Koh Tao Reisetipps – Insel, Klima, Anreise

Koh Tao Küste

Küste Koh Tao

Koh Tao – eins der besten Tauchgebiete Thailands

Anzeige

Booking.com

Koh Tao zählt vor allem für Taucher/innen und Schnorchler/innen zu den Top-Reisezielen Thailands. Rund um die Insel befinden sich jede Menge Dive Sites und Schnorchelspots. Häufig liegt das Riff nur wenige Meter vom Strand entfernt.

Das touristische Leben auf Koh Tao spielt sich in erster Linie im Westen und Süden der Insel ab. Die größten touristischen Zentren mit den längsten Inselstränden sind Sairee und Mae Haad im Westen von Koh Tao und Chalok Baan Kao im Süden.

Mit seinen zahlreichen Bars ist Sairee Koh Taos Partymeile Nummer eins. Mae Haad bildet mit dem Hafen das Inselzentrum und ist für Urlauber erste Station auf Koh Tao. Chalok Baan Kao liegt im Süden der Insel und ist eine gute Alternative für Reisende, die mehr Ruhe als Trubel suchen.

Neben den drei Hauptstränden gibt es auf Koh Tao zahlreiche kleinere Strände und Buchten. Einen umfassenden Überblick mit ausführlichen Strandbeschreibungen, Reise- und Hoteltipps findest du auf meiner Seite Koh Taos Strände. Mehr zum Thema Tauchen erfährst du im Abschnitt Koh Tao – Tauchen, Tauchplätze, Preise.

Fährverbindungen nach Koh Tao

Mehr zu Koh Tao:

Strände

Tauchen

Fährverbindungen nach Koh Tao bestehen vom thailändischen Festland (Chumphon und Surat Thani) sowie von Koh Taos Nachbarinseln Koh Samui und Koh Phangan. Die Fähren von Seatran, Lomprayah und Songserm steuern Koh Tao mehrmals täglich an.

Die Überfahrt von Chumphon nach Koh Tao dauert sechs Stunden und kostet derzeit mit Lomprayah 600 Baht (15,20 Euro) pro Person. Von Surat Thani dauert die Überfahrt neun Stunden. Der Preis ab Surat Thai Airport beträgt mit der Morgen-Fähre um 8.30 Uhr inklusive Transfer zum Hafen 850 Baht (21,50 Euro), mit der Mittags-Fähre um 13.30 Uhr 950 Baht (24 Euro). Ab Surat Thani Railway Station kostet das Ticket für die Morgen-Fähre 750 Baht (19 Euro).

Tipp: Nok Air verkauft u. a. ab Bangkok so genannte Fly'n'Ferry Tickets via Chumphon oder Surat Thani nach Koh Tao. Abhängig von der Reisezeit können die Kombi-Tickets für Flug und Fähre günstiger sein als separate Buchungen. Ähnliche Angebote gibt es auch mit AirAsia und Thai Airways.

Die häufigsten Fährverbindungen nach Koh Tao bestehen von Koh Samui (via Koh Phangan). Die Seatran-Fähren fahren ab Bangrak Pier (gut fünf Autominuten vom Flughafen entfernt) und legen um 13 und 16.30 Uhr ab. Die Überfahrt dauert zwei Stunden und kostet 600 Baht (15,20 Euro).

Lomprayah fährt zweimal täglich um 8 und um 12.30 Uhr vom Pralarn Pier im Norden von Koh Samui, Songserm um 11 Uhr ab Nathon im Westen.

Fähre Koh Tao

Seatran-Fähre nach Koh Tao

Unterkünfte auf Koh Tao

Auf Koh Tao gibt es Unterkünfte aller Art und Preisklassen*, von einfachen Hostels und Budget-Hotels über Mittelklasse-Resorts bis hin zu Luxus-Resorts und Villen.

Einfache Bungalows mit Fan kosten ab 400 Baht (10 Euro) pro Nacht, Zimmer mit Aircondition und warmem Wasser gibt es ab 1.500 Baht (ca. 38 Euro). Die Preise für private Villen sind abhängig von Größe, Ausstattung und Lage und beginnen bei ca. 90 Euro die Nacht. In der Hochsaison zwischen Ende Dezember und Ende März sowie zwischen Juli und September sind viele Unterkünfte auf Koh Tao ausgebucht. Daher empfiehlt es sich, rechtzeitig im Voraus zu buchen.

Meine Hotelempfehlungen für einzelne Inselstrände und Buchten findest du auf der Seite Strände auf Koh Tao.

Koh Tao – Klima und Reisezeit

Mit Ausnahme der etwa zwei Monate andauernden Regenzeit zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember ist Koh Tao ein ganzjähriges Reiseziel. Allerdings kann es auch in der Trockenzeit immer wieder zu Regen kommen.

Die beste Reisezeit für Koh Tao sind die kühleren Monate Januar bis März und Juli bis September mit durchschnittlichen maximalen Tagestemperaturen zwischen 29 und 30 Grad Celsius. April, Mai und Juni sind die heißesten Monate mit Temperaturen von oftmals über 32 Grad.

In der Regenzeit zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember können starke Winde aufziehen. Bei stürmischer See und mehreren Meter hohen Wellen wird der Fährverkehr nach Koh Tao eingestellt.

Straßen und Transportmittel

Pick-up Koh Tao

Inseltour mit einem 4WD-Pick-up

Gleich vorweg: Abgesehen von den wenigen asphaltierten Hauptstraßen, die die größeren Touristenorte wie Sairee, Mae Haad und Chalok Baan Kao miteinander verbinden, sind die meisten Straßen auf Koh Tao in durchweg schlechtem Zustand. Abgelegene Buchten, Strände und Orte sind – wenn überhaupt – nur über holperige Sandpisten zu erreichen. Dazu zählen u. a. die Tanote und Hin Wong Bay im Osten von Koh Tao und die Mango Bay im Norden.

Koh Tao ist hügelig und bergig. Die Stichstraßen runter ans Meer sind meist steil, schmal und schlaglochreich. Die besten Transportmittel auf Koh Tao sind daher 4WD-Pick-ups bzw. -Taxen. Häufig bist du mit Taxibooten schneller, sicherer und bequemer am Ziel als mit dem Auto.

Sandpiste Koh Tao

Viele Straßen auf Koh Tao sind holperige Sandpisten

Mopeds sind zwar die preiswertesten Transportmittel auf Koh Tao, das Fahren ist jedoch aus oben genannten Gründen risikoreich, wenn nicht gar lebensgefährlich. Ein Moped kannst du auf Koh Tao schon für 150 Baht (4 Euro) am Tag ausleihen, exklusive aller Versicherungen allerdings. Für Personen- und Fahrzeugschäden haftest du in der Regel selbst. Daher besser gleich ins Taxi oder Taxiboot steigen und nicht an der falschen Stelle sparen!

Sammeltaxen (Songthaews) stoppen auf Handzeichen oder stehen wie die privaten Pick-ups an zentralen Halteplätzen (Sairee, Mae Haad). Taxen, private Pick-ups und Taxiboote kannst du auf Koh Tao über alle Resorts und Tourbüros buchen.

Die Preise variieren oftmals und sollten vorab ausgehandelt werden. Eine Fahrt von Baan Mae Haad nach Sairee oder Chalok Baan Kao beispielsweise kostet tagsüber für ein bis zwei Personen zwischen 100 Baht (2,60 Euro) und 150 Baht (ca. 3 Euro). Der Aufschlag für jede weitere Person beträgt 50 Baht (1,30 Euro).

Fahrten zu abgelegenen Orten wie zur Tanote oder Hin Wong Bay kosten ab 200 Baht (5,20 Euro) aufwärts pro Person. Manche Resorts bieten einen kostenlosen Shuttle-Service nach Mae Haad oder Sairee an.

Taxiboote bzw. Longtailboote sind auf Koh Tao ein gängiges Transportmittel. Mit einem Taxiboot kannst du die ganze Insel umrunden oder dich zu einzelnen Stränden, Buchten und Schnorchelspots fahren lassen.

Die Preise sind abhängig von der Strecke, der Anzahl der Personen und gewünschten Zwischenstopps. Eine einfache Fahrt für zwei Personen mit dem Taxiboot von Mae Haad zur Tanote Bay beispielsweise kostet 700 Baht (ca. 17,80 Euro).

Ganztägige, private Around the Island-Touren mit mehreren Schnorchelstopps u. a. bei Shark Island, Koh Nang Yuan, an der Mango Bay oder in Ao Leuk kosten pauschal zwischen 2000 und 2500 Baht (51 bis 63 Euro), organisierte Gruppentouren 800 bis 1200 Baht (20 bis 30 Euro) pro Person. Das Schnorchel-Equipment ist in der Regel im Preis inbegriffen.

Around the Island-Touren kannst du auf Koh Tao in allen Reisebüros, über die meisten Resorts und an größeren Stränden wie Sairee und Mae Haad direkt bei den Taxiboot-Fahrern buchen.

Einkaufen auf Koh Tao

Geschäfte wie Souvenir- und Schmuckläden, Boutiquen und Supermärkte gibt es nur in den größeren Touristenorten wie Sairee, Mae Haad und vereinzelt in Chalok Baan Kao. Viele der rund 70 Tauchbasen und -schulen auf Koh Tao haben Shops, in denen du Tauch- und Schnorchel-Equipment kaufen kannst.

Koh Tao – Zahlen, Daten, Fakten, Geschichte

Koh Tao liegt im Golf von Thailand, rund 70 Kilometer vom Festland entfernt. Die Insel ist 21 Quadratkilometer groß und erstreckt sich sieben Kilometer in nordsüdlicher und drei Kilometer in westöstlicher Richtung. Der Name Koh Tao (zu Deutsch: Schildkröteninsel) geht auf die zahlreichen Meeresschildkröten zurück, die die Gewässer rund um Koh Tao einst bevölkerten und in geringerer Zahl auch heute noch anzutreffen sind.

Koh Tao war lange Zeit unbewohnt. Am 18. Juni 1899 besuchte König Chulalongkorn (Rama V.) die Insel und verewigte sich an einem Felsen in Laem Jor Por am Sairee Beach. Ab 1933 war Koh Tao Gefängnisinsel. 1947 bewirkte der damalige Premierminister Khun A-Paiwong eine königliche Begnadigung für die Gefangenen. Anschließend war Koh Tao wieder unbewohnt.

Bis die Zwillingsbrüder Khun Ueam und Khun Oh von Koh Phangan nach Koh Tao übersetzten, um ihr Segelboot auszuprobieren. Die beiden Brüder nahmen sich am heutigen Sairee Beach ein Stück Land, kultivierten es und holten ihre Familien nach.

Baan Sairee, Koh Tao

Baan Sairee heute: Hier entstand Koh Taos erste Siedlung

Die erste Generation auf Koh Tao lebte hauptsächlich vom Fischfang und Gemüseanbau. Im Laufe der Jahre entwickelten sich Handelsbeziehungen mit Koh Phangan. Da Koh Tao aufgrund seiner Entfernung zum Festland zu damaliger Zeit schwer erreichbar war, wuchs die Bevölkerung vergleichsweise langsam.

In den 1980er-Jahren entdeckten schließlich die ersten Traveller die Insel und machten Koh Tao weltweit bekannt. Fortan steuerten immer größere und schnellere Boote die Insel an. Schließlich wurden Highspeed-Fähren eingesetzt.

Koh Tao gewann bei Thailand-Reisenden zunehmend an Beliebtheit, vor allem wegen der vielseitigen und beeindruckenden Unterwasserwelt. Heute ist Koh Tao eins der wichtigsten Tauchgebiete in Thailand und touristisch größtenteils erschlossen. Resorts und Bungalowanlagen* gibt es inzwischen auch an allen kleineren Stränden und Buchten.

[ nach oben ]

Entdecke Thailand mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-thailand.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Thailand-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen