebbe sehr flach. Wirklich schwimmen kann man hier nicht, da etwa 30 Meter vom Strand entfernt Teile des Riffs aus dem Wasser ragen und eine Art Gürtel bilden. Der Gürtel schützt den Strand vor allzu hohen Wellen, weshalb sich in der geschützten Bucht auch ein kleiner Fischerhafen befindet. Besonders am späten Nachmittag, wenn die Sonne die Bucht in ein gelbliches Licht taucht, wirken die sanft im Wasser schaukelnden Longtailboote überaus malerisch.

Die weitläufige Hotelanlage des Anantara Lawana Beach Resorts* mit geschmackvoll eingerichteten Suiten und Pool-Villen erstreckt sich hangabwärts bis runter zum Strand. Die Liegeflächen rund um den Infinity Pool sind terrassenförmig angeordnet und eignen sich perfekt zum Sonnenbaden und Relaxen.

Wer sich von seinen Nachbarn etwas abgrenzen will, bettet sich statt auf einer Liege einfach unter einem der Baldachine und lässt die Gardinen runter. Oder aber man geht ein paar Meter weiter runter zum Strand und breitet sein Handtuch auf einer der Hotelliegen aus.

Am Abend dinniert man entweder im Hotel-Restaurant oder läuft zehn Minuten zu Fuß nach Chaweng und schlemmt sich dort durch die Restaurants.

Natien Beach (Na Thian Beach) – Strandabschnitt der "Centara Villas Samui"

Natien Beach Koh Samui

Natien Beach (Na Thian Beach), Strandabschnitt der "Centara Villas Samui"

Der Natien Beach befindet sich im abgelegenen Süden von Koh Samui und keine 200 Meter vom Samui Butterfly Garden entfernt. Während man oben an der Straße auf einer Anhöhe Schmetterlinge beobachten kann, lässt man es sich unten am Natien Beach an der Strandbar der Centara Villas Samui* gut gehen, sonnt sich auf einer der Hotelliegen unter Kokospalmen und springt von Zeit zu Zeit ins seichte Meer.

Bei Ebbe sollte man am Natien Beach allerdings aufpassen, wenn man ins Wasser geht. Etwa 30 Meter vom Strand entfernt ragen Riffteile aus dem Wasser.

Die kleine Felsenbucht mit dem gerade einmal 70 Meter langen, leicht grobkörnigen Natien Beach liegt völlig abgeschieden. Hier sind die Gäste der Centara Villas Samui weitgehend unter sich. Und schon nach zwei, drei Tagen kennt man hier jede und jeden und fühlt sich wie zu Hause.

Hübsch ist der Natien Beach vor allem am späten Nachmittag, wenn die Sonne den Strand mit den großen, von Wind und Wasser fast rund geschliffenen Felsbrocken in gelbes Licht taucht und sich über den weißen, hübschen Hotel-Villen allmählich der Schatten ausbreitet.

Wenn du dich in den Centara Villas Samui* am Natien Beach eiquartierst, solltest du dir im Klaren darüber sein, dass es wegen der abgeschiedenen Lage nicht ganz einfach ist, von dort wieder wegzukommen. Zwar bietet das Hotel einen Shuttle-Service nach Chaweng und Lamai an, jedoch bist du dann zeitlich abhängig. Alternativ kannst du dir natürlich ein Taxi bestellen.

Laem Set Beach – Strandabschnitt des "ShaSa Resorts & Residences"

Laem Set Beach Koh Samui

Laem Set Beach, Strandabschnitt des "ShaSa Resorts & Residences"

Gleich vorweg: Der 70 bis 80 Meter lange, größtenteils steinige Privatstrand des ShaSa Resorts & Residences* in Laem Set eignet sich wegen des Niedrigwassers nicht zum Schwimmen, allenfalls zum Kajak fahren. Etwas weiter draußen in der Bucht kannst du auch schnorcheln.

Wer im ShaSa Resort wohnt, kommt – zumindest was das Baden betrifft – dennoch voll auf seine Kosten. Die am Hang gelegenen Infinity Pools sind riesig groß und bieten eine Traum-Aussicht auf die Bucht von Laem Set.

Wie der Natien Beach (siehe oben) liegt auch die Nachbarbucht Laem Set im äußersten, abgelegenen Süden von Koh Samui. Wer hier Urlaub macht, liebt die Ruhe und Abgeschiedenheit und vor allem die atemberaubende Aussicht aufs Meer. Das ShaSa Resorts & Residences* ist am Hang erbaut und bietet geräumige Suiten mit großen, verglasten Terrassen und tollem Meerblick.

Lipa Noi Beach

Lipa Noi Beach Koh Samui

Lipa Noi Beach

Der Lipa Noi Beach ist ein kilometerlanger feinkörniger Sandstrand, der sich im Westen von Koh Samui dies- und jenseits einer Landzunge erstreckt. Lipa Noi ist der längste und touristisch am stärksten erschlossene Strand an der Westküste von Koh Samui, bietet aber dennoch viel Ruhe und vor allem jede Menge Platz.

Der teilweise von Kokospalmen gesäumte Strand ist zwar an manchen Stellen nur wenige Meter breit, jedoch scheint er sich endlos in die Länge zu ziehen. Da die meisten bekannten Strände im Osten und im Norden von Koh Samui liegen, zählt der Lipa Noi Beach im Westen zu den wenigen Inselstränden, an denen du perfekte Sonnenuntergänge erleben kannst.

Am Lipa Noi Beach gibt es etwa ein Dutzend Resorts und Bungalowanlagen, die meisten davon gehören der einfachen bis gehobenen Mittelklasse an. Eine Ausnahme bildet das luxuriöse Nikki Beach Resort & Spa* am nördlichen Strandabschnitt. Wie auch in anderen Nikki Beach Clubs auf der Welt (z. B. auf Mallorca, in Saint Tropez oder am Miami Beach) sorgen hier die DJs für lautstarke Unterhaltung. Schon am Vormittag hört man am Lipa Noi Beach von der Pool-Area hinter der Steinmauer die Bässe wummern. Wer auf Party steht, kann sich auch als Nicht-Hotelgast unters reiche Volk mischen und im Nikki Beach Club Partys feiern. Wer lieber seine Ruhe haben will, sollte einen Bogen um das Resort machen.

Gute Resorts aller Preisklassen am Lipa Noi Beach sind u. a. das Kanok Buri Resort & Spa*, Samui House*, Lipa Bay Resort*, The Lipa Lovely Beach Resort*, Lipa Lodge Beach Resort* und Nikki Beach Resort & Spa*

Thongson Beach

Thongson Beach Koh Samui

Thongson Beach

Nur eine Palme und eine Mauer trennen am Am Thongson Beach die eher einfachen Thongsonbay Bungalows von dem noblen Melati Beach Resort & Spa*. Außer den beiden Resorts, Sand und Meer gibt es nichts am etwa 250 Meter langen Thongson Beach im äußersten Norden von Koh Samui. Wenn du Ruhe, Entspannung und Abgeschiedenheit suchst, bist du in der kleinen Felsenbucht mit vergleichsweise feinem Sand goldrichtig.

Während die bewaldete Klippe am nördlichen Ende des Thongson Beach stellenweise dicht mit Villen und Appartmenthäusern bebaut ist, finden sich am südlichen Strandende nur einige wenige Bungalows.

Zum Thongson Beach gelangst du durch eins der Resorts. Der Parkplatz der Thongsonbay Bungalows steht allerdings nur den Gästen des Resorts zur Verfügung. Von außerhalb mitgebrachtes Essen und Getränke mit an den Strand zu nehmen, ist untersagt.

Baan Tai Beach

Baan Tai Beach Koh Samui

Baan Tai Beach

Der Baan Tai Beach liegt im Norden von Koh Samui, rund vier Kilometer westlich von Maenam (siehe oben). Die Zufahrt zum Baan Tai Beach zweigt etwa einen Kilometer hinter dem Maenam-Pier rechts von der Ringstraße ab (auf die Schilder des Mimosa Resorts und Koh Samui Resorts achten) und führt über eine Sandpiste direkt zum Strand.

An dem 700 Meter langen, von Kokospalmen gesäumten Baan Tai Beach mit nur einer Handvoll Resorts machen vor allem Individualtouristen und Backpacker Urlaub. Der Strand punktet vor allem mit seiner vergleichsweise abgeschiedenen Lage und der ruhigen, relaxten Atmosphäre.

Den Sundowner trinkt man am Baan Tai Beach am besten in der originell gestalteten Beach Bar des Koh Samui Resorts*. Das so genannte "Pirate Boat" bietet nicht nur coole Drinks, sondern auch einen tollen Ausblick auf den Strand und das Meer.

Resorts am Baan Tai Beach: Mimosa Resort & Spa*, Koh Samui Resort*, La Perle Luxury Boutique Hotel*, Hanalei Gardens*

Taling Ngam Beach

Taling Ngam Beach Koh Samui

Taling Ngam Beach

Der öffentliche Abschnitt des Taling Ngam Beach sieht leider alles andere als einladend aus. Rund um das gleichnamige Fischerdorf liegt achtlos entsorgter (Plastik-)Müll am Strand, im Wasser rund um die Sandbank mit den Fischerbooten schwimmen Tüten und andere Abfälle im Wasser. Schade eigentlich, denn die etwa 400 Meter lange, geschwungene Bucht mit Kokospalmen und ihrem schmalen, grobkörnigen Sandstrand liegt idyllisch im ruhigen, abgeschiedenen Südwesten von Koh Samui.

Der weiter nördlich gelegene, private Strandabschnitt des The Sunset Beach Resort & Spa Taling Ngam* hingegen ist sehr gepflegt. Die Hotelanlage erstreckt sich über eine bewaldete Anhöhe und bietet tolle Aussichten auf die Bucht und die traumhaft schönen Sonnenuntergänge.

Weiter südlich zieht sich das Fischerdorf Taling Ngam ein Stück die Straße hinauf. Das hauptsächlich von Chinesen bewohnte Dorf ist noch sehr ursprünglich und besteht lediglich aus ein paar Fischerhütten und Verkaufsständen.

Resorts am Taling Ngam Beach (Mittelklasse und gehobene Mittelklasse): Am Samui Resort*, Sibaja Palms Sunset Beach Luxury Apartments*, The Sunset Beach Resort & Spa Taling Ngam*

Einfach und preiswert: Marga Yoga* und I - Talay Beach Bar & Cottages Taling Ngam Samui*

Pang Ka Beach

Der Pang Ka Beach ist ein naturbelassener, grobkörniger Strand und daher alles andere als ein Traumstrand. Dafür punktet der abgeschiedene Pang Ka Beach im äußersten Südwesten von Koh Samui mit absoluter Ruhe. Leider ist der Strand stellenweise vermüllt. Am Pang Ka Beach gibt es nur zwei Resorts: das Sunset Coast Samui Resort & Villas managed by AVANI* mit exklusiven Poolvillen und das Phangka Paradise Resort* im Norden der Bucht mit einfacheren Steinbungalows.

Laem Sor Beach

Die meisten Touristen auf Koh Samui kommen wegen der goldenen Pagode zum Strand von Laem Sor. Sie steht auf einem betonierten Platz am Strand und gehört zu einer Tempelanlage. Rund um die Pagode ist der Laem Sor Beach im äußersten Süden von Koh Samui alles andere als schön. Der Strand ist sehr grobkörnig und stellenweise steinig.

Der weitaus schönere Teil des Laem Sor Beach befindet sich auf der anderen Seite der Felsklippe Richtung Laem Set. Hier kann man sich in einer der noblen Villenanlagen einmieten und einen ungestörten Strandurlaub in aller Abgeschiedenheit und mit allem Komfort verbringen.

Zu den schönsten Villenanlagen am Laem Sor Beach zählen die Villa Kirana by Pavana*, Villa SeaNest Samui*, Ban Mekkala* und Villa Thansamaay*.

Ein originelles Kontrastprogramm bieten die etwas weiter östlich gelegenen Samui Caravans*. Hier kannst du in einem komfortabel ausgestatteten, klimatisierten Wohnmobil übernachten und vom Bett aus direkt aufs Meer schauen.

Thong Krut Beach

Thong Krut Beach Koh Samui

Thong Krut Beach

Gleich vorweg: Thong Krut ist kein Strand, an dem man Urlaub macht. Hier gibt es weder Resorts noch Bungalowanlagen. Jedoch ist Thong Krut ein lohnendes Ausflugsziel im abgelegenen Süden von Koh Samui.

Am Thong Krut Beach kannst du ein Fischerboot chartern und eine Schnorcheltour zu den vorgelagerten Inseln Koh Taen (Koh Tan) und Koh Mat Sum (Koh Mat Sum) machen.

Wenn du schon mal in Thong Krut bist und auf fangfrischen Fisch und leckere Meeresfrüchte stehst, solltest du am Strand unbedingt eins der Seafood-Restaurants der hier ansässigen Fischer besuchen. Die Red Snapper, Seebrassen und vor allem die Krebse (Blue Crabs) in Pfeffersauce sind einfach köstlich. Besonders schön ist die Stimmung am Thong Krut Beach am späten Nachmittag, wenn die Sonne die mit Kokospalmen gesäumte Bucht in ein gelbliches Licht taucht und die Longtailboote der Fischer friedlich im Meer schaukeln.

Tipp: Mein Lieblingsrestaurant in Thong Krut ist das "Krao Jumpow Restaurant" mit einer großen Holzterrasse und Tischen am Strand.

Schau dir meine Koh Samui-Videos bei YouTube an!

Die besten Strände auf Koh Samui
Koh Samui Best Places
Koh Samui – Sehenswürdigkeiten und Eindrücke
Ang Thong Marinenationalpark

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen